Kathena und mein Logbuch nach Norden

von Wilfried Erdmann 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Kathena und mein Logbuch nach Norden
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kathena und mein Logbuch nach Norden"

Abschied von einer langen Leidenschaft

14 Jahre stand das Schiff aufgebockt im Garten hinterm Haus. 14 Jahre, in denen durchaus gesegelt wurde – nur eben nicht mit dem Schiff, das für Seetüchtigkeit und Zuverlässigkeit steht wie kein anderes. 14 Jahre, die dem soliden Rumpf und der spartanischen, aber sinnigen Ausrüstung nichts anhaben konnten. Im Sommer 2016 aber sollte sich alles ändern. Die KATHENA, die zwei Nonstop-Weltumsegelungen mit Bravour hinter sich gebracht hatte, sollte wieder ihrem Element zugeführt werden. Eine neue Reise angehen. Salzluft, Windluft, Seeluft schnuppern. Ein Törn in eines der schönsten, wildesten, rauesten Reviere Europas. Wie gemacht für dieses Schiff. Wie gemacht für seine Eigner. Deren Name Erdmann schon lange für „Seemann“ steht.

Im Sommer 2016 waren Wilfried und Astrid Erdmann mit der Kathena Nui unterwegs mit dem Ziel Schottland. Obwohl die Reise insgesamt glückte, empfanden beide das Ganze als anstrengend und kräftezehrend und kamen zum Ergebnis: Es war die Abschiedsreise. Zumindest, was größere Törns angeht. Ihr Bericht ist zeitgleich die Bilanz eines großartigen Segelpaares.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783667110718
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Delius Klasing
Erscheinungsdatum:11.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    R_Mantheys avatar
    R_Mantheyvor 10 Monaten
    "Du besorgst eine Heizung, sonst komme ich nicht mit"

    Das antwortete Astrid Erdmann ihrem Mann kurz vorm Ende der Reise, um die es in diesem Buch geht, als die Sprache auf ein nächstes Mal kam. Jüngere Segler werden sich beim Lesen dieses Reiseberichts an manchen Stellen so ihre Fragen stellen, denn die Ausrüstung der KATHENA NUI mit der das Seglerpaar im Frühsommer 2016 seine Reise zu den Färöer Inseln antrat, erweist sich in ihren Augen mit Sicherheit als suboptimal.

    Aus der Sicht von Wilfried Erdmann kann man das allerdings verstehen. Seine Kathena stand mehr als ein Jahrzehnt in seinem Garten herum und wurde zunächst nur für diese Reise wieder auf Vordermann gebracht. Mit 76 wird man nicht mehr anders segeln als all die Jahre vorher. Also blieb bis auf ein paar Kleinigkeiten alles so wie es vorher war. Dazu gehörte eben auch, dass Erdmann ohne Heizung in die nordische Kälte aufbrach. Wie man später im Text erfährt, ist er von Gott auch nicht dafür geschaffen worden, jeden Tag in einen Hafen einzulaufen. Deshalb gefielen ihm an dieser Reise die langen Abschnitte von Norwegen zu den Shetlands, von dort zu den Färöern, dann von dort zu den Orkney-Inseln und schließlich von Schottland nach Helgoland.

    Seine Frau wird da anderer Meinung sein, denn sie leidet dauerhaft schwer an der Seekrankheit. Und dies besonders auf solchen langen Touren. Warum sie es dennoch immer wieder aufs Meer treibt, bleibt ihr Geheimnis. Noch nicht mal Erdmann kennt es. Immer wieder spürt man beim Lesen, wie das Nachlassen seiner Kräfte und sein allgemeiner Energiemangel an ihm zehren. Nicht nur beim Segeln, sondern auch an Land. Keine große Lust an Ausflügen und Erkundungen. Man bleibt lieber im Warmen. Welcher Segler traut sich auch in diesem Alter noch eine solche kraftraubende Reise in die Kälte zu? Und das ohne jeden Luxus. Irgendwie schwankt man da zwischen Bewunderung und Kopfschütteln.

    Was bringt dieser Text nun? Erdmann zu lesen macht einfach Spaß. Mir jedenfalls. Seine trockene, lakonische und ehrliche Art bringt eine Nähe, aus der man vieles nachvollziehen kann. Man reist gewissermaßen mit. Das gelingt nicht jedem Autor. Ansonsten bleibt allerdings nicht viel übrig. Ein Abschiedsbuch? Man weiß es nicht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks