Wesley King

 4.4 Sterne bei 72 Bewertungen

Alle Bücher von Wesley King

Daniel is different

Daniel is different

 (67)
Erschienen am 18.01.2018
Daniel Is Different

Daniel Is Different

 (5)
Erschienen am 23.03.2017

Neue Rezensionen zu Wesley King

Neu
secretworldofbookss avatar

Rezension zu "Daniel is different" von Wesley King

Sternenkinder
secretworldofbooksvor 17 Tagen

Daniel leidet unter seinen Ängsten und muss seinen Drang nach dem erlösenden Programm nachgeben. Tag für Tag und dies stundenlang. Er versteckt dieses Problem so gut es geht, nach dem Motto bloß nicht auffallen. Dies klappt wunderbar ,bis er eines Tages einen Zettel mit einer sonderbaren Botschaft in seinem Rucksack findet. Somit fängt eine wunderbare Freundschaft mit Sara an, die sich selbst als Sternenkind bezeichnet und als verrückt an der Schule gilt. Dan soll ihr bei der Suche nach ihren Vater helfen, aber was sie dabei finden verbindet sie auf wunderbarer Weise. Eine Freundschaft die selbst ihre Zwänge und Psychosen in die Schranken weist.

Mir gefiel die Geschichte von Dan und seinen Kampf gegen seine Zwänge sehr gut. Der lockere Schreibstil lässt sich leicht lesen und ich kam gut in die Geschichte rein. Diese vermittelt aber auch eine Botschaft das man unbedingt Hilfe suchen sollte und man mit seinen Problemen nicht alleine ist.


Kommentare: 1
34
Teilen
Schlauris avatar

Rezension zu "Daniel is different" von Wesley King

Rezension zu Daniel is Diffrent
Schlaurivor 9 Monaten

Verlag: Magellan
Autor: Wesley King
Genre: Jugendliteratur
Preis: 17,00€
Seitenzahl: 304 Seiten

Vielen Dank, an den lieben Magellan Verlag, für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!



Klappentext


Bloß nicht auffallen! Nach dieser Devise lebt Daniel, der einfach nur ein ganz normaler Dreizehnjähri- ger sein will. Deswegen hofft er die meiste Zeit, dass niemand seine komischen Angewohnheiten be- merkt – weder seine Familie noch sein bester Freund Max und schon gar nicht seine Traumfrau Raya. Als er plötzlich eine mysteriöse Nachricht erhält, ist es allerdings gar nicht mehr so leicht, sich zu ver- stecken. Denn das unbekannte „andere Sternenkind“ braucht seine Hilfe. Auf einmal wird aus Daniels Leben ein richtiger Krimi.


Inhalt


Daniel is Diffrent.

Denn Daniel leidet unter Zwang Störungen. Dazu gehört zum Beispiel genaue Abläufe einzuhalten, den Lichtschalter 124 an und auszuknipsen und bestimmte Zahlen „schlechte Zahlen“ wie Daniel sie nennt, zu vermeiden. Dabei begleiten ihn tagtäglich Ängste, denn wenn er von Abläufen abkommt, wenn er statt 10 Schritte zu seinem Bett 9 Schritte getätigt hat, bricht er in Panik aus. Daniel ist in seinem ganzen Alltag eingeschränkt und muss zudem seine „Ticks“ vor seiner Umwelt verbergen.

Doch es gibt jemanden, den Daniel trügen kann. Er findet einen Zettel in seinem Rucksack: „Ich brauche deine Hilfe. Ein anderes Sternenkind.“ Von da an ist Daniel nicht mehr ganz so alleine denn Sara, ein Mädchen auf seiner Schule, die mit niemanden redet bis zu dem Moment als sie sich an Daniel wendet, will sich mit ihm verbünden. Im Gegenzug dass sich Sara ihm mitteilt, möchte sie bei etwas seine Hilfe und so nimmt die ganze Geschichte ihren Lauf.

