Wilfried Rosendahl

 5 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor*in von Die Welt im Durchblick, UrZeitReise Deutschland und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Prof. Dr. Wilfried Rosendahl ist Direktor an den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim und Direktor des dortigen Curt-Engelhorn-Zentrums fu¨r Kunst- und Kulturgeschichte. Das von ihm geleitete »German-Mummy-Projekt« ist eine Forschungsstelle an diesem Zentrum.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Wilfried Rosendahl

Cover des Buches Die Welt im Durchblick (ISBN: 9783806239959)

Die Welt im Durchblick

 (1)
Erschienen am 23.09.2019
Cover des Buches Die Welt am Oberrhein (ISBN: 9783961761876)

Die Welt am Oberrhein

 (0)
Erschienen am 04.10.2022
Cover des Buches EisZeitReise Deutschland (ISBN: 9783961761814)

EisZeitReise Deutschland

 (0)
Erschienen am 04.05.2022
Cover des Buches Kinderträume (ISBN: 9783961762354)

Kinderträume

 (0)
Erschienen am 11.09.2023
Cover des Buches Tatorte der Vergangenheit (ISBN: 9783806238792)

Tatorte der Vergangenheit

 (0)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches UrZeitReise Deutschland (ISBN: 9783961762569)

UrZeitReise Deutschland

 (0)
Erscheint am 17.06.2024

Neue Rezensionen zu Wilfried Rosendahl

Cover des Buches Die Welt im Durchblick (ISBN: 9783806239959)
Sikals avatar

Rezension zu "Die Welt im Durchblick" von Wilfried Rosendahl

Für alle die den „Durchblick“ haben möchten…
Sikalvor 4 Jahren


Gerade selbst aus dem Krankenhaus entlassen, wurde mir eben wieder richtig bewusst, was es für einen Arzt bedeutet beispielsweise einen Fremdkörper im Gewebe sichtbar machen zu können. Ohne großes Suchen wird der Schnitt an der richtigen Stelle gesetzt und der Fremdkörper mit der Pinzette entfernt – fertig. Der Patient ist dankbar und macht sich um die Technik weiter keine Gedanken.


Was hinter dieser Technologie steckt, ist aber bemerkenswert und wozu sie inzwischen eingesetzt wird umso mehr.


Dieses Buch zeigt auf beeindruckende Art, die Vielfalt der Möglichkeiten in der die Röntgentechnologie zum Einsatz gelangt. Medizin, Kunst, Technik oder Archäologie sind nur einige der Kapitel mit welchen sich die Röntgentechnik befasst. In der Medizin nicht mehr wegzudenken und für jeden bekannt, ist dieses Einsatzgebiet nur noch ein verschwindend kleiner Teil der Röntgentechnologie.


Die Herausgeber (beide sind Koryphäen auf ihrem Gebiet) zeigen dem Leser, was alles möglich ist.


Die bekannten Schwarz-Weiß-Bilder aus dem Krankenhaus sind mittlerweile nicht nur dort überholt – Farbe und Dreidimensionalität sind auch in der Medizin bereits Standard. Diese farbliche Wiedergabe der Aufnahmen und die Darstellung in drei Dimensionen, lassen das Röntgenverfahren zu einem Werkzeug werden, das in allen menschlichen Bereichen kaum noch wegzudenken ist.


Durchgängig bebildert zeigen uns die Herausgeber dieses Werkes die Möglichkeiten und Einsatzgebiete. Dass es nicht ganz leicht ist, solche Bilder entstehen zu lassen, wird in den Texten erläutert. So erhält der Leser einen vollkommen neuen Einblick in eine Technologie, die uns schon beinahe so banal wie die tägliche Fotografie erscheint. Das vielmehr dahinter steht als nur das einfache „Knipsen“ von Bildern, wird bei der Lektüre unmissverständlich und auf eindrucksvolle Weise klar.


In sieben Kapiteln und auf 150 Seiten dürfen wir eine Welt voller Wunder entdecken. Auf das der Leser den Durchblick erlangen mag… 5 Sterne für dieses beeindruckende Werk.

Cover des Buches Schädelkult (ISBN: 9783795424541)

Rezension zu "Schädelkult" von Alfried Wieczorek

Ein Standart
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

"Schädelkult - Kopf und Schädel in der Kulturgeschichte des Menschen" ist ein reichlich bebildertes, vielstimmig erzähltes Standartwerk über den menschlichen Kopf - und das, was man in den verschiedenen Kulturen und Epochen über ihn und mit ihm gedacht hat. Das Buch beginnt mit einer anatomischen Erläuterung zu den Teilen und Teilchen des Kopfes, und führt von da an rund um die Welt, quer durch die Zeiten. Ob Reliquienkult, Kannibalismus, Ahnenverehrung, Zuckerschädel oder moderner "Schädelkult"; Wer sich über die Thematik informieren möchte, ist hier genau richtig. Ich habe das Buch bereits vor einer Weile mit großem Interesse gelesen und kann es weiterempfehlen. Sehr interessant nehmen sich die Beschreibungen zur Verehrung der Schädel auf dem Cimitero delle Fontanelle (Neapel), oder der Ausflug in die Phrenologie heraus. Auch der Schädel als Medikament (Cranium Humanum und Mumia, noch teils bis ins 19. und 20. Jahrhundert käuflich zu erwerben), oder die berühtem Kristallschädel werden beschrieben und beleuchtet. Umfassend und verständlich kann man hier viel über den Schädel als Projektionsfläche für Ängste, Hoffnungen, Himmlisches und pseudo-wissenschaftliches lernen.
Allein: Zur modernen Verwendung, nicht nur in der
Gothik-Kultur, des Schädels hätte ich mir etwas mehr und etwas
konkretere Aussagen gewünscht.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks