Neuer Beitrag

verlagohneohren

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo ihr Lieben!

Während die erste Leserunde zu einer Anthologie noch läuft, gibt es an dieser Stelle den ersten Roman aus dem Verlag ohneohren zu gewinnen.

"Zweistimmig" ist das Debüt der beiden österreichischen Jungautoren Claudia Kolla und Werner Graf. In dem E-Book schaffen die beiden es gekonnt, Horror, Fantasyelemente und eine Portion Lokalkolorit zu mischen. Weihnachten mit Gänsehautgarantie ...

Die Kurzbeschreibung:

Ein jeglich Reich, so es mit sich selbst uneins wird, das wird wüst; und ein Haus fällt über das andere." (Lukas 11, 17)

Alena Frei lebt im Waldviertel. Nichts trübt die dörfliche Idylle, bis eines Tages ihre demenzkranke Großmutter verschwindet. Was auf den ersten Blick wie ein tragischer Einschnitt in ihr Leben wirkt, entpuppt sich als Ereignis mit weitreichenden Konsequenzen. Ein streng gehütetes Familiengeheimnis bringt Unruhe in das Leben der jungen Frau. Auf der Suche nach ihren Wurzeln entdeckt Alena neue Seiten an sich selbst. Und die Stimmen in ihrem Kopf sind bei der Aufklärung dieser Geheimnisse nicht gerade hilfreich …

Wir verlosen 13 Exemplare bis zum 20. Dezember.
Alles, war wir für eine erfolgreiche Bewerbung brauchen:

  • Warum ihr "Zweistimmig" lesen wollt.
  • Das gewünschte Format (EPUB oder MOBI).
  • Versand per Mail oder ein hübsches Codekärtchen per Post?
  • Eine Rezension, um unsere Debütautoren zu unterstützen, wäre sehr nett.

Wir losen noch vor Weihnachten aus, damit ihr die ersten ruhigen Feiertage vielleicht schon zum Lesen nutzen könnt. Falls noch Fragen auftauchen sollten, beantworten wir diese natürlich. Autorin Claudia Kolla wird mitlesen und auch ab und zu mitdiskutieren.


Eine Leseprobe findet sich hier: Klick!

Autor: Werner Graf
Buch: Zweistimmig

YvonneLaros

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte das Buch gerne lesen, weil an ihm alles eins zu sein scheint. Cover und Kurzbeschreibung wecken in mir eine Stimmung, in der ich gerne länger verweilen würde.
Meinen Kindle habe ich noch nicht allzu lange, aber so weit ich weiß, müsste MOBI darauf funktionieren.
Und weil ich so gespannt wäre: gerne per Mail.
Selbstverständlich würde es dazu eine Rezension geben. So würde ich mir das für mein Baby schließlich auch wünschen!

QueenSize

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Ich möchte auch sehr gerne mitlesen und bewerbe mich um das eBook im Mobi-Format. Als Mail wäre ok, aber ein hübsches Geschenkkärtchen ist auch nett - quasi ein Geschenk für mich ;-))

Warum ich mitlesen möchte: Die Leseprobe hat mir schon sehr gut gefallen und ich muss einfach wissen, wie es weitergeht!
Das Cover spricht mich ebenfalls an, irgendwie wirkt es einsam und verlassen - dazu noch der Titel zweistimmig: Das macht neugierig!

Natürlich gibt es auch eine Rezension, dass ist doch selbstverständlich und das Mindeste, was man erwarten kann.

Beiträge danach
112 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

YvonneLaros

vor 4 Jahren

Kapitel 6 - Kapitel 9
Beitrag einblenden

Lese-Krissi schreibt:
Aber auch Peter hat am Ende des Abschnittes plötzlich seltsame Anwandlungen.

Ich finde ihn ja sowieso sehr seltsam, den Herrn Wechter.

YvonneLaros

vor 4 Jahren

Kapitel 10 - Epilog
Beitrag einblenden

Alenas' Reise durch ihr selbst zeigt, wie viel Tiefe in der Grundidee dieser Geschichte steckt. Es ging zwar etwas plötzlich - mehr oder weniger ohne Vorwarnung befanden wir uns in ihrem Kopf - aber die Idee hat mir, wie geschrieben, gut gefallen. Aus dieser Sicht habe ich noch nie von einem Exorzimus gelesen, glaube ich. Das Buch steht ja wirklich für die neuen Ideen!

Aber ich find's immer noch schade, dass sie nicht so richtig zur Geltung kommen. Bei dem Leseabschnitt fehlte mir zuerst wirklich der Zusammenhang zu dem, was auf der "anderen Seite", der von Leo und Peter, geschah. Klar, am Ende wird's ja aufgelöst. Aber bis dahin fragt man sich: "Was hat das jetzt mit der Situation zu tun?"

Mir hätte abschließend noch eine Erklärung gefallen, wie's denn jetzt zur erfolgreichen Autreibung oder Vernichtung kam.

Eine offizielle Rezi folgt dann natürlich später auch noch von mir!

YvonneLaros

vor 4 Jahren

Kapitel 10 - Epilog
Beitrag einblenden

ilovebooks86 schreibt:
Mir stellen sich viel zu viele Fragen und es gibt keine Antworten darauf. Und die Geschichte wirkt einfach abgehackt.

Das muss ich leider bestätigen. Vielleicht hat ja "ich-weiß-leider-nicht-mehr-wer-es-war" in einem der vorangegangenen Leseabschnitte recht, und das Buch war einfach nur noch nicht augereift genug für die Veröffentlichung. Potential hab' ich nämlich auch definitiv gesehen!

YvonneLaros

vor 4 Jahren

Kapitel 10 - Epilog
Beitrag einblenden

Rusty78 schreibt:
Dass man im Kapitel 11 in Alenas „Kopf“ ist, war mir nach ein paar Sätzen schon klar und dieses Kapitel hat mir sehr gut gefallen. Diese Welt ist verwirrend und einer Fieberphantasie ähnlich, das konnten die Autoren gut umsetzen. Die Idee, dass Alena den Dämon direkt zu sich „einlädt“, finde ich sehr gut und auch sehr spannend!

Genau! Ich hatte auch das Gefühl, dass die Autoren an solchen tellen richtig aufgeblüht sind!

YvonneLaros

vor 4 Jahren

Kapitel 10 - Epilog
Beitrag einblenden

Lese-Krissi schreibt:
Also, mit dem Ende muss ich mich noch anfreunden. Das habe ich nämlich nicht ganz verstanden. Wurden die Dämonen nun ausgetrieben oder sind sie zurückgekehrt?! Der Schluss war mir etwas zu uneindeutig...

So wie ich das verstanden habe, wurden sie auf jeden Fall ausgetrieben. Aber "zerstört"? Das bleibt leider auch mir ein Rätsel. Und auch der Weg dorthin fehlt mir.

YvonneLaros

vor 4 Jahren

Fazit und Rezensionen

Und auch meine Rezi hat es noch bis zum Veröffentlichungs-Button geschafft. Blog-Post und Video-Rezi auf Youtube/BookTube (Lesemonat Februar) folgen dann auch noch!

http://www.lovelybooks.de/autor/Werner-Graf/Zweistimmig-1072506834-w/rezension/1079565207/

theresa_st

vor 4 Jahren

Fazit und Rezensionen

Nun auch endlich meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Werner-Graf/Zweistimmig-1072506834-w/rezension/1080156809/

Neuer Beitrag