Werner Pieper Die 13 Leben des Heinrich Lübke

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die 13 Leben des Heinrich Lübke“ von Werner Pieper

"Ähneln wir nicht zuweilen dem Mann, der sich kurz im Spiegel betrachtet, dann aber fortging und vergaß, wie er aussah? " (Heinrich Lübke)
Verkannt - Verspottet - Vergessen & Verdrängt. - 'Heinrich Lübke? Muss man den kennen?', fragen einen die Jüngeren. Kaum jemand erinnert sich an den Mann aus dem Sauerland, der 10 lange Jahre (1959 - 1969) Bundespräsident der BRD war. Über 50-jährige kennen bestenfalls noch die legendäre Pardon-LP mit seinen hahnebüchenen Sprüchen.
Jeder, der sich an ihn erinnert, trägt seinen eigenen Lübke in sich: die verbale Knalltüte, den ominösen KZ-Baumeister, den Bundespräsident. Global gesehen handelt es sich bei ihm um den verdrängtesten und vergessensten BRD-Politiker seit dem 2. Weltkrieg.
In den 60-ern verkörperte er für die Jugend jene Elterngeneration, die ihr (Er-)Leben während der Nazi-Zeit verdrängte, ihren Kindern gegenüber verschwieg, ihre Spießigkeit stolz hochhielt und somit die wache Jugend erstmals geradezu zwang, 'Nein!' zu sagen und ihr eigenes Ding zu machen: heraus kam das, was man heute allgemein 'Die 60er Jahre' nennt.
Wobei die meisten Menschen Lübkes durchaus vorhandene Qualitäten übersahen: seine Visionen des Umweltschutzes, der Entwicklungshilfe und der deutschen Wiedervereinigung.
Die vielen Facetten dieser Säulen der BRD, Heinrich Lübke und seiner Frau Wilhelmine, wurden lange sträflich vernachlässigt. Das Leben der Lübkes war jedoch zu schillernd, als dass wir Wilhelmine und Heinrich im 21. Jahrhundert vergessen dürften.

Aus dem Inhalt:
- Sauerland ist Powerland (seine Jugend)
- Kämpfer an der Grünen Front (20er)
- Widerständler? Betrüger? Jedenfalls 20 Monate in U-Haft (30er)
- KZ-Baumeister (40er)
- Der gefallene Unschulds-Engel
- Der Grüne Heinrich (Patenonkel der Grünen) (50er)
- Der Lübkenbüßer
- Der Bundespräsident
- Wer ist Heinrich Lübke?
- Pionier der Entwicklungshilfe
- Gesamtdeutscher Visionär
- Der verbale Lübke
- Der Stiefvater der Sixties
- Wilhelmine Lübke
- Lübke-Chronik

Dieser Titel ist der Grüne Zweig NR 240 aus Werner Pieper s Medien-Experimenten The Grüne Kraft.

Stöbern in Biografie

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Hier wird Spaß groß geschrieben!

DanielaMSpitzer

Der Serienkiller, der keiner war

Spannend, wie ein guter Thriller

Buchgeschnipsel

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks