Wiebke Saathoff

 4 Sterne bei 10 Bewertungen
Autorin von Jonny Guitar, Regenbogenflecken und weiteren Büchern.
Wiebke Saathoff

Lebenslauf von Wiebke Saathoff

Die Wahlbremerin Wiebke Saathoff wurde 1975 in Ostfriesland geboren. Sie kam über den Poetry Slam auf die Lesebühne, zuerst in Braunschweig (Bumsdorfer Auslese) und mittlerweile in Bremen (The HuH - Die Lesebühne mit Hack und Herz). So entstanden sehr viele Kurzgeschichten, die oft ironisch, komisch und satirisch erzählt werden und in Anthologien wie dem "Punchliner", "Eintracht und Zwietracht" und "Die Wahrheit über Braunschweig" erschienen sind. Die Nähe zum Poetry Slam merkt man auch ihrem Debütroman "Jonny Guitar" an, in dem der selbstverliebte Berufsjugendliche Jonas Bergmann die Frauenwelt verärgert und sich in einem Netz von Intrigen und Problemen wiederfindet. Wird er an all diesen Schwierigkeiten wachsen? Wird er untergehen? Oder wird er der größte Narzisst Berlins bleiben?

Alle Bücher von Wiebke Saathoff

Jonny Guitar

Jonny Guitar

 (10)
Erschienen am 01.09.2015
Regenbogenflecken

Regenbogenflecken

 (0)
Erschienen am 17.08.2018
Von Heimspielen und Ponyhöfen

Von Heimspielen und Ponyhöfen

 (0)
Erschienen am 23.03.2016
Stallgeflüster

Stallgeflüster

 (0)
Erschienen am 10.08.2017

Neue Rezensionen zu Wiebke Saathoff

Neu
LiberteToujourss avatar

Rezension zu "Jonny Guitar" von Wiebke Saathoff

Ein Bild der heutigen Jugend.
LiberteToujoursvor 3 Jahren

Jonny hält sich selbst für einen ziemlich tollen Kerl. Und die Frauen geben ihm Recht. Abgesehen von seiner Band und schnellen Nummern hat er auch kaum etwas anderes im Kopf. Sich fest binden, für die Zukunft sorgen - Fehlanzeige. Kein Wunder, dass es für ihn an Verrat grenzt, als sein bester Freund beschließt zu heiraten. Doch Jonnys Leben soll schon bald eine noch viel unangenehmere Wendung nehmen..


Jonny ist alles andere als ein sympathischer Protagonist. Den Kopf in den Wolken, ein Ego so groß, dass es wohl in keine Kiste mehr passen würde, verantwortungslos und egoistisch. Und doch konnte ich mit ihm erstaunlich gut. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich in seinem Lebenswandel doch gut wiederfinden konnte. Klar, so extrem wie bei Jonny ist es selten, aber Tendenzen lassen sich bei den meisten Jugendlichen finden, die sich in ähnlichen Kreisen bewegen.
So konnte ich auch über die etwas seltsame Art sich zu unterhalten, die die Jungs an den Tag legen, hinwegsehen. Das mag alles durchaus authentisch sein, für einen Liebhaber der deutschen Sprache ist es allerdings nichts. Macht aber nichts, denn der Rest hat gepasst. Da kann man also durchaus mal ein Auge zu drücken.

Der Autorin ist es fabelhaft gelungen, Berlin zwischen die Zeilen zu bannen. Die Stadt hat etwas ganz besonderes, ein eigenes Herz, einen eigenen Puls, und den spürt man bei jedem Satz. Das macht das Buch nochmal zu einem fantastischen Erlebnis und weckt den Wunsch, ganz schnell mal wieder zurück zu kehren.

Das Ende ist das Einzige, was ich ein wenig zwiespältig betrachte. Einerseits finde ich es fantastisch, dass Jonny immer noch der Alte ist, irgendwie. Eine komplette Wende hätte man ihm einfach nicht abgekauft. Aber ich bin einfach nicht der Typ für offene Enden, das lässt in mir immer so ein leicht leeres Gefühl zurück - so auch hier. Ob man sowas mag oder nicht ist aber ja immer subjektiv.

Saathoff hat ein authentisches Bild der heutigen Jugend gezeichnet. Kein Morgen, keine Konsequenzen, möglichst wenig Verantwortung und Leben bis zum Exzess. Definitiv lesenswert!

Kommentieren0
11
Teilen
Booky-72s avatar

Rezension zu "Jonny Guitar" von Wiebke Saathoff

Jonny Guitar
Booky-72vor 3 Jahren

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich den Debütroman von Wiebke Saathoff lesen.

Jonny ist eigentlich mal so gar nicht sympathisch und dann wieder doch, denn man versteht sein Denken und Handeln als Leser sehr gut. Als ewiger Student, aufmüpfig gegen die Pläne seiner Eltern, wie so viele "große" Kinder, will eben einfach nur "sein" Ding durchziehen. Dazu gehören seiner Meinung nach eben auch Drogen, Parties und viele Mädels. Das wird ihm dann auch schnell zum Verhängnis und die Polizei steht auf der Matte.

Im Umgangston und der Ausdrucksweise der Protagonisten passt sich die Autorin sehr gut an die heutige Jugend an und man kann sich auch als "etwas älterer Erwachsener" in das Leben der jungen Leute versetzen.

Die Handlung hat gegen Ende, auch weil Jonny´s weitere Zukunft für den Leser offen bleibt, ein bisschen an Spannung verloren, ansonsten aber ein recht gutes Jugendbuch, dass 3 Sterne verdient hat. Und eine Fortsetzung wäre meiner Meinung nach gut möglich.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Jonny Guitar" von Wiebke Saathoff

Rezension: Jonny Guitar - Wiebke Saathoff
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Weitere Rezensionen von mir findest du auf meinem Blog:
livedthousandlives.blogspot.de

217 Seiten,Taschenbuch
€ 10,-
niebank rusch fachverlag
ISBN: 978-3-939-56432-4

Inhalt:

Jonas Bergmann aka Jonny Guitar ist der pure Sex! Er lebt Frauen leidenschaftlich, er bearbeitet seine Gitarre zärtlich und er säuft sich das Gehirn aus dem Schädel. Durch einen schmutzigen Racheplan wird Player Jonny selber zum Spielball. Er droht, sein liebstes Spiel zu verlieren. Wird er am Ende doch als Sieger hervorgehen?

Meine Meinung:

Fangen wir mal mit dem Cover an, vor diesem habe ich nämlich wirklich Respekt! Das Cover hat die Autorin selbst erstellt und dafür musste auch ihr Auto herhalten. Auch wenn mir persönlich das Cover nicht zusagt, finde ich doch verdient es Respekt.

Auch möchte ich noch gerne sagen, dass ich Probleme mit der Post hatte und das Buch mehrfach nicht angekommen ist.Da ich das Buch bei einer Leserrunde gewonnen habe, schrieb mich der Verlag natürlich an (die Autorin auch), dass das Buch zurückgekommen ist. Der Verlag war sehr zuvorkommend und hat es immer wieder versucht, bis das Buch endlich bei mir ankam. Danke dafür!
Auch in der Leserrunde hat sich die Autorin immer Zeit für Antworten gegeben, daher auch die Information zu dem Cover.

Und daher tut es mir umso mehr leid, dass mir das Buch eher weniger gefallen hat.
Von der Inhaltsangabe habe ich mir wirklich viel erhofft, Jonny der pure Sex, da denkt man sich schon, wow was wird das nur für ein hübscher Buchcharakter, aber irgendwie wurde sein Äußeres kaum beschrieben. Ja die inneren Werte zählen und klar, die Autorin hat sich vielleicht auch gedacht, die Leser sollen sich sein Aussehen selbst vorstellen, damit er ihren Wünschen entspricht, aber ich hatte so nicht wirklich ein Bild vor Augen von Jonny.
Auch das Rockstar sein war für  mich nicht wirklich präsent. Wann bearbeitet er in dem Buch seine Gitarre zärtlich? Auch der Auftritt war mir viel zu kurz beschrieben, kaum 2 Seiten, Proben waren nur flüchtig und nie wirklich wichtig.Irgendwie hatte ich auch das Gefühl, dass sie Jonny gar nicht so wirklich interessieren. Er hat wirklch den Kopf nur bei den Weibern, aber das sollte ja auch so sein.
Als ich die Inhaltsangabe gelesen habe dachte ich mir bei den Worten: Racheplan und Spielball, dass man mit Jonny ein Spielchen spielt, über längere Zeit, aber so war das halt nicht. Letzendlich wurde es mir einfach...langweilig und das Buch hat sich immer langsamer gelesen.
Auch die Sprache darin gefiel mir gar nicht! Jonny hat eine Mitbewohnerin, eine Engländerin, die aber deutsch spricht. Trotzdem tauchen in den Dialogen immer englische Wörter auf, ok! Aber auch in Jonnys Gedanken tauchen immer wieder englische Wörter auf und das hat meinen Lesefluss einfach gestört. Nicht, dass ich nicht gerne auf englisch lese, aber deutsch und englisch zusammen? Nicht meins.

Fazit: Mir persönlich hat es nicht gefallen, deswegen auch nur 2 Sterne, leider. Vielleicht stelle ich mich auch einfach nur an, denn ich hab auch viele positive Rezensionen gesehen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
WiebkeSaathoffs avatar

Hallo liebe Lesenden!

Mein Verlag stellt freundlicherweise 10 Exemplare meines Debütromans zur Verfügung und ich lade euch herzlich ein, an der Leserunde teilzunehmen.

Seid ihr bereit, die Welt durch die Augen eines narzisstischen berliner Berufsjugendlichen zu sehen? Taucht ein in das Leben eines Möchtegernrockmusikers und lernt dabei die Berliner Club- und Kneipenszene kennen!

Zur Beschreibung:

Jonas Bergmann aka Jonny Guitar ist der pure Sex!

Er liebt Frauen leidenschaftlich, er bearbeitet seine Gitarre zärtlich und er säuft sich das Gehirn aus dem Schädel.

Durch einen schmutzigen Racheplan wird Player Jonny selber zum Spielball. Er droht sein liebstes Spiel zu verlieren.

Wird er am Ende doch als Sieger hervorgehen?

Hier geht es zur Leseprobe.


Ich freue mich auf eure Bewerbungen, Anmerkungen und Diskussionen.




 

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Wiebke Saathoff wurde am 17. Juli 1975 in Loppersum (Deutschland) geboren.

Wiebke Saathoff im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Wiebke Saathoff?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks