Werner Spies Max Ernst

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Max Ernst“ von Werner Spies

Max Ernst (1891-1976) gehört zu den vielseitigsten Künstlern der Moderne. Nach seinen Anfängen als Dadaist in Köln wurde er bald zu einem der Pioniere des Surrealismus in Paris. Als fortwährender Erfinder neuer Figuren, Formen und Techniken hat sich Max Ernst auch später ständig weiterorientiert. Dabei hat er ein einzigartiges Werk geschaffen, dessen Entwicklung vom bewegten Leben und den wechselnden Aufenthaltsorten des Künstlers in Europa und Amerika mitgeprägt ist. Sein Erfindungsreichtum im Umgang mit Bild- und Inspirationstechniken, die Brüche zwischen Werkphasen und der Wechsel der Themen beeindrucken immer wieder. Die Publikation zeigt das mannigfaltige Œuvre des Künstlers in seinem gesamten Reichtum anhand einer exemplarischen Auswahl von über 150 Gemälden, Zeichnungen, Collagen und Skulpturen, die den Werkprozess zwischen Rückgriffen auf Vergangenes, dem damaligen politischen Zeitgeschehen und einem prophetisch-visionären Blick in die Zukunft erlebbar machen. Ausstellungen: Albertina, Wien 23.1.-5.5.2013 | Fondation Beyeler, Riehen/Basel 26.5.-8.9.2013

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Max Ernst" von Raphael Bouvier

    Max Ernst
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    27. February 2013 um 10:52

    Dieser monumentale Ausstellungskatalog ist eine ganz wunderbare Einführung in das Werk von Max Ernst (1891-1976). Als Mitbegründer des Dadaismus und wichtiger Vertreter des Surrealismus war er nicht nur einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, sondern auch einer der vielseitigsten. Immer wieder erfand er neue Techniken, die für die weitere Kunstgeschichte von enormer Bedeutung sein sollten. Die für ihre ambitionierten Ausstellungen und ihre engagierte Arbeit für die Kunst berühmte Fondation Beyer zeigt in diesem Jahr, durch viele Leihgaben aus vielen Ländern bereichert, eine großzügige Retrospektive des Werks von Max Ernst, vom 23.1.- 5.5.2013 zunächst in der Albertina in Wien und dann vom 26.5. - 8.9. 2013 in Basel. In insgesamt 190 Exponaten wird das gesamte Oeuvre von Max Ernst deutlich. Sie sind alle in diesem schönen Katalog abgebildet. Die kunstgeschichtlichen Essays des Bandes ordnen das Werk ein und lassen es auch für Laien verständlich werden. Besonders eindrücklich war mir die Verknüpfung von Kunstwerk und Zeitgeschichte, mit der es korrespondiert.

    Mehr