Wiebke Lorenz Bald ruhest du auch

(215)

Lovelybooks Bewertung

  • 216 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 3 Leser
  • 106 Rezensionen
(135)
(55)
(19)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bald ruhest du auch“ von Wiebke Lorenz

Töte dich selbst – sonst stirbt deine Tochter Nach dem Unfalltod ihres Mannes fühlt Lena sich wie in einem Albtraum. Aber sie weiß, dass sie leben muss – für ihr Kind, denn Lena ist im achten Monat schwanger. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht. Vier Wochen nach der Geburt ist die kleine Emma plötzlich spurlos verschwunden. Entführt aus ihrer Wiege. Schon bald wird Lena klar: Sie soll büßen. Doch wofür? Ein perfider und grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Unfassbar spannend und unvorhersehbar! Werde ich so schnell nicht vergessen..

— SeitenHiebe

Es ist nett geschrieben, aber die für meinen Geschmack, unerträglich naive Hauptprotagonistin, hat mich dazu bewogen, das Buch abzubrechen.

— Avinja

Einer meiner absoluten Lieblings-Thriller für dieses Jahr. Dichter Plot, spannend und immer wieder überraschend und schockierend. Empfehlung

— AnnMan

Ein wirklich spannender Thriller, mit einer teilweise etwas nervigen Protagonistin.

— AnnieLovesTheSky

Sehr spannend!

— Lovely90

Spannender Pagetuner mit interessanten Wendungen und einem interessanten Ende

— makama

Rundherum gelungen, gibt absolut keine Negativpunkte !!!

— HEIDIZ

Schade, ich hatte mir mehr versprochen. Sehr ungereimte und überzogene Handlung.

— Taluzi

Na das hat Wendungen und Spannung 'en masse'

— Raspel74

leider emotionsloser schreibstil. kurze hauptsätze zackzack hintereinander gereiht, dadurch hatte ich leider keinen bezug zu lena aufgebaut

— LeseSprotte

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung bis zur letzten Seite

    Bald ruhest du auch

    Nady

    11. September 2017 um 20:44

    Klappentext:Nach dem Unfalltod ihres Mannes fühlt Lena sich wie in einem Albtraum. Aber sie weiß, dass sie leben muss – für ihr Kind, denn Lena ist im achten Monat schwanger. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht. Vier Wochen nach der Geburt ist die kleine Emma plötzlich spurlos verschwunden. Entführt aus ihrer Wiege. Schon bald wird Lena klar: Sie soll büßen. Doch wofür? Ein perfider und grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Meine Meinung:Der Roman beginnt gleich mit einem schrecklichen Unfall, den Wiebke Lorenz sehr detailgetreu beschreibt. Schon dieses Kapitel hat mich umgehauen und ich dachte so bei mir, wow, dass kann ja "heiter" werden. In dem Roman lernen wir Lena kennen. Sie ist glücklich verheiratet und sie erwarten ihr erstes Kind. Doch dann hat ihr Mann eben diesen schrecklichen Unfall und Lena steht plötzlich alleine da. Es reist ihr die Füße unterm Boden weg und sie weiß nicht, wie sie dass alles jetzt alleine bewältigen soll.Dann wird die süße Emma geboren und Lena versucht, ihre Trauer zu überwinden, um für das kleine Mädchen da zu sein.Doch es passiert das unfassbare. In einem kurzen Moment, in dem Lena nicht aufmerksam ist, wird Emma entführt und ein Spießrutenlauf beginnt. Sie soll keine Polizei einschalten, sonst würde Emma sterben. Lena hält sich daran und begibt sich ganz alleine auf die Suche nach ihrer Tochter. Einzig ihre Schwiegermutter hält zu Lena, aber selbst ihr erzählt Lena erst nichts von der Entführung. Wiebke Lorenz versteht es immer, einen in ihre Geschichten hineinzuziehen. Allerdings ist der Roman nicht unbedingt etwas für schwache Nerven. Es ist nicht nur der Anfang, der einem den Atem raubt, nein, es geht in dem ganzen Buch hoch und runter. Manchmal habe ich wirklich vergessen Luft zu holen. Immer wieder war ich mit dabei, diese Entführung aufzuklären, aber an den Täter, der letztendlich dann heraus kommt, hätte ich nie gedacht. Sterne: 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Warte nur, balde ruhest du auch.

    Bald ruhest du auch

    VroniMars

    09. February 2017 um 19:43

    In Wiebe Lorenzs Psychothriller "Bald ruhest du auch" hat Lena mit einem harten Schicksalsschlag zu kämpfen. Nach dem Unfalltod ihres geliebten Mannes wird ihr gemeinsames Baby entführt. Ihr wird damit gedroht, dass ihre Emma stirbt, wenn sie jemanden etwas erzählt. Lena soll für etwas büßen, aber für was? Beginnt der Thriller auch richtig gemächlich, nimmt er jedoch schnell an Fahrt auf. Gerade das letzte Drittel des Buches sind unglaublich spannend und mit einigen Wendungen gespickt. Die Geschichte ist auf jeden Fall sehr unterhaltsam, auch wenn ich an manchen Stellen richtig betroffen war.  Die Figuren wirken vielleicht ein bisschen blass, aber zum Ende hin gewinnen sie deutlich an Farbe. Die Protagonistin selbst ist mir zwar nicht sehr ans Herz gewachsen, aber ich konnte mit ihr mitfühlen.  Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm. 

    Mehr
  • Rasant und unheimlich gut

    Bald ruhest du auch

    _Sahara_

    03. January 2017 um 16:14

    Inhalt: Nach dem Unfalltod ihres Mannes fühlt Lena sich wie in einem Albtraum. Aber sie weiß, dass sie leben muss – für ihr Kind, denn Lena ist im achten Monat schwanger. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht. Vier Wochen nach der Geburt ist die kleine Emma plötzlich spurlos verschwunden. Entführt aus ihrer Wiege. Schon bald wird Lena klar: Sie soll büßen. Doch wofür? Ein perfider und grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Meinung: E Das Buch hat viel zu lange auf meinem SuB gewartet und das zu unrecht. Die Geschichte hat mich von Beginn an gepackt, weil gleich zum Anfang ein Blick in die Zukunft geworfen wird. Und da weiß man schon wohin die Reise geht. Die Geschichte fängt an, als Lenas Mann schon tot ist. Durch Rückblicke in die Vergangenheit erfährt man, wie Lena und ihr Mann sich kennengelernt haben und wie es zu dem Unfall kam. Und so setzt sich Stück für Stück ein Puzzle zusammen. Denn Emma wurde nicht ohne Grund entführt. Lange habe ich gerätselt, wer der Entführer ist. Man wird von der Autorin auf eine Fähre gelockt, die plausibel erscheint. Doch ich hatte meine Zweifel und diese waren am Ende nicht unberechtigt. Die Geschichte ist wirklich rasant und packend, es kommt nie Langeweile auf. Eine Passage war sogar so heftig, dass ich das Buch zur Seite legen musste. Da hatte ich schwer mit meinen Emotionen zu kämpfen. Fazit: Ein spannender Thriller, den ich kaum aus der Hand legen konnte. Empfehlenswert! ©_Sahara_

    Mehr
    • 5
  • Bald ruhest du auch

    Bald ruhest du auch

    Themistokeles

    30. November 2016 um 13:18

    Ein Thriller, der mir sehr gut gefallen hat, denn ich muss ehrlich gestehen, dass ich die Verstrickungen hinter der Tat, der möglichen Entführung der kleinen Emma und auch das Motiv richtig spannend finde. Zumal es einige interessante Wendungen gibt, vor allem auch noch ganz am Schluss. Und die ist so gut gemacht, dass man zu diesem Zeitpunkt damit wohl nicht mehr unbedingt gerechnet hätte.Richtig gelungen ist der Thriller auch gerade, da Lena ihre Tochter nicht so sehr lieben kann, wie sie es gern vielleicht würde, da sie zu sehr noch in der Trauer um ihren Mann gefangen ist, der bei einem Autounfall ums Leben kam und dann die Tochter verschwindet, die von Lena in gewissen Punkten eher als Last gesehen wurde. Zunächst liegt da die Vermutung auch nah, dass es sein könnte, dass Lena selbst für Emmas Verschwinden gesorgt hat, um diese Last los zu werden. Vor allen Dingen, da sie den Menschen in ihrer Umgebung Emmas Verschwinden zu verschweigen versucht. Dabei ist es dann interessant, als Niklas, Bruder des Fahrers des zweiten Wagens beim Unfall von Lenas Mann auftaucht, da er sie näher kennenlernen will, da sie ein ähnliches Schicksal teilen würden.Welche Untiefen dann über Lena, Niklas, Lenas Schwiegermutter, die ihr immer mit Emma zur Seite gestanden hat, die Vergangenheit von Lena und ihrem Mann Daniel sowie dem Bruder von Niklas. Allgemein treten einfach so viele Dinge zu Tage, die rund um das Verschwinden von Emma langsam ans Licht kommen, dass es durchweg spannend bleibt, es immer wieder neue Wendungen gibt, man seine Meinung zu manchem Charakter revidieren muss und bei anderen in seinem Gefühl bestärkt wird.Ein extrem spannender Thriller, der vor allem auch durch die psychische Komponente richtig gelungen ist. Besonders auch die Gefühle von Lena zu Emma finde ich super dargestellt, wie diese von erst eher Last, sich langsam immer mehr zu dem wandeln, was man bei einer Mutter erwarten sollte und dann auch noch diese Sorge emotional beim Leser ankommt.

    Mehr
  • Tödliche Intrige

    Bald ruhest du auch

    makama

    19. October 2016 um 16:19

    Lena ist hochschwanger, als ihr geliebter Ehemann Daniel tödlich verunglückt - ein Autounfall, bei dem auch der andere Unfallbeteiligte ums Leben kommtBei der Beisetzung kommt es zum Eklat und Töchterchen Emma kommt früher als geplant zur Welt. Lena hat nach Geburt große Probleme und nur viel Mühe findet sie langsam Zugang zum Kind. Ohne ihre Schwiegermutter, die sie unterstützt wäre sie eigentlich aufgeschmissen..... Doch dann geschieht das Unfassbare.... nur vier Wochen später ist die kleine Emma pötzlich verschwunden und Lena erhält mysteriöse Nachrichten. Eins ist klar, der Entführer will Rache - Lena soll büßen, doch wofür???? Fazit: Es ist fast unmöglich dieses Buch aus der Hand zulegen, wenn man begonnen hat zu lesen. Wibke Lorenz hält den Spannungsbogen kontinuierlich und es kommen immer neue Details dazu. Der Leser ist dabei, wie Daniel und Lena sich kennenlernen und erlebt ihre Probleme hautnah mit - denn in der Beziehung ist nicht alles Gold was glänzt. Dann gibt es auch noch Szenen aus der Sicht des Entführes ... diese kurzen Abschnitte mit der Überschrift ICH gehen unter die Haut..... Aber wer ist der Entführer - was steckt dahinter. Lena ist bereit sehr weit zu gehen, um die Forderungen zu erfüllen. Dann ist da auch noch die erste Familie von Daniel - hier ist viel Hass im Spiel und was will Niklas der Bruder des anderen Unfallopfers. Auch er unterstützt Lena. Das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite und erst ganz zum Schluss wir der Täter entlarvt und selbst im Epilog gibt es noch neue Erkenntnisse. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Thrillerfans und 4,5 Sterne, die ich auf 5 Sterne aufrunde.

    Mehr
  • Plastisch und rundherum gelungen

    Bald ruhest du auch

    HEIDIZ

    04. October 2016 um 12:24

    ·  Taschenbuch: 448 Seiten ·  Verlag: Diana Verlag (11. Juli 2016) ·  Sprache: Deutsch ·  ISBN-10: 3453359003 ·  ISBN-13: 978-3453359000 ·  Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,7 x 19,8 cm   PREIS: 9,99 Euro   Thriller kann ich nicht immer lesen, das entscheide ich je nach Stimmung, ob mir nach einem Thriller ist oder nicht ...   Neulich hatte ich Lust, endlich mal ein Buch von Wiebke Lorenz zu lesen. Ich werde die Autorin kennenlernen, wenn ich zur Buchmesse in Frankfurt bin.     Sie schreibt gemeinsam mit ihrer Schwester Frauke Scheunemann unter dem Pseudonym Anne Hertz - außerdem veröffentlicht sie unter den Pseudonymen Jana Sonntag, Lena Gold und Charlotte Lucas. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin arbeitet sie als Journalistin und Drehbuchautorin. Ein "Hans Dampf in allen Gassen" sozusagen *g*   Leseprobe: ======== Sie lässt den Blick schweifen. Der Gärtner sollte noch mehr Blumen pflanzen. Momentan wirkt das Grab etwas karg. Sie ärgert sich, dass sie nicht daran gedacht hat, Blumen mitzubringen. Sie nimmt sich vor, das so bald wie möglich nachzuholen. Sie will sich schon abwenden, als ihr etwas Sonderbares auffällt - hinter dem Grabstein, halb verdeckt, steht ein Kästchen von der Größe eines kleinen Schuhkartons auf dem Boden. ....   Lenas Mann kam durch einen Unfall ums Leben. Sie ist seitdem wie in einem Albtraum gefangen. Lena aber muss leben, das weiß sie, sie trägt sein Kind im achten Monat in sich. Sie meint, es könnte nicht schlimmer kommen .... Sie ahnt nicht, dass bald nach der Geburt ihre Tochter verschwinden wird. Emma wird aus ihrer Wiege entführt. Will der Täter sich an Lena rächen? Wofür will er sich rächen? ....   Das Buch beginnt mit einem Prolog, geht über 55 Kapitel und endet mit einem Epilog. Es ist einfach der Wahnsinn, was beschrieben wird, ein topp Thriller, mehr kann ich erst einmal nicht sagen. Gestern Abend habe ich ihn zu Ende gelesen und bin echt beeindruckt, wie intensiv die Autorin schreibt, wie detailverliebt sie schreibt, dennoch nicht langatmig wird, sondern die aufgebaute Spannung ständig hält und noch weiter ausbaut. Mit einer dichten Handlung hat sie mich absolut überzeugt. Die Charaktere sind in ihren Handlung während des Geschehens sehr gut dargestellt und die Szenen lebendig bildhaft beschrieben.   Spannung zum Zerreißen - zurecht als Thriller bezeichnet und nicht als Krimi. Ich habe das Lesen des Thrillers zu 100 Prozent genossen, war bestens unterhalten, empfehle das Buch allen Thrillerfans, weil es Spannung von Anfang bis Ende bietet, weil es lebendig geschrieben ist, glaubwürdige Darstellungen der Charaktere und Szenen beinhaltet und durchweg fesselnd geschrieben ist, ein Ende hat, welches ich so nicht erwartet hätte.  

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. October 2016 um 18:18
  • Absolut Psychotisch

    Bald ruhest du auch

    MelE

    10. September 2016 um 07:49

    "Bald ruhst du auch" konnte mich ebenso begeistern, wie "Alles muss versteckt sein" der Autorin Wiebke Lorenz. Auch die Coverauswahl empfinde ich sehr gelungen. Eine Frauenhand umrahmt von roten Rosen, die auf eine Beerdigung schließen lassen und frische aufgewühlte Erde, die auch dazu passend erscheint.Was mich immer wieder schockierte ist die Tatsache, dass es Lena scheinbar nicht vorherbestimmt ist ein friedliches Leben zu führen. Die Geheimnisse die sich immer mehr offenbaren gehen wirklich unter die Haut. Ich wurde mitunter komplett überrumpelt vom Verlauf der Handlung, das es mich letztendlich wie gebannt an das Buch gefesselt hat. Erst ist es nur der Tod des Ehemanns, dann erfolgt die Entführung der Tochter und letztendlich ist es Lena, die um ihr Leben fürchten muss. Brutal und voller Hochspannung bis in den Epilog hinein. Im Epilog angekommen empfand ich dann leichte Schadenfreude darüber, das es manchmal doch Gerechtigkeit gibt und niemand ungeschoren davonkommt. Auch wenn diese Gedanken wirklich böse sind und nicht zu mir passen scheinen, fühlte ich mich letztendlich getäuscht und verraten, denn Lena vertraut definitiv den falschen Menschen und dies könnte ihren Untergang bedeuten. Auch ich bin reingefallen und hätte mich in fremde Obhut begeben, die mir nicht wohlgesonnen ist. Manchmal sind Menschen so voller Falsch, das es wirklich wehtut."Bald ruhst du auch" erzählt von den Ängsten und Sorgen einer Mutter, die letztendlich als Siegerin hervorgeht, obwohl sie bis dahin einige innere Kämpfe überstehen muss. Emotional konnte mich der Thriller wirklich packen, denn die Geheimnisse, die den Tod des Ehemanns betreffen sind äußerst grausam. Niemand hat es verdient in den Tod gerissen zu werden. Es ist nicht nur ein Autounfall, sondern ein roter Faden, der sich komplett durch den Thriller ziehen konnte. Viele sind involviert und es zeigt sich nicht nur bei einem Menschen ein psychotisches Verhalten. Was mit Liebe und Hilfe getarnt wurde, ist letztendlich Betrug und bleibt nicht ungesühnt. Vielleicht kann Lena schlussendlich doch ein geregeltes Leben führen, welches ihre Tochter Emma einschließt? Lasst euch mitnehmen in einen Thriller, der mir oftmals die Haare zu Berge stehen ließ und mich letztendlich absolut überzeugen konnte, Die Autorin ist sich selbst treu geblieben und bot mir Hochspannung vom Feinsten. Vielleicht hätte es mich nicht so sehr begeistert, wenn ich nicht selbst Mutter wäre und immer vom Guten im Menschen überzeugt wäre? Hier zeigt sich, das man sich nicht immer auf seine eigene Intuition verlassen sollte. Gerne eine Leseempfehlung, da ich mit dem Ausgang der Story wirklich sehr zufrieden war, auch wenn ich viel zu viele Leichen beklagen könnte, die unverdient in den Tod gegangen sind durch Rache oder Geldgier. Selbstmordforen im Internet beängstigen mich immer wieder und ich fand sie in diese Story eingewebt wirklich gigantisch.

    Mehr
  • Bald ruhest du auch

    Bald ruhest du auch

    Manu2106

    03. September 2016 um 16:03

    "Bald ruhest du auch" ist ein spannender Thriller, den man nur schwer aus den Händen legen kann Nach dem Unfalltod ihres Mannes fühlt Lena sich wie in einem Albtraum. Aber sie weiß, dass sie leben muss – für ihr Kind, denn Lena ist im achten Monat schwanger. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht. Vier Wochen nach der Geburt ist die kleine Emma plötzlich spurlos verschwunden. Entführt aus ihrer Wiege. Schon bald wird Lena klar: Sie soll büßen. Doch wofür? Ein perfider und grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Zu Beginn der Geschichte lernen wir, durch Rückblenden in Lena und Daniel ein wenig kennen, leider zieht sich diese Einleitung etwas in die Länge, aber es lohnt sich dran zu bleiben, denn dann beginnt die langsam die eigentliche Geschichte, und die kleine Emma ist verschwunden, und Lena versucht sie verzweifellt zu finden, sie reagiert und handelt nicht immer nachvollziehbar, einige Handlungen fand ich einfach unlogisch und unpassend, dennoch ist die Geschichte sehr spannend, und lässt am Ende keine Fragen offen. Neben wenigen vorhersehbaren Ereignissen sind in der Geschichte aber auch einige Überraschungen und Wendungen enthalten. Die Spannung baut sich nach und nach auf, zieht sich dann auch durch die ganze Geschichte, bis zum Ende, da legt sie nochmal einen richtigen Zahn zu. Der Showdown war sehr spannend, das Ende ist passend. Lena ist eine sympathische Charaktere, die sich ersteinmal an ihre Mutterrolle gewöhnen muss. Sie ist verzweifelt, handelt intuitiv was nicht immer logisch klingt und nachvollziehbar ist. Alle Charakte wurden sehr gut beschrieben, von jedem einzelnen kann man sich ein gutes Bild machen, was den Kreis der Verdächtigen nicht verkleinert ;) Was aber nicht schlimm ist, denn so kommt man als Leser nicht so schnell aus dem grübeln wer nun der Täter ist, und warum dieser das tut. Die Beschreibungen sind gelungen, man konnte sich die Protagonisten, die Schauplätze sowie die Handlungen sehr gut vorstellen. Das Kopfkino kann man anschalten und laufen lassen. Der Schreib- und Erzählstil ist angenehm, locker und flüssig ist die Geschichte zu lesen. Die Geschichte wird in zwei Handlungssträngen erzählt, einmal Gegenwart und die Vergangenheit. Die 443 Seiten wurden in ein Prolog, sowie 55 unterschiedlich lange Kapitel und Epilog unterteilt. Ich hatte mit "Bald ruhest du auch" ein paar schöne und spannende Lesestunden, von daher kann ich das selber lesen nur empfehlen.

    Mehr
  • Nun, o Unsterblichkeit, bist du ganz mein!

    Bald ruhest du auch

    Taluzi

    27. August 2016 um 14:51

    Lenas Mann kommt bei einem Autounfall ums Leben. Kurz vorher saß sie noch neben ihm. Sie hatten Streit. Hat der Streit ihn unaufmerksam gemacht? Lena fällt es schwer den Tod von Daniel zu akzeptieren. Die Geburt der gemeinsamen Tochter Emma hilft ihr da leider auch nicht drüber hinweg. Wie gut, dass ihre Schwiegermutter Esther zur Seite steht. Eines Tages ist Lenas Tochter Emma spurlos verschwunden. Lena wacht aus ihrer Trauer auf und versucht alles um ihre Tochter wieder zu finden. Der Kidnapper schickt ihr bedrohliche Botschaften und setzt sie unter Druck. Wo kommt dieser Hass her? Was hat Lena getan, dass jemand ihr so viel Böses will? Das Cover und der Titel versprachen gute Unterhaltung. Das Buch ließ sich flüssig lesen und die Rückblicke auf Lenas und Daniels Leben machten neugierig. Aber die Geschichte zog sich ganz schön hin bis die Ereignisse sich zu spitzten. Die Spannung wurde aus meiner Sicht auch durch die unüberlegte Handlungen der Protagonistin. Zum Beispiel Kapitel 22 bis 26. Lena fährt die halbe Nacht (sinnlos?) durch die Gegend, dringt ins Internat ein (so einfach?) auf der Suche nach ihrer Stieftochter, dann in die Villa von Rebecca und Martin und macht einen erschreckenden Fund. Sie erzählt eine absurde Geschichte, warum sie dort war. Ich fand das völlig unglaubwürdig. Am Ende steigert sich die Spannung noch, aber auch der wahre Kidnapper überraschte mich nicht sonderlich. Der Epilog hätte nicht sein müssen, warum noch mehr Verstrickungen, die nicht nachvollziehbar sind? Schließlich wimmelte es in der Geschichte nur so vor lauter Verstrickungen. Interessante Ansätze, wie die Internetforen zum Thema „Selbstmord“ schneidet die Autorin Wiebke Lorenz leider nur oberflächlich an. Toll, wäre es gewesen mehr zu diesem Thema zu recherchieren und darüber zu schreiben, so dass ich als Leser mehr und tiefere Informationen bekommen hätte. Schade ich hatte mir von dem Buch versprochen.

    Mehr
  • brisantes Thema das richtig nahe geht

    Besondere Umstände

    tweedledee

    Der zweite Fall für Meier und Schnyer ist wieder einmal hoch brisant. Eine allgemein geschätzte und engagierte Sozialarbeiterin wird im Amt ermordet, Meier ermittelt in dem Fall. Als dann noch ein neugeborenes Baby von der Babystation entführt wird ist die Polizei in heller Aufregung, denn jetzt steht das Leben des Säuglings auf dem Spiel. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren und das Privatleben von Meier und Zita ist auch äußerst turbulent. Auch der zweite Teil um Commissario Meier und Zita Schnyder hat mich voll überzeugt. Das Thema ist sehr brisant und geht nah, vor allem da man mit der schwangeren Zita ganz dicht am Geschehen ist. Denn das entführte Baby ist Maud, die neugeborene Tochter von Lucie. Einer Frau, die zusammen mit Zita zur Geburtsvorbereitung bei MamYoga war. Am Anfang werden die handelnden Charaktere eingeführt, einige sind schon aus dem ersten Teil bekannt, dazu kommen neue, wobei die Frauen aus dem MamYoga Kurs eine große Rolle einnehmen. Die bekannten Charaktere gewinnen an Tiefe, entwickeln sich. Hier ist vor allem Helen zu nennen, die bei den Ermittlungen gegen Ende eine wichtige Rolle spielt. Die ganze Handlung wirkt sehr familiär, da neben den Ermittlungen das Privatleben einen großen Raum einnimmt. Zita ist durch die Belastung der Schwangerschaft und der neuen Rolle als Mutter sehr dünnhäutig und zickt öfter rum, so dass mir Meyer in der ein oder anderen Situation echt leid tat. Er muss sich zwei teilen, anstatt Urlaub mit dem neugeborenen Baby muss er in dem Mordfall ermitteln. Es wäre nicht Meier, wenn er seine Finger nicht auch im anderen Fall mit drin hätte ;-) Man verfolgt einerseits die Ermittlungen der Polizei, andererseits die die Aktionen von Zita und den Müttern von MamYoga. Beides ist hoch spannend. Besonders gefallen haben mir das Thema Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung und Entbindung, das die Autorin mit viel Einfühlungsvermögen, aber auch Humor thematisiert. Beim lesen habe ich automatisch die Stunden meiner Entbindung nochmals durchlebt und hatte dieses intensive Babygefühl wieder vor Augen. Man erlebt Zitas erste Gehversuche als stillende Mutter und ihre Unsicherheiten und Zweifel, ihre Gefühle sind wunderbar dargestellt. Die Stimmung ist sehr gut eingefangen, auch die Wetterlagen, die diesmal ihre Tücke haben :-) Zum Schreibstil muss ich nicht viel sagen, schön locker und humorvoll mit detaillierten Beschreibungen, so dass ich durchweg Kopfkino hatte. Ich habe es genossen diesen Krimi zu lesen, die Figuren sind so liebevoll gezeichnet, ein jeder ist unverwechselbar und es macht einfach Spaß, die Handlung zu verfolgen. Die ehemalige Wetterfee Scarlett ist inzwischen zur Talkmasterin mutiert und zieht sich auch hier wieder wie ein roter Faden durch die Story und spaltet die Menschen ins Fans oder Kritiker. Fazit: Insgesamt hat mich auch dieser Krimi begeistert, ich bin schon neugierig was Meier und Zita im nächsten Fall erwartet und wie sie das Leben als junge Eltern meistern. Spannend wird es bestimmt wieder.

    Mehr
    • 4
  • Kaufempfehlung!!

    Bald ruhest du auch

    guggiie

    30. March 2016 um 14:38

    Von Wiebke Lorenz habe ich bis dato noch kein Buch gelesen, dass wird sich nach "Bald ruhest du auch" definitiv ändern. Das Buch überzeugt auf jeden Fall mit seinem Spannungsaufbau und man fiebert von Kapitel von Kapitel mit, was hinter dem Ganzen steckt. Ab circa der Hälfte hatte ich eine Vermutung wer hinter der Entführung von der kleinen Emma steckt, was sich auch bestätigt hat. Trotzdem fand ich es nicht langweilig, da man trotzdem nicht weiß, aus welchen Grund der Täter handelt. Dies wird erst in den letzten Seiten aufgeklärt, was ich sehr gut fand. Dennoch finde ich im Nachhinein hätte man sich einige Sachen schon denken können, aber durch den Schreibstil und der Geschichte, wurde der Leser immer wieder auf eine neue Fährte gelockt und das Ende kam dann doch etwas unerwartet. Auch die Charaktere fand ich sehr überzeugend. So passten die Schwiegermutter, die etwas zu führsorgliche, fast schon nervige Nachbarin und andere, hier sehr gut in die Story. Das Ganze ist aus der Sicht von Lena geschrieben und ihre die Trauer über den verlorenen Mann und später die Verzweiflung über das Verschwinden der Tochter kam durch die Beschreibung von ihr sehr gut rüber. Für einen Thriller, fand ich das Buch auch nicht zu blutrünstig, sondern es setzte vor allem auf die Spannung und ein wenig auf die Psyche.Ich fand das Buch bis zum letzten Kapitel sehr gut. ABER was meiner Meinung nach alles etwas kaputt gemacht hat ist der Epilog. Auch wenn dieser zur Story passt und noch ein zwei Fragen des Lesers beantwortet, fand ich ihn meiner Meinung nach etwas unnötig und setzt zum eigentlichen Ende noch einen drauf, was das Buch nicht gebraucht hätte.

    Mehr
  • Die Hölle kann nicht schlimmer sein - megaspannender Psychothriller

    Bald ruhest du auch

    Tina06

    In wenigen Wochen erwartet Lena ihr erstes Kind. Alles scheint in bester Ordnung zu sein, bis ihr Mann Daniel bei einem schweren Autounfall ums Leben kommt. Wie betäubt erlebt Lena die folgenden Tage und Wochen, ein Schicksalsschlag folgt dem nächsten. Wie viel kann ein Mensch ertragen und wie weit kann er gehen, bis er an seine psychischen Grenzen kommt? Für Lena beginnt der sprichwörtliche Tripp durch die Hölle, niemandem kann sie mehr vertrauen und dabei braucht sie doch so dringend Hilfe, um ihre kleine Emma wiederzufinden.Hinter mir liegt ein megaspannender Psychothriller, bei dem ich bereits nach der ersten Seite hin und hergerissen wurde. Tiefempfundenes Mitleid, Staunen, Wut und Entsetzen haben sich abgewechselt, aber auch und Freude über das anfängliche Glück von Lena und Daniel. Von Seite zu Seite erfährt man mehr über die Personen, kann aber ihr Handeln nicht bzw. nur teilweise verstehen. Vieles scheint nicht zu passen, widerspricht sich und ist doch scheinbar die Wahrheit. Scheinbar..., denn die ganze Wahrheit ist noch viel schlimmer, als man sie sich vorstellen kann. Die vielen unerwarteten Wendungen und die kurzen Kapitel bauen eine Spannung auf, wie ich sie selten erlebt habe. Ein atemraubender Thriller, von der ersten bis zur letzten Seite, mit sehr viel Gefühl und doch so schrecklich grausam. Ein absolutes Muss für jeden Liebhaber von Spannungsromanen.

    Mehr
    • 2
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Eine Hetzjagd von einem Thriller

    Bald ruhest du auch

    NiWa

    Lena kann nicht mehr, sie ist an ihrer Grenze angekommen, aber aufgeben kommt auch nicht in Frage. Ihr Mann starb einen furchtbaren Unfalltod und sie ist im 8. Monat schwanger. Sie muss für ihr Kind leben und reisst sich zusammen. Doch wenige Wochen nach der Geburt fängt das Grauen erst richtig an. Die kleine Emma wurde entführt, weil sich jemand an Lena rächen will. Aber wofür? Wiebke Lorenz versetzt den Leser gleich zu Beginn in eine niederschmetternde Situation. Der Ehemann ist bei einem Unfall um’s Leben gekommen, die Frau hochschwanger und nach der Niederkunft wird das Kind entführt, worauf sich Lena in ihrer Verzweiflung keinen Reim machen kann. Noch dazu darf sie keinesfalls die Polizei einschalten, weil das Emmas sicheren Tod bedeuten würde, und auch ihrer Schwiegermutter wagt sie kein Wort zu erzählen, zu groß ist die Angst um das Kind, das ihr von ihrem Mann geblieben ist. Die Autorin hat einen Wahnsinns-Pageturner geschaffen. Verzweifelt hastet man mit Lena quer durch Hamburg, fürchtet sich, hat es ständig mit der Angst zutun und rätselt, wer oder was sich hinter der Entführung verbergen mag. Denn es ist nicht nur die Kindesentführung allein, die es zu klären gilt, sondern im nächsten Umfeld ist deutlich Gefahr zu spüren, vor der es kein Entrinnen gibt. Lena kann sich die Ereignisse nicht erklären, nur so viel ist klar, es hat jemand auf sie abgesehen und ist auf Rache aus. Jeder Person, der ich in diesem Thriller begegnet bin, hat für mich eine potentielle Bedrohung dargestellt. Bei jedem, wirklich jedem, war ich darauf gefasst, dass er oder sie dahintersteckt und daher war ich nicht weiter verwundert, als sich ein Verdacht von vielen bewahrheitet hat. Aber dieses Hin und Her, die Verdächtigungen und die grausigen Ereignissen haben mich in einen Spannungszustand versetzt, dass ich das Buch tatsächlich nicht mehr aus der Hand legen konnte und in den wenigen Lesepausen über meinen Theorien gebrütet habe. Eine besonders blutige Situation mit einem Hund ist mir so richtig an die Nieren gegangen. Wiebke Lorenz hat hier alles so geschickt in Szene gesetzt, dass ich kaum ruhig sitzen konnte, und ich direkt Erleichterung empfunden habe, als es ausgestanden war, weil ich hier an meine Grenzen gestoßen bin. Zudem schafft es die Autorin sogar nach dem Thriller selbst, den Leser zum Staunen zu bringen. Denn im Epilog setzt sie dem Ganzen noch die Krone auf, was mir sehr gut gefallen hat. Weniger gefallen haben mir einige Charaktere, darunter Lenas Ehemann, den man in Rückblenden kennenlernt. Bei aller Liebe, wenn mich ein Mann während der Kennenlernphase derart von sich stößt, würde ich mir nicht so schnell eine gemeinsame Zukunft mit ihm aufbauen. Lena hat’s getan, was mich bei ihrer ansonsten eher emanzipierten Persönlichkeit doch gewundert hat. Die Auflösung selbst war gut, aber recht konstruiert, womit man meiner Meinung nach bei Thrillern dieser Art eben rechnen muss. Jedenfalls hat Wiebke Lorenz wahre Hintergründe einfließen lassen und macht damit auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam, die nicht nur in Büchern zu finden sind. Spannend, rasant, aufwühlend - eine Hetzjagd von einem Thriller, der einen nicht zur Ruhe kommen lässt! 

    Mehr
    • 10

    Cridilla

    02. February 2016 um 04:50
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks