Wildis Streng Dorftheater

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dorftheater“ von Wildis Streng

Die Mitglieder der Altenmünsterer Theatertruppe proben für ihr diesjähriges Stück 'Dorftheater'. Der Star der Truppe, Bezirksschornsteinfeger Dominik Winter, trinkt auf der Bühne noch einen Schnaps. Am Morgen darauf findet man ihn in den Kulissen - mausetot und mit einem Nagel im Hirn. Sofort nehmen die Kommissare die Schauspieler ins Visier, die allesamt verdächtig erscheinen. Als sich jedoch herausstellt, dass Dominik beruflich Dreck am Stecken hatte, wird klar, dass nicht nur seine Bühnenkollegen ein Motiv haben.

Heiko und Lisa ermitteln wieder im hochkriminellen Hohenloher Land

— Bibliomarie

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannende, dunkle Abgründe.

Grossstadtheldin

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

Tausend Teufel

Authentisch, spannend und der interessante Schauplatz Dresden 1947

faanie

Dominotod

Klassische Ermittlungsarbeit der Polizei mit flacher Spannungskurve und zu wenig schwedischer Atmosphäre. Leider nur Durchschnitt.

jenvo82

Stille Wasser

Spannend bis zum Schluss.

Himmelsblume

Fiona

Komplexer Fall, komplexe Hauptfigur. Insgesamt überzeugender Krimi.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hohenloher Spezialitäten

    Dorftheater

    Bibliomarie

    07. September 2015 um 10:31

    Diese Gegend ist wirklich hochkriminell, neben dem stickenden Seyfferheld von T. Kruse und dem eitlen Detektiv Dillinger von Rudi Kost nun auch schon ein vierter Band von Wildis Streng. Lisa aus Norddeutschland und Heiko aus Crailsheim sind nicht nur Kollegen, seit 2 Jahren auch privat ein Paar, harmoniert das bei den Ermittlungen ganz wunderbar. Sie treten immer zusammen auf, können Vernehmungen aufs Beste mit Mittagspausen und Feierabend kombinieren. Ihr 4. Fall führt sie ins Theatermilieu, seit Jahren führt der Sängerbund in der Vorweihnachtszeit einen Schwank des heimischen Dichters auf und genauso lang ist Dominik Winter der Star der Bühne. Alle Frauen liegen ihm zu Füssen, was Ehemänner genauso nervt, wie andere Mitglieder der Laienspielschar. Doch nun liegt er tot in den Kulissen. Es gibt eine ganze Menge Verdächtiger, die Lisa und Heiko nacheinander abarbeiten, aber kaum hat der Eine ein Alibi präsentiert sich ein neues Motiv.  In der kargen Freizeit dazwischen kümmert sich Lisa um die weihnachtliche Dekoration des gemeinsamen Hauses, was bei Heiko auf Unverständnis stößt. Was dem einen ein schönes Fensterbild, ist dem anderen eben nur eine verschmierte Scheibe. Lisa Rentiere aus Weidenruten, die sie mit kleinen Nikolausmützchen im verschneiten Vorgarten aufstellt, fallen Heiko nur als Reisigbündel mit roten Stofflappen auf. Das ist manchmal sogar richtig witzig. Ein Regionalkrimi kann und darf auch Dialekt und örtliche Besonderheiten haben. Ich finde, das macht den Reiz dieser Bücher aus, nicht unbedingt der superspannende Plot. Allerdings ist das hier alles zu viel, fast alle Dialoge der Dörfler sind in Dialekt und die lautmalerische Schreibweise hemmt den Lesefluss. Zudem übersetzt Heiko dann immer für Lisa, so dass der Dialog meist doppelt daher kommt. Hier wäre weniger mehr. Dem Gmeiner Verlag ist das Cover dieses Mal wirklich gelungen, es passt ganz genau zum Buch und ist ein Hingucker.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks