Wilhelm Genazino Idyllen in der Halbnatur

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Idyllen in der Halbnatur“ von Wilhelm Genazino

Ungeschriebene Romane

Von einem Alltag voller poetischer Merkwürdigkeiten erzählt Wilhelm Genazino in dieser Sammlung von Kurzprosastücken aus den Jahren 1994 bis 2010. Auf unverwechselbare Weise nähert er sich Büchern und Bildern, vor allem aber Menschen, seien sie nun Schriftsteller, Maler oder Passanten. Doch auch sich selbst spart er nicht aus: Wie er zum Schreiben kam und warum die Welt ohne Bücher kaum auszuhalten ist, verrät der heitere Melancholiker hintergründig und humorvoll.

Stöbern in Romane

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

Die Melodie meines Lebens

Gut, aber der Titel verspricht mehr....

buchstabensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Blick hinter die Kulissen

    Idyllen in der Halbnatur

    Duffy

    22. November 2017 um 11:12

    Wilhelm Genazino gehört sicher nicht zu der Sorte Schriftsteller, deren Bücher in schreienden Farben auf den Rundtischen im Eingang der Buchhandelsketten liegen, dennoch ist er einer der angesehensten Autoren in Deutschland. In diesem Buch lässt er seine Leser hinter die Kulissen blicken. Essays, Poetikvorlesungen von der Uni Bamberg und Vorträge zeigen einen Schriftsteller, der sein Werk von verschiedenen Seiten betrachtet und anhand von Beipielen Arbeitsweise und Grundeinstellungen nachvollzieht. Dass er dabei auch immer die Wechselwirkung von literarischem Prozess und Ausführenden im Auge hat, vermittelt eine Kenntnis von seinem Selbstverständnis als Schreiber, das fast aufklärerische Züge trägt. Dass er dabei auch immer wieder ins Philosophische abweicht, ist Teil dieses Selbstverständisses, denn Genazino arbeitet in seinen Prosawerken gründlich und überlässt nichts dem Zufall.So bekommt der Leser hier hervorragende Sekundärliteratur vom Autoren selbst, das ein neues Licht auf seine Bücher wirft, die man vielleicht nun noch einmal unter ganz anderen Aspekten genießen kann. Sollte jemand mit diesem Buch hier den Schriftsteller erst kennenlernen, so ist es eine gute Voraussetzung, sein Werk richtig einordnen zu können.Schöne Selbstbeschreibung mit philosophisch gut nachvollziehbaren Argumenten. Dass Genazino mit diesem Blick in das Innere der (seiner) Literatur die zahlreichen Preise, die er schon erhalten hat, ungewollt wahrscheinlich selbst erklärt, ist ein angenehmer Nebeneffekt dieses Buches.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks