Whitley Strieber

 3,7 Sterne bei 182 Bewertungen
Autor*in von Der Kuss des Todes, Der Kuss des Vampirs und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Louis Whitley Strieber wurde am 13. Juni 1945 in San Antonio, Texas, geboren, wo er bis zu ihrem Tod mit seiner Frau Anne lebte, und zählt zu den ungewöhnlichsten Autoren unserer Zeit. Er schrieb mehr als vierzig Bücher. Schon sein erstes Buch »Wolfsbrut« (The Wolfen) wurde 1981 als »Wolfen« verfilmt, mit einem Cameo-Auftritt des Sängers Tom Waits. Bekannt wurde er jedoch zwei Jahre später durch die Verfilmung seines Romans »Der Kuss des Todes« (The Hunger) unter dem Titel »Begierde« mit David Bowie und Catherine Deneuve in den Hauptrollen, auf dessen zwei Roman-Fortsetzungen in den 2000ern TV-Optionen genommen wurden. Anfang der 1980er entstanden gemeinsam mit James Kunetka die New York Times-Bestsellerromane »Warday« und »Nature's End«. In den 1990ern machte er durch seine Behauptung, er sei von außerirdischen Wesen entführt worden, auf sich aufmerksam. Diese Erfahrungen verarbeitete er in dem autobiografischen Sachbuch »Communion«, das als Vorlage zu dem Film »Die Besucher« mit Christopher Walken diente, und dem noch mehrere Dokumentarbücher über Aliens folgten. Sein gemeinsam mit Art Bell entstandener Roman »Sturmwarnung« diente Roland Emmerich als Inspiration für den Kino-Blockbuster »The Day After Tomorrow« (2004) mit Will Smith in der Hauptrolle. 2016 entstanden nach einer eigenen Graphic-Novel-Miniserie die TV-Serie »The Nye Incidents«, in dem eine Wissenschaftlerin das Opfer einer Alien-Entführung sucht, sowie nach seiner »Alien Hunters«-Buchtrilogie dreizehn Episoden der TV-Serie »Hunter«. Er verfolgt sehr erfolgreich eine Doppelkarriere als Romanautor und als Verfechter esoterischer und spiritueller Konzepte wie der Existenz jenseitiger Welten und außerirdischen Lebens, denen er durch seine Website und seinen Podcast Dreamland breiten Raum gibt. Seine Frau Anne, mit der er seit 1970 verheiratet war, galt als Lehrerin und Expertin für Kontakterfahrungen mit außerirdischen und geistigen Wesen, das Leben nach dem Tod und die Verbindung zwischen beidem. Viele, die sie kannten, hielten sie wegen ihrer kraftvollen, einfachen spirituellen Lehren und ihrer persönlichen Reinheit für eine »verborgene Meisterin«. Das vorliegende Buch setzt ihren jahrzehntelangen gemeinsamen Erfahrungen und Überzeugungen ein liebevolles Denkmal.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches JESUS (Ungekürzte Lesung) (ISBN: 9783954473069)

JESUS (Ungekürzte Lesung)

Erscheint am 28.07.2024 als Hörbuch bei AMRA Verlag.
Cover des Buches DIE SEELE IM JENSEITS (Ungekürzte Lesung) (ISBN: 9783954476497)

DIE SEELE IM JENSEITS (Ungekürzte Lesung)

Erscheint am 28.07.2024 als Hörbuch bei AMRA Verlag.

Alle Bücher von Whitley Strieber

Cover des Buches Der Kuss des Todes (ISBN: B0025WXDNM)

Der Kuss des Todes

 (26)
Erschienen am 01.01.1989
Cover des Buches Wolfen (ISBN: 9783865521422)

Wolfen

 (12)
Erschienen am 01.11.2011
Cover des Buches Wolfsbrut (ISBN: 9783453041974)

Wolfsbrut

 (10)
Erschienen am 01.04.1994
Cover des Buches Die Besucher (ISBN: 9783453029309)

Die Besucher

 (12)
Erschienen am 01.01.1994
Cover des Buches Sturmwarnung (ISBN: 9783453877344)

Sturmwarnung

 (6)
Erschienen am 01.05.2004
Cover des Buches Die Heimsuchung (ISBN: 9783865521439)

Die Heimsuchung

 (6)
Erschienen am 01.06.2012
Cover des Buches War Day. Kriegstag und die Reise danach (ISBN: 9783492029001)

War Day. Kriegstag und die Reise danach

 (3)
Erschienen am 01.03.1988

Neue Rezensionen zu Whitley Strieber

Cover des Buches Der Kuss des Vampirs (ISBN: 9783442451616)
Asmodina66Xs avatar

Rezension zu "Der Kuss des Vampirs" von Whitley Strieber

Rezension "Der Kuss des Vampirs"
Asmodina66Xvor 8 Jahren

Inhalt

Miriam Blaylock ist ein ganz besonderer Vampir: Sie ist eine Hüterin ihrer Art. Miriam entstammt einem sehr reinen, uralten Vampirgeschlecht, das vor Millionen von Jahren auf die Erde kam und Menschen als natürliche Nahrungsquelle züchtete. Doch die Zeiten haben sich geändert. Die Menschen sind für sie zur Bedrohung geworden, und Miriam scheint die Einzige zu sein, die sich dieser Gefahr bewusst ist. Paul Ward ist CIA-Agent und widmet sein Leben der Tötung von Vampiren. In Asien konnte er fast alle Vampire auslöschen, nur Miriam gelang in letzter Sekunde die Flucht nach Europa. Paul nimmt ihre Spur in Frankreich wieder auf, wo sie versucht, die noch lebenden Vampire zu warnen. Wieder entkommt sie ihm nur knapp. Erst in New York treffen die beiden aufeinander, doch Miriam hat Paul eine Falle gestellt. Sie verführt ihn und stellt zu ihrer beider Überraschung fest, dass Paul kein gewöhnlicher Mensch ist. Er ist einer der seltenen Vampire, die sich nicht von Blut ernähren müssen, eine Art Zwischenschritt in der Evolution. Die beiden verlieben sich ineinander, und Miriam erwartet schliesslich sogar ein Kind von ihm – es war die letzte Chance, die Gefahr einer völligen Auslöschung ihrer Art zu bannen. Paul muss sich jedoch mit der bitteren Erkenntnis abfinden, seine eigene Spezies gejagt zu haben.

Schreibstil

Striebers Schreibstil ist sehr spannend und bildhaft, auch wenn die erotischen Szenen und auch die chrakterlichen Zwiespalte sehr heftig sind. Außerdem scheint das Ende leicht verwirrend.

Fazit

Obwohl das Buch sicherlich nicht dem heutigen Vampirgeschmack entspricht, habe ich es gerne gelesen.

Cover des Buches Der Kuss des Todes (ISBN: B0025WXDNM)
Asmodina66Xs avatar

Rezension zu "Der Kuss des Todes" von Whitley Strieber

Rezension zu "Der Kuss des Todes"
Asmodina66Xvor 8 Jahren

Inhalt

Ewige Jugend wäre etwas Wunderbares – wenn denn alle daran teilhaben könnten. Doch wieder einmal steht dem Vampir Miriam Blaylock der Abschied von ihrem derzeitigen Ehemann bevor, dem keine Unsterblichkeit vergönnt ist. Als sie sich auf die Suche nach einem neuen Partner begibt, muss sie allerdings erkennen, dass Liebe und Tod stets Hand in Hand gehen …

Schreibstil

Der Schreibstil ist sehr düster und zeitweise recht brutal, passt aber sehr gut zu der Atmosphäre. Man spürt die unterschwellige psychologische Kritik des Autors am Jugendwahn und dem Wunsch nach ewigem Leben. Auch ist der Roman sehr erfrischend im Vergleich zu anderen Vampirgeschichten, welche heute den Markt überschwemmen. Allerdings wirkt die Handlung zeitweise verwirrend.

Fazit

Ich freue mich "Der Kuss des Vampirs" und auf weitere Bücher des Autors. 

An dieser Stelle ein Danke an den Autor, ich hätte nie für möglich gehalten, was das Buch und der Film mir noch geben würden, nach so vielen Jahren.


Cover des Buches Wolfen (ISBN: 9783865521422)
smilee_lady1988s avatar

Rezension zu "Wolfen" von Whitley Strieber

Rezension zu Wolfen
smilee_lady1988vor 10 Jahren

Die Idee hinter dem Buch finde ich klasse. Soweit ich weiss, ist dies eine Neuauflage von Wolfen, was mich jedoch nicht sonderlich stört. Ich finde das Buch gut, egal wie alt die Geschichte ist. Ganz besonders haben mir die Stellen gefallen, in denen aus der Sicht der Wolfen geschrieben wird, wie die Werwölfe hier genannt werden. Das war sehr eindrücklich auf seine Art und ich hätte mir fast gewünscht, dass man noch mehr von ihnen gelesen hätte.
Die Charaktere sind soweit auch in Ordnung. Becky mag ich ganz gerne - sie scheint ziemlich taff zu sein, was mir gut gefällt. Wilson... Naja, alter Brummbär wäre wohl noch milde ausgedrückt. Ich mag ihn nicht sonderlich, aber er passt in die Rolle, die ihm in diesem Buch zu teil wurde. Nicht jeder Charakter in einem Buch muss einem sympathisch sein, oder?

Geschrieben ist das Ganze echt gut und ich hätte gerne noch weiter gelesen. Daher fand ich es toll, dass Withley Strieber dem Festa-Verlag die nicht ausgearbeitete Version von Wolfenkönig hat zukommen lassen. Schade, dass er diese Idee, nachdem sie nicht verfilmt wurde, nicht in ein weiteres Buch umgesetzt hat.

Das Cover... Ich liebe es! Ich denke, es gehört zu einen meiner Lieblingscover - besonders die Pfote gefällt mir sehr gut - aber die Aufmachung im Ganzen ist echt gelungen und passt perfekt zum Buch.

Alles in allem, wirklich ein klasse Werwolf-Buch. Ob es wirklich ein Thriller ist... hmm... ich weiss nicht - eigentlich (wie es auch auf der schmalen Seite des Einbandes steht), geht es schon mehr in die Horror-Schiene. Ob Thriller oder nicht - ich empfehle das Buch jedem, der Blut ertragen kann und Werwölfe mag!

Das Buch bekommt von mir gute vier Sterne

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 246 Bibliotheken

auf 13 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks