Werner Köhler Cookys Reise

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cookys Reise“ von Werner Köhler

Ein lebenspralles Roadmovie über das Vatersein und ein mitreißender Roman über die Leidenschaft fürs Kochen Das Gourmet-Restaurant des Erzählers Gert Krüger, genannt Cooky, läuft ebenso gut wie seine übrigen gastronomischen Unternehmungen. Doch plötzlich der Schock: Der hochdekorierte Sternekoch verliert seinen Geschmackssinn. Und als wäre das allein nicht schlimm genug, zieht auch noch sein pubertierender Sohn Maximilian bei ihm ein, um eine Ausbildung zum Koch zu machen. Der Junge ist bei der Mutter aufgewachsen und Gert völlig fremd. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis die beiden sich mächtig in die Wolle kriegen. Als Gert sich entschließt, seinen Geschmackssinn auf einer Reise durch Frankreich neu zu justieren und seinen alten Freunden Betty und Lupo in der Normandie einen Besuch abzustatten, wo diese ihre Faszination für Molekularküche ausleben, beschließt er, Maximilian mitzunehmen. Die Fahrt wird zu einer Reise in die Vergangenheit der 80er-Jahre und nimmt eine dramatische Wendung, aus der Vater und Sohn gemeinsam ein Stück erwachsener hervorgehen.

Es war leider nicht "mein" Buch....

— DarkReader
DarkReader

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

Sonntags in Trondheim

Nüchtern, präzise und dennoch mit unglaublichen Witz fängt Anne B.Radge das Leben ein.

Lilofee

Heimkehren

Unbedingt lesen!

bookfox2

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Mir fehlen die Worte - für mich ein Meisterwerk.

erinrosewell

Der Junge auf dem Berg

Großartiges Buch, das einen mitreißt, abstößt und zugleich so sehr fasziniert... Absolute Empfehlung!

Bluebell2004

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Macht beim Lesen hungrig!

    Cookys Reise
    Leserin71

    Leserin71

    07. February 2014 um 18:42

    Werner Köhler hat mit "Cookys Reise " eine Fortsetzung seines ersten Buches "Cooky" über den Koch Gert Krüger geschrieben. Ging es in "Cooky" neben der Gründung des gleichnamigen Restaurants in Rückblenden um die Drogen- und Sexeskapaden seiner Jugend, ist Gert Krüger nun erwachsen und reifer geworden. Er hat nun mehrere Restaurants, die von Mitgliedern seiner "Mannschaft" geleitet werden. Auch ist er Vater eines fünfzehnjährigen Sohnes, der bei der Mutter aufgewachsen nun bei ihm eine Kochlehre beginnt. Das Zusammenleben mit einem pubertierenden Teenager ist für Cooky nicht die einzige Herausforderung: Durch eine Pilzerkrankung im Mundraum ist sein Geschmackssinn getrübt. So beginnt er eine Reise mit seinem Sohn gleichzeitig in Vergangenheit und Gegenwart und entdeckt nicht nur die Molekularküche, sondern entwickelt vor allem eine Beziehung zu seinem Sohn. Die Ausführungen über das Essen haben mir großen Spaß gemacht und Lust auf Essen! Obwohl mich der erste Teil nicht überzeugt hat, habe ich mich aufgemacht, den zweiten zu lesen und wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist deutlich besser als das erste, das für tieferes Verständnis aber hilfreich ist.

    Mehr
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Es war leider nicht "mein" Buch...

    Cookys Reise
    DarkReader

    DarkReader

    28. October 2013 um 12:38

    ...denn ich fand zu keiner Zeit Zugang zu ihm, leider. Ich kann nicht mal sagen, woran es bei mir lag, denn am Buch liegt es sicher nicht. Es ist mit viel Enthusiasmus für das Thema Kochen geschrieben, die Protagonisten sind originell - wenn auch gewöhnungsbedürftig -, die Prise Humor ist da und doch - mir gefiel das Buch nicht wirklich. Das ist aber subjektiv und sollte niemanden davon abhalten, es zu lesen, denn die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Mein Lieblingsprota war eindeutig Maximilian, mit dem störrischen Teenager konnte ich mich noch am ehesten identifizieren, denn so - oder so ähnlich - waren wir doch alle mal. Gerd Krüger ist ein Fall für sich und ich muss ehrlich sagen, dass ich ihn am wenigsten mochte. Ich stelle mir vor, mit einer solchen Person zu tun zu haben - beruflich, wohl gemerkt, denn für einen privaten Umgang wären er und ich so verschieden wie Feuer und Wasser -, ich denke, bei einem Arbeitgeber wie ihm würde ich nicht mal die Probezeit beenden. Das ist vielleicht ein Grund dafür, warum mich dieses Buch nicht wirklich fesseln konnte. Ein Kompliment geht an den Autor, der sich sehr viel Mühe gegeben hat mit der Recherche für sein Buch. Ich glaube, es war recht schwierig, all das über Kochen, Rezepte, Zutaten ect.ect. zusammenzutragen und so zu verarbeiten, wie er es getan hat. Davor ziehe ich den Hut. 3 Sterne gibt es von mir für die Idee un das oben genannte, mehr war für mich leider nicht drin.

    Mehr
  • Cokkys Reise

    Cookys Reise
    Pixibuch

    Pixibuch

    06. October 2013 um 20:04

    Ein Buch, das an seine Grenzen stößt, Außergewöhnlich zu lesen, da es auch eine außergewöhnliche Geschichte ist. Und beim Lesen dieser köstlichen Gormetgerichte hat man ständig Hunger und Appetit auf einen guten Happen. Cooky ist Koch mit Leib und Seele. Ganz klein hat er begonnen und mit seinen guten Ideen und seiner tollen Crew hat er sich schnell zum Sternekoch hochgearbeitet. Doch dann stellt er eines Tages fest, dass ihm sein Geschmack abhanden gekommen ist. Er rennt von einem Arzt zum nächsten, doch irgendwie wird es nicht besser. Sein Restaurant liegt im Industrieviertel in einer ehemaligen Fabrik und oben wohnt Cooky mit Dana, seiner Gefährtin. Seit einigen Tagen wohnt auch sein Sohn Max bei ihm, der in seinem Lokal unbedingt eine Kochlehre machen will. Aber Max ißt am liebsten Fast Food. Die Mutter von Max ist Nathalie, mit ihr zusammen hat er gekocht. Als sie schwanger war, trennte sie sich von Cooky und übernahm dessen neu gegründetes Lokal in Berlin. Cooky denkt über sein Leben nach und ist auch sehr deprimiert. Deswegen entschließt er sich, mit seinem Sohn eine Reise in die Bretagne zu seinen alten Freunden zu machen. Und was macht Max, er verliebt sich in deren Tochter. Das Buch ist aus der heutigen Sicht (bzw 2000) geschrieben. Es werden immer wieder Kapitel aus den 80igern und 90iger Jahre dazwischengestellt, so dass man den genauen Lebensweg von Cooky erfährt. Als er bei seinen Freunden ankommt, sieht er, dass sich diese der Molekularküche verschrieben haben, wovon auch sein Sohn Max träumt. Hier in der Bretagne nähern sich Vater und Sohn langsam. Als dann noch ein schreckliches Ereignis eintritt, sehen sie, das sie sich lieben, Wirklich gut geschrieben. Über die Küche, über die Kollegen, über die Frauen. Cooky sieht dann doch endlich ein, dass auch ein Workoholik etwas Ruhe braucht.  

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Cookys Reise" von Werner Köhler

    Cookys Reise
    Daniliesing

    Daniliesing

    Buchgourmets aufgepasst! Heute nehmen wir euch mit auf "Cookys Reise", ein mitreißendes Roadmovie mit gutem Geschmack. Werner Köhler erzählt in seinem Roman die außergewöhnliche Geschichte von Cooky, der als Sternekoch plötzlich seinen Geschmackssinn verliert. Daraus entspinnt sich eine wunderbare Geschichte über Familie, Freundschaft und das Leben. Mehr zum Inhalt: Das Gourmet-Restaurant des Erzählers Gert Krüger, genannt Cooky, läuft ebenso gut wie seine übrigen gastronomischen Unternehmungen. Doch plötzlich der Schock: Der hochdekorierte Sternekoch verliert seinen Geschmackssinn. Und als wäre das allein nicht schlimm genug, zieht auch noch sein pubertierender Sohn Maximilian bei ihm ein, um eine Ausbildung zum Koch zu machen. Der Junge ist bei der Mutter aufgewachsen und Gert völlig fremd. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis die beiden sich mächtig in die Wolle kriegen. Als Gert sich entschließt, seinen Geschmackssinn auf einer Reise durch Frankreich neu zu justieren und seinen alten Freunden Betty und Lupo in der Normandie einen Besuch abzustatten, wo diese ihre Faszination für Molekularküche ausleben, beschließt er, Maximilian mitzunehmen. Die Fahrt wird zu einer Reise in die Vergangenheit der 80er-Jahre und nimmt eine dramatische Wendung, aus der Vater und Sohn gemeinsam ein Stück erwachsener hervorgehen. --> Leseprobe Dieses besondere Geschmacks- bzw. Bucherlebnis solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Doch bevor ihr die Chance auf den Gewinn eines Präsentkorbes mit bretonisch/französischen Spezialitäten inkl. eines Buches sowie 9 weiteren Büchern aus dem KiWi Verlag bekommt, müsst ihr euch erst noch ein paar Gedanken machen! Mit welchen Rezeptideen würdet ihr versuchen, Cookys Geschmackssinn wieder zu schärfen? Was ist einfach so lecker, dass er diesen wichtigen Sinn beim Essen sofort wiedererlangen müsste?

    Mehr
    • 151
    elisabethjulianefriederica

    elisabethjulianefriederica

    02. October 2013 um 09:02
  • Fragefreitag am 13. September 2013 - stellt Werner Köhler eure Fragen & Buchverlosung

    Daniliesing

    Daniliesing

    13. September 2013 um 11:14

    Heute begrüßen wir beim Fragefreitag wieder einen tollen Autor, der hier all eure Fragen beantwortet und sich schon sehr auf die Fragerunde mit euch freut. Werner Köhler hat gerade seinen neuen Roman "Cookys Reise" veröffentlicht und das Buch ist nicht nur etwas für all jene, die gute Romane lieben, sondern auch für die, die gutes Essen lieben! Außerdem verlosen wir unter allen Fragestellern zusammen mit dem KiWi Verlag 5 schöne Buchpakete. Mehr zum Autor: Werner Köhler ist 1956 in Trier geboren und machte nach der Schule zunächst eine Ausbildung zum Buchhändler. Bis zum Jahr 2000 arbeitete er dann auch als Geschäftsführer eines großen Buchhandelsunternehmens. Danach machte er sich selbstständig mit der LKO Verlagsgesellschaft und ist außerdem Geschäftsführer und Miterfinder des Literaturfests lit.COLOGNE. Als Autor wurde Werner Köhler zunächst hauptsächlich im Kochbuchbereich tätig und hatte auch eine eigene Kochserie beim WDR. 2004 erschien dann sein erster Roman "Cookys" im KiWi Verlag. Mehr zu "Cookys Reise": Das Gourmet-Restaurant des Erzählers Gert Krüger, genannt Cooky, läuft ebenso gut wie seine übrigen gastronomischen Unternehmungen. Doch plötzlich der Schock: Der hochdekorierte Sternekoch verliert seinen Geschmackssinn. Und als wäre das allein nicht schlimm genug, zieht auch noch sein pubertierender Sohn Maximilian bei ihm ein, um eine Ausbildung zum Koch zu machen. Der Junge ist bei der Mutter aufgewachsen und Gert völlig fremd. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis die beiden sich mächtig in die Wolle kriegen. Als Gert sich entschließt, seinen Geschmackssinn auf einer Reise durch Frankreich neu zu justieren und seinen alten Freunden Betty und Lupo in der Normandie einen Besuch abzustatten, wo diese ihre Faszination für Molekularküche ausleben, beschließt er, Maximilian mitzunehmen. Die Fahrt wird zu einer Reise in die Vergangenheit der 80er-Jahre und nimmt eine dramatische Wendung, aus der Vater und Sohn gemeinsam ein Stück erwachsener hervorgehen. Seit ihr neugierig auf Werner Köhler, seinen spannenden Lebensweg und seine Bücher geworden? Dann dürft ihr ab sofort hier eure Fragen an den Autor stellen und noch viel mehr über ihn erfahren. Unter all jenen, die hier heute eine Frage stellen, verlosen wir zudem 5 Buchpakete, die je ein Exemplar von "Cookys" und "Cookys Reise" enthalten. Ich wünsche euch ganz viel Spaß!

    Mehr
    • 80