Werner Stanzl

 4.2 Sterne bei 45 Bewertungen
Autor von Hinrichtung, Hintermänner und weiteren Büchern.
Werner Stanzl

Lebenslauf von Werner Stanzl

WERNER STANZL, Jahrgang 1941, begann 1962 als Junior bei Reuters London. 1965 Stern Hamburg, ab 1967 Dokumentarfilmer für ORF, ZDF und BBC. 1989 Redakteur in der Gründungsredaktion des Standard und Korrespondent in Bonn und Brüssel. Seit 1995 freier Journalist und Schriftsteller.

Alle Bücher von Werner Stanzl

Hintermänner

Hintermänner

 (15)
Erschienen am 04.11.2015
Hinrichtung

Hinrichtung

 (18)
Erschienen am 19.01.2015
Aussicht auf Mord

Aussicht auf Mord

 (12)
Erschienen am 24.08.2017

Neue Rezensionen zu Werner Stanzl

Neu
buecherwurm1310s avatar

Rezension zu "Aussicht auf Mord" von Werner Stanzl

Goldrausch in Triest
buecherwurm1310vor einem Jahr

In einem Steinbruch nahe Triest werden Goldmünzen gefunden. Dieser Fund macht alle verrückt. Man vermutet, dass es Münzen sind, die Maximilian I. prägen ließ. Aber ist das wirklich so? Dann gibt es einen Toten und Commissario Vossi muss wieder einmal ran. Es ist ein verzwickter Fall.

Ich habe schon die Vorgängerbände „Hinrichtung“ und „Hintermänner“ gelesen und habe mich gleich auf diesen Band gefreut, denn ich mag den sympathischen Commissario. Er ist ein besonnener  und sehr menschlicher Ermittler, der an Geschichtlichem sehr interessiert und den kulinarischen Genüssen zugetan ist. Es ist also eigentlich der perfekte Fall für ihn. Doch was er dann aufdeckt, hat wenig mit der Historie, dafür aber viel mit Verbrechen und Korruption zu tun. Aber auch alle andere Charaktere sind sehr gut und individuell ausgearbeitet. Dabei ist einem der eine sympathisch, der andere nicht, was an der jeweiligen Rolle in der Geschichte liegt. Besonders gefällt mir immer Vossis Frau Jelena, die sich sehr gut um sein Wohlbefinden kümmert.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und wir lernen die Gegend um Triest kennen, da alles sehr schön und bildhaft beschrieben ist.

Ein vielschichtiger und empfehlenswerter Krimi.

 

Kommentieren0
7
Teilen
lisams avatar

Rezension zu "Aussicht auf Mord" von Werner Stanzl

Aussicht auf Mord
lisamvor einem Jahr

Im dritten Fall für Commissario Vossi stehen rätselhafte Todesfälle im Mittelpunkt und Goldmünzen, die von Kaiser Maximilian I. von Mexiko stammen sollen und verschollen sind. Das im Buch vermittelte Wissen über Maximilian I. und die Habsburger hat mir sehr gut gefallen, da es den Fall ergänzt und vom Autor gut recherchiert wurde. Dieses Mal konnte mich das Buch aber nicht so gut überzeugen. Mir fehlt diesmal irgendwie die private Note, die den Commissario doch einzigartiger macht und das Ländereck so interessant darstellt. Seine Schwiegereltern kommen zwar ganz kurz vor und hätten auch eine wichtigere Rolle, aber es waren dann doch zu wenige Beschreibungen. Ich hätte dafür vielleicht andere Dinge kürzer ausfallen lassen und die Dinge, die erwähnt werden, intensiver beschrieben. Der kulturelle Mix gefällt mir aber gut. Ich werde in den nächsten Wochen sicher endlich den ersten Fall von Bruno Vossi lesen und gespannt auf den nächsten Fall warten.

Kommentieren0
57
Teilen
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Hintermänner" von Werner Stanzl

Die im Dunklen, sieht man nicht
Bellis-Perennisvor einem Jahr

Werner Stanzl lässt seinen charmanten, aber doch bodenständigen Commissario in seinem zweiten Fall ermitteln.

Als in einem Kühllaster eine tief gefrorene Frauenleiche gefunden wird, ahnt Commissario Bruno Vossi noch nicht das gesamte Ausmaß der Verbrechen, die mit diesem Mord in Zusammenhang stehen.

Kriegsverbrechen im Jugoslawienkrieg, die Beinahe-Pleite der österreichischen Montana-Maritim-Bank, ein umtriebiger Kärntner Landeshauptmann, der Landeshaftungen für die Bank abgibt sowie mehrere Kleinkriminelle all das spielt in diesem Krimi eine bedeutende Rolle.

Wer die eine oder andere Begebenheit aus den Nachrichten zu kennen glaubt, liegt nicht ganz falsch. Autor Werner Stanzl hat sich Anregungen aus der Wirklichkeit geholt. Als Österreicherin sind mir die echten Akteure natürlich bekannt.

Gespickt mit humorvollen Passagen z.B. dieser hier: „.. Roberto, ohnedies immer ganz süditalienische Eleganz, hatte ein paar Spritzer Brillantine mehr im Haar“ (S.135) erzählt der Autor eine Geschichte von Wirtschaftskriminalität und Kriegsverbrechen. Geschickt sind die historischen Details in die Geschichte eingewoben.

Die Charaktere haben Ecken und Kanten. Vossis Team setzt sich aus sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten zusammen, die jedoch gut miteinander können. Teamgeist wird groß geschrieben.

Fazit:

Ein vielschichtiger Krimi, dem ich gerne wieder 5 Sterne und eine Leseempfehlung gebe.


Kommentare: 2
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Haymon_Verlags avatar

Krimispannung in der Perle der Adria – gewinnt jetzt eines von 15 Büchern!

Hafenwind, Melange und Gelato: Krimischauplatz Triest

Stadt der Kaffeehäuser, Legenden und Dichter, Stadt an der goldenen Adriaküste, einstiger kaiserlicher Hafen, Tor zur Welt und Schmelztiegel der Kulturen. Vielfältiges, vielbesungenes, bewundertes, sehnsuchtsvolles Triest! Was könnte diese Idylle stören? Ein Mord natürlich!

Taucht ein in Commissario Vossis neuen Fall und lasst euch von Werner Stanzls Triest-Krimi an die Adriaküste entführen! 


Bewerbt euch bis zum 8. Mai und gewinnt eines von 15 Taschenbüchern!

Zum Buch:

Verhängnisvoller Fund: Sind es die legendenumrankten Goldmünzen aus dem Schloss Miramare?

In einem Marmorsteinbruch werden Goldmünzen gefunden. Die Triestiner Gerüchteküche brodelt: Viele vermuten dahinter die Münzen, die Kaiser Maximilian I. von Mexiko der Legende nach im 19. Jahrhundert kurz vor seinem Tod noch prägen und ins Schloss Miramare bringen ließ. Wenn das stimmt, sind die Münzen ein Vermögen wert! Ganz Triest und Umgebung befindet sich im Goldrausch und schon bald gibt es Arbeit für Commissario Vossi von der Mordkommission Gorizia: Denn der erste Tote lässt nicht lange auf sich warten, ein weiterer folgt. Ein Sumpf aus Korruption und Verbrechen tut sich auf und die Ermittlungen für das Team gestalten sich schwierig …

Autor Werner Stanzl hat selbst jahrelang in Triest gelebt. Diesem Umstand verdankt dieser elektrisierende Reise- und Genuss-Krimi sein authentisches Lokalkolorit aus italienischem Flair und k.u.k.-Charme. Das Buch bietet ein perfektes Triest-Leseerlebnis, selbst, wenn man gerade irgendwo anders ist!

Spannung, Kaffeehausflair und ein Stück kaiserlich-königlicher Geschichte: Kommt mit auf einen kriminell spannenden Kurztrip und entdeckt mit Werner Stanzls Neuerscheinung die sagenumwobene Hafenstadt an der Adriaküste!

Bewerbt euch einfach bis zum 8. Mai mit Klick auf den "Bewerben"-Button!

Weitere Infos zum Buch und zum Autor findet ihr hier
Jetzt reinlesen: Leseprobe
Jetzt reinblättern: Book2Look Vorschau

Wir drücken euch die Daumen und wünschen viel Glück beim Gewinnspiel

Euer Haymon-Team

* Jeder der mitspielt, sollte bereit sein, im Gewinnfall eine Rezension zu schreiben und zu posten.

** Da es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde, ist eine Diskussion mit dem Autor und Moderation nicht vorgesehen. Zum Diskutieren und zum regen Austausch eurer Leseerlebnisse seid ihr aber selbstverständlich herzlich eingeladen! Wir sind schon gespannt auf eure Meinung und wünschen viel Vergnügen mit Werner Stanzls neuem Krimi!

Zur Buchverlosung
Verlagsgruppe_Styrias avatar

Liebe Leserinnen und Leser!

Werner Stanzl liefert nach seinem Friaul-Krimi Hinrichtung mit HINTERMÄNNER bereits seinen zweiten Fall mit dem sympathischen Bruno Vossi. Dieses Mal geht es um den größten Bankenskandal Österreichs, der auch in Bayern eine Rolle spielt und auch der Genozid an muslimischen Bosniern im jugoslawischen Bürgerkrieg spielt eine nicht unbedeutende Rolle.

Zum Inhalt:
Sie ließen Superjachten auf den Weltmeeren verschwinden und die österreichische Montana-Maritim-Bank dafür bezahlen. Sie kassierten bei dem Geldinstitut 40 Millionen für Baugenehmigungen auf Inseln, die es gar nicht gab, und überließen der Bank Immobilien als Sicherstellung, die ihnen nicht gehörten. Der Politiker aus Wien sprach kryptisch von montenegrinischen Piraten. Kein Wunder, dass Commissario Bruno Vossi ihn nicht gleich beim Wort nahm. Denn keine Bank würde sich so einfach um Millionen prellen lassen. Doch jetzt liegt der Wiener in seinem Kingsize-Bett in der Edelabsteige von Grado – erdrosselt mit einer Seidenschnur. Neben ihm die Karte eines renommierten Londoner Detektivbüros, dessen wichtigstes Zugpferd steifgefroren an einem Fleischerhaken im Kühlhaus des Marktamtes hängt.
Vossi steht am Anfang komplizierter Ermittlungen und schon spürt er den Flügelschlag der Geier, die sich beim Kehraus der Montana-Maritim um das millionenschwere Aas der Bank zerfleischen.


Über den Autor:
WERNER STANZL, Jahrgang 1941, begann 1962 als Junior bei Reuters London. 1965 Stern Hamburg, ab 1967 Dokumentarfilmer für ORF, ZDF und BBC. 1989 Redakteur in der Gründungsredaktion des Standard und Korrespondent in Bonn und Brüssel. Seit 1995 freier Journalist und Schriftsteller.

Damit hier auch fleißig kommentiert  und diskutiert wird, verlosen wir 15 (Rezensions-)Exemplare - Print oder Ebook. Möchtet ihr zu den Gewinnern gehören? Dann schreibt einfach in eurer Bewerbung warum ihr HINTERMÄNNER gerne lesen wollt! Bitte schreibt dazu, in welcher Form ihr das Buch gern hättet: Print oder ebook (Format EPUB oder MOBI). Die Gewinner geben wir am 30. November 2015 hier bekannt und dann kann die Diskussion auch schon starten!

Im Gewinnfall erwarten wir von euch:
- aktive und zeitnahe Teilnahme an der Leserunde
- eine Rezension in mindestens einem der gängigen Kanäle (amazon, lovelybooks, wasliestdu etc.) und/oder in eurem Blog, auf facebook, etc.

Schon jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Lesen! Wir freuen uns auf eure Meinungen und Anregungen!

Viel Erfolg wünscht euch
euer Styriabooks Team
Zur Leserunde
Verlagsgruppe_Styrias avatar

Liebe Leserinnen und Leser!

HINRICHTUNG
von Werner Stanzl ist einer unserer besonders gelungenen Krimis, den wir euch hier vorstellen möchten.

Zum Inhalt:
Er tötet mit archaischen Mitteln. Er schickt verschlüsselte Botschaften. Er folgt seiner Überzeugung. Und er hat ein Ziel...
Beim Sonnenaufgang über Cormons läuten die Glocken eines Morgens Sturm und die Stadt wird Zeuge einer Steinigung per Fernbedienung. Willkommenes Futter für die Medien, die aufgrund der Grausamkeit rasch auf islamische Dschihadisten schließen. Zumal in der Folge noch mehr achtbare Katholiken sterben müssen. Dass ein Papstbesuch bevorsteht und Ferragosto das Land lahmlegt, erschwert die Ermittlungen für Bruno Vossi und sein Team. Schon bald sieht sich der Commissario in einem undurchsichtigen Netz aus Interessen und Interventionen verstrickt.
Was bezweckt der geheimnisvolle Mörder? Und wer zieht die Fäden beim finalen Showdown wirklich? 

Hier gehts zur Leseprobe

Über den Autor:
WERNER STANZL, Jahrgang 1941, begann 1962 als Junior bei Reuters London. 1965 Stern Hamburg, ab 1967 Dokumentarfilmer für ORF, ZDF und BBC. 1989 Redakteur in der Gründungsredaktion des Standard und Korrespondent in Bonn und Brüssel. Seit 1995 freier Journalist und Schriftsteller.

Wir freuen uns sehr, dass unser Autor Werner Stanzl diese Leserunde begleiten wird. Er wird gerne eure Fragen beantworten und mitdiskutieren.

Damit hier auch fleißig kommentiert  und diskutiert wird, verlosen wir 20 (Rezensions-)Exemplare. Möchtet ihr zu den Gewinnern gehören? Dann schreibt einfach in eurer Bewerbung warum ihr HINRICHTUNG gerne lesen wollt! Bitte schreibt dazu, in welcher Form ihr das Buch gern hättet: Print oder ebook (Format EPUB oder MOBI). Die Gewinner geben wir am 01. März 2015 hier bekannt und dann kann die Diskussion auch schon starten!

Schon jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Lesen! Wir freuen uns auf eure Meinungen und Anregungen, gerne auch in Form einer Rezension auf amazon.de oder in eurem Blog.

Solengelens avatar
Letzter Beitrag von  Solengelenvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks