Werner Renz

 4,9 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf von Werner Renz

Werner Renz, seit 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Fritz Bauer Institut, leitet dort die Abteilung Archiv/Bibliothek. Zahlreiche Publikationen zur Geschichte von Auschwitz und den Frankfurter Auschwitz-Prozessen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Ich kann nicht vergeben (ISBN: 9783895614194)

Ich kann nicht vergeben

 (5)
Erscheint am 01.01.2023 als Gebundenes Buch bei Schöffling.

Alle Bücher von Werner Renz

Neue Rezensionen zu Werner Renz

Cover des Buches Ich kann nicht vergeben (ISBN: 9783895618413)
W

Rezension zu "Ich kann nicht vergeben" von Dagi Knellessen

Rezension zu "Ich kann nicht vergeben: Meine Flucht aus Auschwitz" von Rudolf Vrba
WinfriedStanzickvor 10 Jahren

Schon im Jahr 1963, als in Deutschland der erste Auschwitz-Prozess begann und es noch vollkommen unklar war, wie er ausgehen würde, da wurde dieses hier neu auflegte Buch schon in England publiziert. Es ist der autobiographische Bericht von Rudolf Vrba, eines Slowaken, der mit siebzehn Jahren als Gefangener nach Auschwitz kam und dort überlebte.

Selten hat man eindrücklicher das System der Lagerhaft und der KZ`s in einem persönlichen Bericht eines Überlebenden beschrieben gelesen. Vrba dokumentiert auf bewegende Art, wie er immer wieder sich schützen konnte vor der willkürlichen Gewalt der Kapos und auch durch die Flexibilität seiner Jugend überlebte. Mehr noch: er schaffte es als einer von nur wenigen Häftlingen, zusammen mit seinem Freund Alfred Metzler, aus Auschwitz zu fliehen.

Zusammen mit ihm veröffentlichte er ein Dokument, durch das es gelang, die letzte geplante Vernichtungsaktion der Nazis, die Vernichtung der ungarischen Juden zu verhindern und rettete damit mehr als hunderttausend Menschen das Leben. Vrba schreibt spannend, macht das System der Lager auf eine bedrückende Weise anschaulich. Mit seinen Aussagen im schon erwähnten Frankfurter Auschwitzprozess konnte er nicht unwesentlich zur Verurteilung der Täter beitragen. Als 1964 bei Rütting und Loening dieses Buch zum ersten Mal auf Deutsch veröffentlicht, war die Zeit für eine wirkliche Rezeption noch nicht reif. Vielleicht ist sie es heute, vier Jahre nach seinem Tod.

Rudolf Vrbas Buch wird ein wichtiges Dokument über das Vernichtungssystem Auschwitz bleiben für alle Zeit.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks