Werner Kaltefleiter Spione im Vatikan

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spione im Vatikan“ von Werner Kaltefleiter

Das Attentat, das der gedungene Killer Ali Agca im Jahr 1981 auf Johannes Paul II. verübte, rückte den Vatikan mit einem Paukenschlag als zentrales strategisches Operationsfeld östlicher und westlicher Geheimdienste in den Blick. Wer hat den Papst im Visier? Nach dem Fall des eisernen Vorhangs können wir heute die dramatischen Spionageaktivitäten rund um den Vatikan neu lesen. Aus den Stasiakten des Ministeriums für Staatssicherheit erfährt man nicht nur von den frommen IM »Antonius« und »Lichtblick«, einem gekauften Benediktinermönch. Das Buch, das sich streckenweise wie ein Thriller liest, schildert alle wesentlichen Aktivitäten westlicher und östlicher Geheimdienste und deren Folgen zwischen 1939 bis heute. Schon Hitler und Stalin hatten das gleiche Ziel: die Ausrottung des Christentums. Es gab Pläne zur Unterwanderung der vatikanischen Behörden, ja sogar zur Entführung und Tötung des Papstes. Bis heute ungeklärt blieben das Attentat auf Johannes Paul II. und mindestens drei mysteriöse Todesfälle: Zwei Päpste und ein Kommandant der Schweizergarde starben unter bislang ungeklärten Umständen. Agenten wurden und werden heute immer noch in unmittelbarer Umgebung des Papstes platziert. Denn das Oberhaupt der Katholischen Kirche mit über 1 Milliarde Gläubigen, einem Sechstel der Weltbevölkerung, gilt als der bestinformierte Mann der Welt. <b>Die neuesten Erkenntnisse aus den Stasi-Akten:</b> Nazis und Kommunisten schätzten den Vatikan als einen Hauptgegner ein Hitler plante sogar Pius XII. zu ermorden Auch der Westen setzt nicht nur auf Diplomatie, sondern auf Spione Der erste Papstbesuch nach dem II. Weltkrieg in der BRD wird hintertrieben Wojtylas Wahl wurde vom KGB erwartet Der französische Geheimdienst wusste vorher von den Attentatsplänen auf Papst Johannes Paul II und warnte den Vatikan Die Stasi hat 8 Spione auf Kardinal Ratzinger angesetzt

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Spione im Vatikan" von Werner Kaltefleiter

    Spione im Vatikan
    Jens65

    Jens65

    20. May 2008 um 00:31

    Die Päpste im Visier der Geheimdienste - Ein Streifzug durch die Vatikangeschichte des 20. Jahrhunderts - von der Oktoberrevolution bis zur Angst vor Islamisten im 21. Jahrhundert. Die Schaltzentrale der römisch-katholischen Kirche steht bis heute im Fadenkreuz der Geheimdienste. Ein spannendes Stück Zeit - und Religionsgeschichte.