Werner Zimmermann ICH BIN

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „ICH BIN“ von Werner Zimmermann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "ICH BIN" von Werner Zimmermann

    ICH BIN

    Wassermann

    25. March 2010 um 16:49

    Seine Bücher verstauben in den Regalen und seine Biographie wurde bis heute nicht geschrieben. Leider, den Werner Zimmermann geboren 1893 in Ringgenberg bei Brienz,hat uns heute noch viel zu sagen. Der mutige Querdenker und Abenteurer der über viele Jahre die ganze Welt, bereist hat, hat jede Menge Bücher geschrieben. Er ist heute nur noch wenigen ein Begriff. Jedoch hat mir sein Buch „ Ich Bin“ sehr gut gefallen. Das Ich von dem in diesem Buch geschrieben wird ist das innerste Selbst und darf nicht verwechselt werden mit seinem Zerrbild, dem kleinen ich des Verstandes. Es geht hier darum das wir erkennen, das wir nicht das kleine ich des Verstandes sind. Sondern das „Ich Bin“ das heilige Ich. Jesus hat dieses heilige und wahre Ich gelebt. Jeder Mensch, der das wahre Ich lebt wird ein Christ, ein Christus und lebt Göttliches. Dies zu tun ist eines jeden Menschen inneres Ziel und wahres Wesen. Jesus hat uns dies als leuchtendes Beispiel vorgelebt. Als menschliches Wesen hieß er Jesus, und durch Göttliches Leben wurde er zum Christus. Der Christus, das“ Ich Bin“ hat die Werke Jesus getan. Der Christus war in Jesus lebendig und am wirken. Angelus Silesius sagt es in leuchtender Klarheit: Wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren, ist es aber nicht in dir, so bist du doch verloren. Werner Zimmermann schreibt deshalb das Christus, das Gott ,der der Christus ist, in jeden Menschen geboren und gelebt werden will. Das kleine ich jedoch versucht mit all seinen Bedürfnissen und Eitelkeiten und menschlichen Schwächen uns ein zureden, es sei das Göttliche Ich um weiter unser Herr zu sein. Das kleine ich will immer im Mittelpunkt stehen und will immer alles für sich haben. Göttliches will nichts für sich. Es kann nur lieben, dienen und beseligen. Es ist heitere wissende Ruhe und Güte, und es ist freudig schaffende Kraft. Wird solches Sein in dir lebendig, so kann es nicht das ich sein. Mancher wird erst durch dunkelste Gottverlassenheit, durch Verzweiflung sein ich gänzlich überwinden, auflösen und dadurch zum Ich, zum göttlichen hinfinden können. Soweit einige Worte und Gedanken aus diesem sehr interessanten und lehrreichen Buch das zu lesen eine wahre Freude ist. Aber auch in der Bibel kann man sehr schön folgende Worte lesen: Den ist jemand in Christus ( im Ich Bin) so ist er eine neue Schöpfung, siehe das alte ist vergangen ( das kleine ich, ist nicht mehr mein Herr ) alles ist neu geworden. Gerade jetzt zu Ostern bietet es sich deshalb an, das kleine ich des Verstandes zu kreuzigen und mit dem „ Ich Bin“ ein neues besseres Leben zu Leben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks