Neuer Beitrag

Manstein

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

In einer ersten Rezension wird es heißen:

Ein unmögliches Buch

Vielschichtige Handlungsebenen und eine wilde Gemengelage mit Zutaten aus Science Fiction, Mystizismus, Tolkien'sche Fantasiewelten, Magie, Gesellschaftskritik und Umweltpessimismus vereinen sich im Reifeprozess der Hauptperson Mario zu einem aufregenden Spannungsbogen. Mich erstaunt, dass der Autor sich in dieses Labyrinth wagt, auch vor logischen und rhythmischen Brüchen nicht zurückschreckt, um dann doch - verschrammt und zerkratzt - daraus wieder aufzutauchen und ein schlüssiges Ganzes zu präsentieren.
Das Buch lebt auch von starken Bildern und inneren Szenarien, die beim Schmökern entstehen. Damit schreit es beinahe nach einer starken Verfilmung.
"Herr der Ringe" trifft hier auf "Avatar" und "Käpt'n Blaubär" und doch entsteht dabei etwas ganz Neues. Neben dem Spaß beim Lesen erhält man als Zugabe einen ganz neuen Blick auf die wunderbaren und immer geheimnisvollen Prozesse, durch die alles Leben auf unserem zerbrechlichen Planeten ineinander verwoben ist.

Man kann hieraus schon ersehen - der Roman passt in kein typisches Jugendbuch-Raster. Vielleicht ist er auch eher etwas für Erwachsene?

Bei amazon (Blick ins Buch) kann man die ersten Kapitel anschauen.

Bei Interesse bitte wählen: hardcover/mobi/epub/PDF

http://www.Wilfried-von-Manstein.de
http://www.green-net-Roman.de
https://www.facebook.com/wilfried.von.manstein/
https://twitter.com/green_net_roman
E-Mail: info@Wilfried-von-Manstein.de

Hörprobe:


Autor: Wilfried von Manstein
Buch: Green net
1 Foto

MaschaH

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Wow, Wahnsinn, dass ist genau mein Fall. Im Gewinnfall bitte ein Hardcover.

Manstein

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen
@MaschaH

Du bist ja schnell! Habe mir soeben Deine Rezi von "Monstärker und ..." durchgelesen und auch sofort das Buch bestellt. Also erhöhte Chancen für ein Leseexemplar!

Beiträge danach
197 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Manstein

vor 7 Monaten

2, Teil (Kapitel 26 - 37)
@Alondria

Hallo Alondria, quäl Dich nicht mit einem Buch, das offensichtlich nicht für Dich geschrieben ist. Mir ging es gestern genau wie Dir beim Versuch, einen vom "Spiegel" hochgelobten Erzählband zu lesen.
Es wäre schön, wenn Du das Buch einfach weitergeben würdest.
Alles Liebe
Wilfried

Alondria

vor 7 Monaten

2, Teil (Kapitel 26 - 37)
@Manstein

Danke für das Verständnis, das werde ich machen!

Johanna_Torte

vor 6 Monaten

3. Teil (Kapitel 58 - Epilog)

Ich schließe mich in Grundzügen @Laupez an.

Eine kurzweilige fantastische Geschichte, die mir aber mitunter etwas zu überladen war.

Detaillierter hierzu meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Wilfried-von-Manstein/GREEN-NET-1355924641-w/rezension/1429054459/1429063296/

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte und weiterhin viel Erfolg mit deinem Roman @WilfriedvonManstein.

katze267

vor 6 Monaten

3. Teil (Kapitel 58 - Epilog)
@Manstein

Danke für die Auskunft.Interessanter Studiengang, aber Berlin ist definitiv zu weit.
Ausserdem bezweifle ich, dass mein Diplom in Informatik als akademischer Abschluss zählt, da ist das Themengebiet doch sehr unterschiedlich.
Aachen und Düsseldorf nehmen auch Ältere an, aber hier die Niederrheinuni leider nicht.
Bleib ich halt in meiner kreativen Schreibgruppe und lese rezensiere weiter mit viel Vergnügen , was andere geschrieben haben

Manstein

vor 6 Monaten

3. Teil (Kapitel 58 - Epilog)
@Johanna_Torte

Hallo Johanna,
vielen Dank für die Rezension, die ich gut nachvollziehen kann. Falls man das bearbeiten kann, hätte ich eine Bitte: Mario wird nicht in eine "Wanduhr", sondern eine Standuhr gesperrt - erst später im Buch ist er so verkleinert, dass er vielleicht auch in eine Wanduhr gepasst hätte.
Alles Liebe
Wilfried
PS. Text auf dem "Außenband"? Das Wort gibt es nur im anatomischen Sinn, bei Büchern heißt es Buchdeckel oder Klappentext, auch wenn es auf der Rückseite ist. Und falls Du die Rezension noch woanders veröffentlichst: "Beworben als Mischung aus „Herr der Ringe“ und „Avatar“, welches auf „Käpt'n Blaubär“ trifft," das ist eigentlich keine Werbung und ich benutze das auch sonst nicht als Werbung, sondern das steht in einer anderen Rezension, die ich nur für Lovelybooks zur Anregung benutzt hatte. (Soll keine Kritik an Dir sein! Erweckt nur einen falschen Eindruck, falls es bei amazon oder dgl. erscheint!)

Lotusbluete

vor 5 Monaten

Plauderecke

huhu habe es nun auch endlich geschafft danke das ich mitlesen durfte

Manstein

vor 5 Monaten

Plauderecke
@Lotusbluete

Danke, hat mir heute, zum #indiebookday besonders Freude bereitet!

Neuer Beitrag