Im Sparadies der Friseure

von Wiglaf Droste 
4,0 Sterne bei10 Bewertungen
Im Sparadies der Friseure
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Im Sparadies der Friseure"

Der geniale Satiriker und Kolumnist hat sprachliche Entgleisungen gesammelt, die er scharfzüngig kommentiert

Schon lange widmet sich Wiglaf Droste dem Zusammenhang zwischen sprachlicher und inhaltlicher Zerwirrnis, u.a. bei MDR Figaro und dem Bayerischen Rundfunk. Im vorliegenden Handbuch untersucht er, fern jeder Rechthaberei, Vokabular wie „tausend Prozent, bedingungslos … Public Viewing … Helden … Mein Schuh, meine Welt … mental. zum Bleistift … Krieg in Bild … Deo-Image … Führerschein … Hypo & Chonder … feige & hinterhältig … Maffays Muttis Urne in der Finca … schnellstmöglichst … mega … Haarchitektur … Vertrauen … Wertigkeit” u.v.a.m.

"Gegen den Niedergang kann keiner an? - Doch, einer, Wiglaf Droste heißt der Mann."

Arnold Schölzel, junge Welt

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442156146
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:157 Seiten
Verlag:Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum:19.07.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    marvolos avatar
    marvolovor 9 Jahren
    Rezension zu "Im Sparadies der Friseure" von Wiglaf Droste

    Nach einigen Jahren "Wichlaf-Abstinenz" habe ich mir nun doch sein neuestes Werk gekauft, und muss sagen: er kann es immer noch. In sehr kurzen und prägnanten Texten deckt Droste eine ganze Reihe von Beispielen dafür auf, was der Sprache heutzutage Übles angetan wird - und das zumeist abseits vom Genöle über Deppenapostrophe und "Sinn machen".

    Zielsicher nimmt Droste sich irritierende Formulierungen im Zuge der Finanzkrise, manch etwas zu euphorische Rhetorik bei Fußball-Großereignissen oder auch ganz banal ein paar besonders dämliche Abkürzungen im allgemeinen Sprachgebrauch vor. Dass er dabei nicht nur die Sprachverbrechen selbst, sondern auch die jeweiligen "Täter" in gewohnter Manier auseinandernimmt, ist nun mal typisch Droste - und macht das Ganze erst recht lesenswert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bolzis avatar
    Bolzivor 2 Jahren
    kalligraphins avatar
    kalligraphinvor 4 Jahren
    dirockts avatar
    dirocktvor 7 Jahren
    *Göfel*Ramsella*s avatar
    *Göfel*Ramsella*vor 8 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    berkas avatar
    berkavor 8 Jahren
    Haschniers avatar
    Haschniervor 9 Jahren
    Ritas avatar
    Ritavor 10 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks