Werner J. Egli Im Mond der Wölfe

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Mond der Wölfe“ von Werner J. Egli

Irgendwann in der Zukunft. Die von Naturkatastrophen und Seuchen heimgesuchte Erde ist so gut wie unbewohnbar geworden. Es gibt Jäger und Gejagte. Die Wölfe, als angebliche Träger eines für den Menschen tödlichen Virus', gehören zu den letzteren. Einigen von ihnen gelingt die Flucht aus Zoos und Laboren. Viele werden getötet. Darunter auch der Halbwolf Alpha. Er gehörte dem Schriftsteller Hark DeSmeth, dessen Science-Fiction-Romane um Captain Steve Hawthorne, Spezialagent der NASA, im Begriff sind, Bestseller zu werden. DeSmeth begibt sich auf einen beispiellosen Rachefeldzug gegen die drei Mörder seines Wolfs. In seiner Vorstellung verwandelt er sich immer mehr in den Helden seiner Bücher, Captain Hawthorne - Retter der Welt, Rächer der Wölfe, unbesiegbar. Doch seine maßlose Selbstüberschätzung hat ihren Preis ...

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Nicht schlecht, aber irgendwie ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Gegen Ende nahm es etwas an Fahrt auf.

killerprincess

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Der Weihnachtosaurus

Ein zuckersüßes Weihnachtsbuch!

Margo

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Mond der Wölfe" von Werner J. Egli

    Im Mond der Wölfe

    Trinkt-aus-Piraten

    20. September 2010 um 17:37

    Also vorweg gesagt, den Klappentext kann man vergessen. Erstens fasst er die menschliche Hälfte des Inhalts fast komplett zusammen und zweitens ist völlig übertrieben worden; das Buch ist nicht annähernd so spannend wie behauptet. Es handelt sich um unsere Welt in der Zukunft. Alle Tiere werden von Menschen gejagt, die selbst aus der Erde eine einzige kaputte Katastrophe gemacht haben. Die Personen im Buch reden ständig von der Umweltverschmutzung, Warnungen, auf die keiner gehört hat, Atomkraftwerken usw. Ich hatte das Gefühl, dass Egli seinen Lesern klarmachen will, was mit der Erde wird, wenn wir so weitermachen. Trotzdem zeigt er auch den Wahnsinn eines Umweltschützers, ist also nicht einseitig. Was ich aber am besten fand, waren die Teile, in denen die Wölfe vorkamen. Die Teile, in denen Khalid, der Erzähler, die Hauptrolle spielte. Ein Wolf mit einem gesunden Menschenverstand, im Gegensatz zu den Menschen mit einem Irrenhaus-Innenleben. Nimmt man alles zusammen, kann das Buch nicht halten, was es auf dem Klappentext verspricht. Außerdem fehlt so ungefähr die Hälfte aller Kommas. Auf seine Weise war es aber trotzdem gut - sofern man den Klappentext ignoriert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks