Wilhelm Busch Julchen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Julchen“ von Wilhelm Busch

"Rabä, rabä!" – so lautstark beginnt das Leben bei Wilhelm Busch. Seine Helden poltern mit "rabum" und "potzblitz" durch ihre Abenteuer, um am Ende festzustellen, daß ihnen das "Vondannenwallen" doch schwererfällt als gedacht. Katharina Thalbach bringt mit ihrer unverwechselbaren Stimme bekannte Texte und weniger bekannte Kleinode zum Klingen. Ein wunderbares Geschenk für erwachsen gewordene Busch-Freunde. Oder zum Sich-Selber-Schenken. (Quelle:'Audio CD/01.10.2013')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hörbuch, gelesen von Katharina Thalbach

    Julchen

    sabisteb

    15. December 2013 um 16:12

    Wilhelm Busch, ohne Bilder? Kann das überhaupt funktionieren? Ja, erstaunlicherweise schon. Selbst die Texte allein, ohne die unterhaltsamen Bilder sind witzig und unterhaltsam, besonders, wenn sie von einer Charakterstimme gelesen werden, in diesem Fall, Katharina Thalbach. Ihre Stimme ist nicht jene, eines klassischen Hörbuchsprechers, bei denen meist auf eine austauschbare, aber gut klingende Stimme gesetzt wird, die einer bestimmten Klangfarbe angehört (eine echt deutsche Marotte, die BBC setzte schon immer auf Charakterstimmen). Katharina Thalbachs Stimme hört man überall heraus, sie ist einfach anders, ein wenig schräg und sehr speziell, so wie die Rollen, die sie für gewöhnlich im Fernsehen spielt. Nun ist Wilhelm Buschs Werk doch recht umfangreich, so dass es sicherlich nicht auf eine CD passt. Es musste eine Auswahl getroffen werden und die ist in meinen Augen ein wenig seltsam. Das Hauptstück, nach dem diese CD benannt wurde, Julchen, macht ca. 19 Minuten der Gesamtlaufzeit aus. Der Rest ist eine Mischung aus Buschs Lebenserinnerungen und weniger bekannten Stücken aus seiner Feder, wild gemischt, ohne einen richtigen roten Faden, außer, dass es meist irgendwie um Liebe, Ehe und S*X geht. Mal ein wenig Lebenserinnerung, dann ein kleines, kurzes, witziges Gedicht, wieder ein wenig Erinnerungen unterbrochen von kurzen Klavierstücken… Was gehört wie zusammen? Hat diese in meinen Augen etwas konfuse Zusammenstellung einen tieferen, verborgenen Sinn? Katharina Thalbach hält einen bei der Stange, man genießt beim hören jedes Stück einzeln, für sich, aber irgendwie wirklich befriedigt lässt einen das nicht zurück.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks