Werner Lindemann

 4,2 Sterne bei 13 Bewertungen

Lebenslauf von Werner Lindemann

Werner Lindemann, geboren 1926, gestorben 1993, war ein erfolgreicher Autor von Kinderbüchern in der DDR. Studium am Institut für Literatur »Johannes R. Becher« in Leipzig. Autor zahlreicher Kinderbücher in der DDR, Teilnehmer der 1. sogenannten »Bitterfelder Konferenz«. Verheiratet mit Gitta Lindemann (Kulturchefin des NDR1 Radio MV von 1992 bis 2002). Neben dem Sohn Till Lindemann haben beide eine Tochter.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Werner Lindemann

Cover des Buches Mike Oldfield im Schaukelstuhl (ISBN: 9783462054668)

Mike Oldfield im Schaukelstuhl

 (7)
Erschienen am 05.03.2020
Cover des Buches Mike Oldfield im Schaukelstuhl (ISBN: 9783938686614)

Mike Oldfield im Schaukelstuhl

 (3)
Erschienen am 01.12.2006
Cover des Buches Was schmeckt den Tieren (ISBN: 9783407770899)

Was schmeckt den Tieren

 (2)
Erschienen am 26.07.2010
Cover des Buches BEICHTE (ISBN: 9783947965106)

BEICHTE

 (0)
Erschienen am 01.10.2020
Cover des Buches Die Schule macht die Türen auf (ISBN: B00E0KIMW4)

Die Schule macht die Türen auf

 (0)
Erschienen am 01.01.1976
Cover des Buches Durch Wulkenziehen spaziert. (ISBN: B009GKPHK8)

Durch Wulkenziehen spaziert.

 (0)
Erschienen am 01.01.1978
Cover des Buches Tanzende Birken (ISBN: B004PLKFKU)

Tanzende Birken

 (0)
Erschienen am 01.01.1985
Cover des Buches Was macht der Frosch im Winter? Band 160. (ISBN: B004TRDS18)

Was macht der Frosch im Winter? Band 160.

 (0)
Erschienen am 01.01.1989

Neue Rezensionen zu Werner Lindemann

Cover des Buches Mike Oldfield im Schaukelstuhl (ISBN: 9783462054668)
käutzchens avatar

Rezension zu "Mike Oldfield im Schaukelstuhl" von Werner Lindemann

Ein absolutes Muss für jeden Rammstein Fan !!!! Aber auch Nicht Fans der Gruppe könnten das Buch interessant finden !!!!!
käutzchenvor einem Jahr

Kurzbeschreibung von Buch innere : Der 19 jährige Till Lindemann lebte Anfang der 80 er Jahre bei seinem Vater auf dem Land in Mecklenburg und machte dort eine Lehre als Stellmacher in einer LPG.  Werner Lindemann , ein in der DDR bekannter Kinderbuchautor , beobachtet das konfliktreiche Zusammenleben mit seinem Sohn manchmal mit Unverständnis und Ärger , aber auch mit Respekt und Neugier. Die früher Liebesgeschichten des Sohns , alkohleskapden  , das Aufbegehren gegen die spießigen Verhältnisse in der DDR, die Natur , die Sehnsucht nach Aufbruch . Zugleich erinnert sich der Vater an die eigene Jugend in den letzten Kriegsjahren und beobachtet die politischen Konflikte seiner Gegenwart. Till Lindemann , heute Sänger bei Rammstein und Lyriker , schaut in einem Nachwort zurück auf die Zeit und vergleicht die Erzählungen des Vaters mit seinen eigenen Erinnerungen ....  

Mein Fazit : Als absoluter Rammstein Fan wollte ich unbedingt dieses Buch lesen , ja es machte mich sogar sehr neugierig , vorallen weil der Sänger der Rammstein Band Till Lindemann in einen Nachwort seine Erinnerungen und die Erzählungen seines Vaters vergleicht ... 

Ich muss gestehen daß ich mich an die Ausdrucksweise / Erzählungen des Vaters erst Mal gewöhnen musste , ich erfuhr einiges Recht interessantes , was laut Till Lindemann nicht alles stimmt aber ein Teil jedoch , das die Sichtweisen von Vater und Sohn da schon ein wenig verschieden sind ... Es gibt einige Konflikte bei Vater und Sohn , der Vater schwankt schnell in seine eigene Vergangenheit was er selbst in seinen 19 ten Lebensjahr erlebt hatte und vergleicht sie ein wenig mit seinen 19 jährigen Sohn , den er ihm in  Buch Timm nennt ... 

Sehr offen erzähl Till Lindemann beim Nachwort seine Beziehung zu seinen verstorbenen Vater und seine Sichtweise zu damaligen Zeit die sie gemeinsam erlebt haben .. 

Ich finde das Buch ist ein absolutes Muss für Rammstein Fans ! Aber auch Nicht Rammstein Fans könnten das Buch interessant finden .. 

Kommentare: 11
Teilen
Cover des Buches Mike Oldfield im Schaukelstuhl (ISBN: 9783462054668)
PandaSpirits avatar

Rezension zu "Mike Oldfield im Schaukelstuhl" von Werner Lindemann

Ein Muss für jeden Fan
PandaSpiritvor 2 Jahren

Anfang der 1980er Jahre verbrachte der junge Till insgesamt neun Monate zusammen mit seinem Vater Werner Lindemann, der zu dieser Zeit sehr erfolgreich als Schriftsteller in der DDR tätig war.

In diesem Buch schildert Lindemann Senior auf sehr liebenswürdige und oft fast schon philosophische Art wie dieses Zusammenleben war. Es ist kein sehr langes Buch, aber man erhält ein paar sehr interessante Einblicke in die jungen, "wilden" Jahre von Till und auch die leicht autobiographischen Züge seines Vaters sind sehr interessant. In einigen Aussagen ist es überraschend kritisch im Hinblick auf die DDR.

Auch wenn in dem sehr interessanten Interview mit Till im Nachwort klar wird, dass nicht alles in dem Buch auch so passiert ist wie es sein Vater schildert, ist es doch ein schönes Lesevergnügen für alle Fans.

Falls ihr das Original von 1988 besitzen solltet, ist diese Ausgabe definitiv schon wegen der Aufmachung und des Interviews noch mal zu empfehlen, passt super in die Sammlung. ;)

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Mike Oldfield im Schaukelstuhl (ISBN: 9783462054668)
Athenes avatar

Rezension zu "Mike Oldfield im Schaukelstuhl" von Werner Lindemann

Ein Einblick in die Teenagerzeit von Till Lindemann
Athenevor 2 Jahren

Werner Lindemann, Kinderbuchautor und Vater vom Rammsteinsänger Till Lindemann schildert in diesem Buch das Zusammenleben mit dem 19jährigen Till (im Buch allerdings Timm) auf dem Land in Mecklenburg Anfang der 80iger Jahre.


Ein Buch, das mich als Rammsteinfan schon lange interessiert hat, denn dieses Buch erschien bereits vor Jahren in einem DDR Verlag. KiWi konnte dieses Buch nun wieder auflegen und hat als besonderen Bonus noch ein Interview mit Till Lindemann zu den Schilderungen des Buches geführt.


Es ist ein Buch, das Einblicke in die Welt eines Vaters in der damaligen DDR gewährt. Anschaulich werden Ansichten und auch Einsichten geschildert. Den der Heranwachsende Timm hat seinen eigenen Kopf und so gibt es regelmäßig Streit und Meinungsverschiedenheiten zu Themen, wie sie vermutlich in vielen Haushalten auf dieser Welt geführt werden: die Ausbildung, die Freundin, die „laute“ Musik, der Musikgeschmack, das liebe Geld, der Alkohol…


Es ist ein typischer Generationskonflikt, der durch den Mangel und die Politik der DDR verschärft wird. Auch das Werner Lindemann ein Kriegstrauma davon getragen hat und dies ihn mit Erinnerungsfetzen stets einholt, trübt ab und an sein Verhältnis zu seinem Sohn.


Dennoch hat er ab und an Verständnis für den Jungen und zeigt zum Beispiel mit einem „Gemütlichkeitsteller“ (ein Teller mit Süßigkeiten) seine ihm mögliche Fürsorge. Timm wiederum nimmt dem „alten Herrn“ gern das Holz tragen ab. Die Beziehung zu einander war sicherlich keine einfache, wie Till Lindemann im Anhang auch bestätigt. Es zeigt sich auch im Nachgang, dass Werner Lindemann (vermutlich aufgrund seiner Stellung in der DDR) auch ein paar Details verändert hat.


Der Schreibstil von Werner Lindemann war für mich im Einstieg allerdings so holprig zu lesen, dass ich das Buch anfänglich, trotz des Interesses, erst einmal beiseitegelegt habe. Erst beim zweiten Anlauf konnte es mich begeistern. Ich vergebe 4 von 5 Punkten und bin nun inzwischen auch Besitzer beider Ausgaben.


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks