Werner Maser Fälschung, Dichtung und Wahrheit über Hitler und Stalin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fälschung, Dichtung und Wahrheit über Hitler und Stalin“ von Werner Maser

Werner Maser, der seit Jahrzehnten zu den profundesten Hitler-Forschern gehört, ist Garant für die Veröffentlichung und Analyse bislang unberücksichtigter, brisanter historischer Dokumente. In seinem neuesten Buch untersucht Maser die Zeitgeschichtsschreibung über Hitler, Stalin ihre Regime und Hinterlassenschaften und stößt dabei auf Fälschungen und Irrtümer von namhaften deutschen und ausländischen Hitlerbiografen, Chronisten und Historikern. Zahlreiche Beispiele dokumentieren, wie nachweisbare historische Fakten verändert und in ein vorgegebenes Raster eingepasst wurden. Legenden, Mutmaßungen und Behauptungen, in denen historische Ereignisse teilweise sinnverkehrt verzerrt wurden, werden aufgeführt und den tatsächlichen historischen Sachverhalten gegenüber gestellt. Die Aufdeckung der angepassten Fakten ist ebenso verblüffend, wie der sich daraus ergebene Erkenntnisgewinn. Wird man künftig in der Geschichtsschreibung Korrekturen anbringen müssen?

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fälschung, Dichtung und Wahrheit über Hitler und Stalin" von Werner Maser

    Fälschung, Dichtung und Wahrheit über Hitler und Stalin
    Jens65

    Jens65

    31. August 2008 um 15:24

    Maser geht in seinem Buch, das zugleich mit Hitler auch noch Stalin ins Visier nimmt, noch einmal auf bereits vorliegende und auch auf neue Quellen zurück, und er erfüllt damit die eigentliche Aufgabe eines Historikers. In sorgfältiger Analyse deckt er gern geglaubte Fälschungen auf und scheidet die Dichtung von der Wahrheit. Wohltuend ist dabei u.a. auch die Entzauberung eines im Fernsehen und auf dem Buchmarkt dauerpräsenten öffentlich-rechtlichen Historienmalers. So entsteht in manchen Aspekten ein Bild Hitlers, das die Zeitgenossen nicht als tumbe Narren zurückläßt, die einem Verrückten aufgesessen sind. So einfach war das alles nicht, daß jeder heutige Schüler über seine Voreltern nur noch den Kopf schütteln kann. Neben vielen Einzelheiten aus Hitlers Leben, die Maser in ein neues Licht rückt, greift er auch Tabuthemen wie den Holocaust und den Angriff auf die Sowjetunion auf. Seine Erkenntnisse werden, wie er selbst im Vorwort schreibt, "keinen einhelligen Beifall finden. Doch der Historiker, der nicht allein der historischen Wahtheit verpflichtet sein will, beschädigt sich und seine Zunft." Wer sich ernsthaft mit Hitler und Stalin beschäftigt, der wird an Masers Buch nicht vorbeikommen, auch wenn hier und da einige Nuancen anders gesehen werden können. Es ist ein Werk, das nur bestens empfohlen werden kann.

    Mehr