Wilhelm Genazino Lieber Gott mach mich blind / Der Hausschrat

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Lieber Gott mach mich blind / Der Hausschrat“ von Wilhelm Genazino

Wilhelm Genazino, einer der genauesten und ironischsten Beobachter des Alltagslebens und seiner Fallstricke, hat in zwei Theaterstücken das Familienleben in all seinem Grauen beschrieben - und in all seiner Komik. Da nützt auch der Stoßseufzer "Lieber Gott mach mich blind!" nichts: Genazinos Stücke bringen die liebe Verwandtschaft so gnadenlos auf die Bühne, dass man Tränen lacht vor Entsetzen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lieber Gott mach mich blind / Der Hausschrat" von Wilhelm Genazino

    Lieber Gott mach mich blind / Der Hausschrat
    Leela

    Leela

    17. February 2008 um 00:05

    Ein Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte. Es mag sein, dass ich sowieso mit modernen Theaterstücken auf dem Kriegsfuß stehe, aber diese Stücke sind einfach sinnlos, enthalten nichts als unzusammenhängende Gespräche über lächerliche Themen. Die wirklich lächerlichste Stelle im Buch (Hausschrat): "Der Mann hat mir sein Alpenveilchen gezeigt" (frei zitiert), d.h.: die geistig behinderte Tochter des Ehepaares, von dem das Stück handelte, wurde vergewaltigt. Komischerweise störte das keinen der Protagonisten... Verschwendet eure Zeit lieber damit, Löcher in die Decke zu starren, als diese Theaterstücke zu lesen, denn das wäre die Zeit nicht wert. In diesem Sinne: "Lieber Gott, mach' mich blind. BITTE!"

    Mehr