Schreibstil


Trotz dieses ernsten Themas ist dieser Roman mit viel Humor geschrieben. Der Autor beschreibt die Sorgen, Ängste und Zwangsneurosen sehr nachvollziehbar. Generell versucht er dieses Thema zugänglicher zu machen und beschreibt sehr detailliert wie sich diese Zwänge für Daniel anfühlen. Dass der Autor diese Gefühle und Ängste so gut für einen selbst greifbar macht, liegt wahrscheinlich daran, dass Wesley King bis zu seinem 30. Lebensjahr selber unter Zwang Störungen litt. Im Nachwort schreibt schreibt hierüber nochmal und macht anderen Betroffenen Mut.

Meine Meinung


Daniel ist ein sehr sympathischer Protagonist. Er ist intelligent, aber kein Streber, hat einen besten Freund Max und verliebt ist er in seine Klassenkameradin Raya. Zuerst habe ich erwartet dass Daniel total schüchtern reagiert, wenn er mit Raya redet aber tatsächlich ist er sogar schlagfertig und lustig.

Raya´s Character hat mir auch sehr gut gefallen, weil sie sich nichts aus den Meinungen, dass Daniel uncool wäre, macht, sondern sich ganz normal mir ihm unterhält und ihn beachtet wie jeden anderen auch.

Sara bringt durch ihre Aktionen oder sagen wir mal „Detektivarbeiten“, die sie gemeinsam mit Daniel plant und vorhat, Spannung in die Geschichte. Sara habe ich als etwas sehr übergriffig empfunden, sie hat stark den Ton angegeben und Daniel hat sich teilweise sehr von ihr unterbuttern lassen. Allerdings geben sich die Beiden halt, weil sie sich nicht mehr so alleine mit ihren „Besonderheiten“ fühlen, was für eine Weiterentwicklung beider im Buch führt.

Weniger gefallen hat mir, dass vom Autor einbringen der Detektivarbeiten, klar sollte damit ertwas Spannung in das Buch gebracht werden, aber irgendwie finde ich nicht, dass das Buch das nötig gehabt hat.

Fazit


Die Geschichte von Daniel ist nicht nur besonders einfühlsam erzählt und zeigt Einblicke, Eindrücke in diese Krankheit sondern ist auch mit viel Humor und Leichtigkeit erzählt, so dass die Geschichte überhaupt nicht bedrückend wirkt aber trotzdem ganz unverblümt zeigt, wie es ist mit einer solchen Störung den Alltag meistern zu müssen.

Für mich ist Daniel is Diffrent ein 4 von 5 Sterne Buch

✰✰✰✰






Kommentieren0
0
Teilen
Lilli33s avatar

Rezension zu "Daniel is different" von Wesley King

Anders muss nicht schlecht sein :-)
Lilli33vor 10 Monaten

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten

Verlag: Magellan (18. Januar 2017)

ISBN-13: 978-3734847103

empfohlenes Alter: ab 12 Jahren

Preis: 17,00€

auch als Taschenbuch und als Hörbuch erhältlich


Anders muss nicht schlecht sein :-)


Inhalt:

Vor einiger Zeit hat der dreizehnjährige Daniel bemerkt, dass er anders ist als seine Geschwister und seine Mitschüler. Er hat oft seltsame Gedanken und Ängste. Da hilft dann nur, einen Gegenstand zehn Mal hin und her zu schieben oder den Lichtschalter 124 Mal zu betätigen oder Ähnliches. Gar nicht so einfach, das vor den anderen zu verbergen. Und tatsächlich erkennt jemand seinen Zustand, denn Daniel findet in seinem Rucksack einen Zettel: „Ich brauche deine Hilfe. Ein anderes Sternenkind.“ Nun wird Daniels Leben ganz schön turbulent. Er findet sich zwischen erstem Verliebtsein, Football und einer geheimen Detektivermittlung wieder. 


Meine Meinung:

Der Autor Wesley King leidet selbst unter Panikattacken und Zwangsstörung. Er weiß also, worüber er hier schreibt. Dadurch gelingt es ihm sehr gut, seinen Protagonisten Daniel authentisch wirken zu lassen. 


