Werner Puschner Mir schenke uns nix

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mir schenke uns nix“ von Werner Puschner

Der Weihnachts-Mini von Werner Puschner Amüsant, hintergründig und in bester badischer Mundart werden die teuersten Tage des Jahres in siebzehn Geschichten, Gedichten und Szenen beleuchtet. Kleine und weniger kleine Dramen spielen sich in den “Weihnachts- bagatellen” ab, ob auf dem großfamiliären Treffen am ersten Weihnachtstag oder bei der kleinfamiliären Planung des großen Weihnachtsmenüs, in der Straßenbahn an einem ganz normalen Werktag im Advent oder auf der Sylvesterfete mit Freunden. Skurril, komisch, manchmal auch traurig geht es zu, in den nur auf den ersten Blick vertrauten Situationen, die angesiedelt sind im nordbadischen Mikrokosmos in unseren Tagen. Hart ringen Menschen aller Altersstufen, vom Schüler bis zum Rentner, um frohe und glückliche Weihnachtstage und sie “schenke sich nix” dabei. Vergnügliche Mundartliteratur, die alles andere zum Inhalt hat als rückwärtsgewandte Heimattümelei; Mundart, in der der Dialekt Mittel und Instrument dafür ist, die Dinge an ihrem Ort in ihrer besonderen Klangfarbe auf den Punkt zu bringen. “Mir schenke uns nix” ist ein hübsch aufgemachtes Büchlein zum Lesen und Vorlesen – oder aber für den Fall, dass “ma net wirklich nix schenke will”.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen