Werner Milstein Einen Platz in der Welt haben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einen Platz in der Welt haben“ von Werner Milstein

Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) wurde mit nur 39 Jahren im KZ Flossenbürg als Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus hingerichtet. Werner Milstein begibt sich auf die Spurensuche dieses großen Theologen und erzählt spannend und mitreißend den Lebensweg Bonhoeffers von der behüteten Kindheit in Breslau bis zur Hinrichtung am 9. April 1945. Dabei wird deutlich, wie brisant die Frage nach politischer Verantwortung und konsequenter Lebensgestaltung auch heute noch ist. Vorbilder sind mehr denn je gefragt.

Bonhoeffer fühlte sich stets in seinem Glauben geborgen, wir können seine Lebensgeschichte nur nachlesen und ihn bewundern

— Milagro
Milagro

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein Kinderbuch

    Einen Platz in der Welt haben
    Milagro

    Milagro

    01. January 2017 um 23:23

    Bonhoeffers Leben als Kinderbuch? Wohl kaum, das schmale Buch ist hier als solches eingruppiert, ist aber vermutlich erst für Jugendliche, Konfirmanden, geeignet. Der Band gibt einen kurzen aber intensiven Einblick in ein Leben, das 1906 begann und im KZ Flossenbürg am 9. April 1945 grausam endete. Bonhoeffer hatte kurz zuvor noch gepredigt.... Dieses Buch zu bewerten ist nicht schwer, bietet es doch alle wichtigen Informationen zu seinem Leben, der Tätigkeit in der Bekennenden Kirche, der politischen Situation mittels gut zu lesendem Text. Viele Fotos und Zitate aus Bonhoeffers Schriften werden den Berichten zugeordnet. Dadurch wirkt diese Geschichte niemals “trocken“ oder lehrbuchartig. Vielmehr machen die Bilder und seine Texte die gelebte Geschichte noch viel greifbarer. Alles wird flüssig dargestellt, ohne dass hier jede Minute des Lebens nacherzählt wird. So bleibt jeder Abschnitt wichtig, natürlich durch die Kürze des Buches auch etwas oberflächlich, aber ein gelungenes Beispiel für lesenswerte Biografien. Ein bewegtes und sehr bewegendes Leben für alle, die sich für die deutsche Geschichte interessieren.

    Mehr
    • 3