Geschrieben ist dieser Roman aus Daniels Perspektive in der Ich-Form. Die Sprache ist dem Alter des Protagonisten entsprechend jugendlich und sehr gut zu lesen. Man kann tief in Daniels Gedanken und Gefühle eintauchen und sich mit diesem sympathischen Jungen identifizieren, auch wenn man selbst keinerlei psychische Probleme hat. Wer jedoch Probleme hat, wird hier sehen, dass er damit nicht allein dasteht, dass es anderen auch so geht und dass man sich deswegen nicht schämen und verstecken muss. Im Anhang wird auch eine Anlaufstelle für Betroffene angegeben, wo sie Hilfe bekommen können.


Obwohl der Hintergrund dieser Geschichte ernst ist, steckt auch eine ganz Menge Humor darin. So ist die Grundstimmung oft recht heiter. Dies ist unter anderem Daniels Sarkasmus zu verdanken, mit dem er sich durchs Leben laviert. Toll ist auch, dass Daniel seinen besten Freund Max hat, der - anders als Daniel - in der Schule sehr beliebt ist, aber trotzdem immer zu Daniel steht. Und dann ist da noch die Mitschülerin Raya, für die Daniel schwärmt und die ganz offensichtlich auch ein Auge auf Daniel geworfen hat, was dieser hinter seinen Minderwertigkeitsgefühlen nur leider nicht bemerkt. Auch dadurch kommt es immer wieder zu Situationen, die den Leser schmunzeln lassen.


Mir hätte das Buch hundertprozentig gefallen, wenn der Autor nicht noch diese Detektivgeschichte mit hineingepackt hätte. Sie hat mit dem eigentlichen Thema nichts oder nur sehr wenig zu tun und mit Daniel schon gar nichts. So empfand ich sie als etwas Überflüssiges. 


Fazit:

Ein toller Jugendroman über einen Jungen mit Panikattacken, Angstgedanken und Zwangsstörung, der trotz ernstem Thema auch heitere Seiten zeigt und locker zu lesen ist. Betroffenen kann er Hoffnung und Hilfe geben und dabei noch gut unterhalten. Auch Freundschaft, erste Liebe und Familie spielen eine große Rolle.


★★★★☆



Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Magellan_Verlags avatar

Bloß nicht auffallen!

Nach dieser Devise lebt Daniel, der einfach nur ein ganz normaler Dreizehnjähriger sein will. Deswegen hofft er die meiste Zeit, dass niemand seine komischen Angewohnheiten bemerkt – weder seine Familie noch sein bester Freund Max und schon gar nicht seine Traumfrau Raya. Als er plötzlich eine mysteriöse Nachricht erhält, ist es allerdings gar nicht mehr so leicht, sich zu verstecken. Auf einmal wird aus Daniels Leben ein richtiger Krimi!

Eigentlich wollte Wesley King unbedingt Jedi-Ritter werden. Da sich dieser Wunsch im echten Leben aber als ebenso unpraktisch herausstellte wie eine Karriere als Ninja-Turtle oder X-Man, träumte er sich einfach beim Schreiben zu Superhelden und ins Weltall. Dass seine Geschichten auch noch gelesen werden, deutet wohl auf seine Bestimmung als Autor hin. Wobei er den Jedi-Ritter auch noch nicht ganz aufgegeben hat …

An der Leserunde teilnehmen und eines von 15 Exemplaren gewinnen könnt Ihr, wenn Ihr uns bis zum 16. Januar folgende Frage beantwortet:

Hast Du eine Lieblingszahl? Wenn ja, welche ist es, und warum?

In unserer Leseprobe könnt Ihr bereits in den Roman reinschnuppern.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Mitmachen und freuen uns auf eine tolle Leserunde mit Euch!

Euer Magellan-Team

Cookie02s avatar
Letzter Beitrag von  Cookie02vor 2 Jahren
Hier nun auch endlich meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Wesley-King/Daniel-is-different-1411841709-w/rezension/1434445315/ Mir hat das Buch sehr gefallen, daher möchte ich mich nochmal ganz herzlich für das Exemplar bedanken.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 95 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks