Westbam Die Macht der Nacht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Macht der Nacht“ von Westbam

Der Techno-DJ und Rave-Philosoph über dreißig Jahre Musik, Feiern und Clubkulturen Die Nächte beginnen oft im Morgengrauen – mitten in der Pampa am anderen Ende der Welt oder in einem Club einer angesagten Metropole. Gefeiert und getanzt wird tagelang, das ganze Leben ist eine endlose Party: laute Musik, viel Alkohol, Drogen und Sex. Mittendrin DJ Number one: Westbam – Partymacher und Philosoph der Dance-Kultur, Herrscher an den Turntables. Hier erzählt er erstmals seine verrücktesten Geschichten: wie alles begann nach der Wende in Berlin, von wilden After-Hour-Gigs im Rheinland, von Raves auf der Rennstrecke in São Paulo oder in Bogotá vor dem Cali-Kartell; von verpeilten Veranstaltern, verrückten Groupies und größenwahnsinnigen Szenegestalten. Ein Sittengemälde des Nachtlebens vom Ende der Achtziger bis heute.

Westbam ist einer der bekanntesten DJs weltweit. Gleichzeitig ist er auch schon so lange aktiv, dass er erzählen kann, wie Techno zu ...

— Splashbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Macht der Nacht, rezensiert von Götz Piesbergen

    Die Macht der Nacht

    Splashbooks

    16. June 2015 um 08:53

    Die Mayday ist eine der größten Rave-Veranstaltungen der Welt. Dabei wurde dieser Event genauso wie die Love Parade einst von DJ Westbam gegründet. Dabei handelt es sich um einen der bekanntesten und berühmtesten Techno-DJs überhaupt. Mit "Die Macht der Nacht" schildert er jetzt seinen Werdegang. Natürlich ist es eine Geschichte mit viel Musik und Drogen. Westbam versucht erst gar nicht, die gängigen Klischees zu entkräften. Freimütig schreibt er darüber, wie die Szene eben aussah. Wieviel Sex im Spiel war und wieviele verbotene Substanzen genutzt wurden. Er steht dazu! Und wenn man die persönliche Perspektive Westbams beiseitelässt ist "Die Macht der Nacht" auch eine interessante Geschichte des Technos in Deutschland. Denn der Autor war quasi bei allen wichtigen Entwicklungen dabei. Und er hat auch etwas dazu zu sagen. Wer also sich für diese Musikrichtung interessiert, der ist mit diesem Buch gut bedient. Doch wer sich für die Person hinter dem Namen interessiert, der wird von diesem Band enttäuscht sein. Denn Westbam ist kein guter Autor. Und er scheint auch nicht wirklich interessiert zu sein, den Leser an seiner persönlichen Vergangenheit teilhaben zu lassen. Im Prinzip leiert er nur lustlos Daten und Fakten runter. Er erwähnt die Namen seiner Webegleiter, erzählt etwas über sie und wendet sich dann dem nächsten Punkt seiner Vergangenheit zu. Dadurch bleiben die Wegbegleiter merkwürdig konturlos. Man empfindet nichts für sie.Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21994/die_macht_der_nacht

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks