Wilhelm Hauff Das kalte Herz

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(11)
(11)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff

Ab 20. Oktober 2016 im Kino In einer Hütte im tiefen Schwarzwald lebt der arme Kohlenbrenner Peter Munk. Er träumt von einem besseren Leben, von Ansehen und Geld – und davon, die schöne Lisbeth zu heiraten. Und so hofft Peter auf die Hilfe der guten Geister des Waldes, über die man sich erzählt, sie hätten schon manchem zum Glück verholfen. Auf seiner Suche begegnet Peter dem gefährlichen Holländer-Michel, der ihm einen teuflischen Pakt anbietet: Er verspricht Peter lebenslangen Reichtum. Doch im Gegenzug verlangt er Peters warmes, pochendes Herz …

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sein oder Schein?

    Das kalte Herz
    saku

    saku

    20. January 2017 um 20:21

    Peter Munk ist mit seinem Leben und seiner Zukunft unglücklich. Deswegen macht er einen Handel mit dem Glasmännlein, der ihm seine Dummheit vorwirft, ihm aber ein anscheinend besseres Leben schafft. Durch eigene Schuld verliert Peter alles und geht dann zum Michel, der sein Herz gegen einen Stein tauscht. Ein typisches Märchen aus dem 19. Jahrhundert: Man soll mit seinen Wünschen vorsichtig sein, Fleiß und Arbeit sind besser ans alles, der Schein trügt... Viele sollten diese Geschichte lesen und darüber denken. Es gibt schöne Bilder in diesem Buch, es ist ja das Buch zum Film. Was ich aber schade finde, ist, dass die Bilder "nackt" sind. Ich hätte gern einen Zitat aus dem Text, passend zum Bild, gehabt, und vor allem den Namen der Schauspieler, die ich überhaupt nicht kenne. Deswegen einen Punkt Abzug.

    Mehr
  • Wenn Geld nicht glücklich macht ...

    Das kalte Herz
    Orisha

    Orisha

    Peter Munk, ein einfacher Köhler aus dem Schwarzwald, träumt von dem großen Fang: Geld, Kühnheit und dem Ruf eines Tanzkönigs. So begibt sich Peter in die Hände des Glasmännlein, einem Waldgeist, der Wünsche erfüllt. Und so kommt es, dass er besser tanzt als der Tanzbodenkönig, so viel Geld hatte wie der alte Ezechiel und Besitzer einer Gläserei wurde. Doch Peter war faul und begann sich der Müßigkeit hinzugeben. Und so verfiel auch sein Besitz. Als das Glasmännlein ihm seinen dritten Wunsch verweigert, begibt er sich in die Hände des Holländer Michels, der ihm nicht nur Geld gibt, sondern ihm auch sein Herz nimmt... Hauff hat ein Märchen geschrieben, welches bis heute seinen Reiz nicht verloren hat. Wer kennt sie nicht die Suche nach dem großen Glück – oftmals an Habseligkeiten oder Reichtum festgemacht, bringen sie demjenigen der es findet mehr Schein als Sein. Eine Geschichte voller Moral, die es lohnt zu lesen und zu verinnerlichen. Fazit: Sollte man immer mal wieder lesen. 

    Mehr
    • 7
  • Rezension zu "Das kalte Herz. Die Geschichte von dem Gespensterschiff. Die Geschichte vom Kalif Storch" von Wilhelm Hauff

    Das kalte Herz
    Moni 3007

    Moni 3007

    11. January 2010 um 11:48

    Drei wunderbare Märchen von Wilhelm Hauff in einem klassischen Band. In dem Märchen "Das kalte Herz" träumt der Köhler Peter von einem Leben in Ansehen und Reichtum. Schließlich bittet er zwei Waldgeister, ihm seine Wünsche zu erfülllen. Die Gaben des ersten Geistes verspielt Peter jedoch schnell. Der zweite aber stellt ihm größeren Reichtum in Aussicht. Unter einer Bedingung: Peter soll ihm sein Herz im Austausch gegen ein Herz aus Stein verpfänden. Seines sorgenvollen Herzens müde, willigt Peter in den Handel ein, ohne zu ahnen, daß damit ein Unglück erst beginnt...... Ebenfalls sehr gut haben mir seine beiden weiteren wunderschönen Märchen: "Die Geschichte vom Gespensterschiff" und "Die Geschichte vom Kalif Storch" gefallen. Für mich ein vollkommen gutes und klassisches Märchenbuch. Den Klassiker kann man heutzutage durchaus noch lesen, um sich vielleicht auch mal Gedanken über das Leben zu machen bezüglich dem Märchen "Das kalte Herz".

    Mehr
  • Rezension zu "Das kalte Herz. Die Geschichte von dem Gespensterschiff. Die Geschichte vom Kalif Storch" von Wilhelm Hauff

    Das kalte Herz
    Anita27a

    Anita27a

    19. December 2009 um 17:29

    Die Geschichte vom Kohlenmunk-Peter der mit seinem Leben und seinem Stand unzufrieden ist, fasziniert auch heute noch . Wenngleich man sich in die alte Sprache erst einfinden muß, so versteht das wunderschöne Märchen auch heute noch seine Leser zu fesseln. Peter wendet sich in seiner Gier nach einem besseren Leben zuerst an das kluge Glasmännlein. Dieses gewährt ihm drei Wünsche, von denen Peter sofort einen, ohne groß nachzudenken einlöst. Den zweiten Wunsch löst er bereits etwas vorsichtiger ein, den dritten hebt er auf Anraten des Glasmännleins auf. Es kommt, wie es kommen muß, Peter Munk geht mit den Ihm zur Verfügung gestellten Gaben nicht gut um und verkauft in seiner Not sein Herz an den Holländer Michel. Er empfindet nun weder Schmerz noch Freude, weder Mitleid noch Trauer, nur Langeweileund wird immer härter.....

    Mehr
  • Rezension zu "Das kalte Herz. Die Geschichte von dem Gespensterschiff. Die Geschichte vom Kalif Storch" von Wilhelm Hauff

    Das kalte Herz
    Penelope1

    Penelope1

    20. November 2009 um 08:21

    Drei Märchen von Wilhelm Hauff in einem Band. Das "Hauptmärchen", nämlich "Das kalte Herz" handelt von einem Köhler, der nicht wirklich arm ist, aber auch nicht reich. Da er aber mit seinem "normalen" Leben nicht zufrieden ist, sucht er das Glasmännlein auf, das laut Sage drei Wünsche erfüllen kann. Als er begreift, dass selbst diese Wünsche ihm nicht ausreichen, geht er zum Holländer-Michel und geht mit diesem einen wahrhaft hartherzigen Pakt ein. Nun hat er zwar viel Geld, aber ob ihn dies glücklich macht... Ein sehr schönes Märchen, das wie immer auch eine Moral hat: "Es ist doch besser zufrieden zu sein mit wenigem, als Gold und Güter haben, und ein kaltes Herz." Auch die beiden anderen Märchen "Die Geschichte von dem Gespensterschiff" und "Die Geschichte vom Kalif Storch" sind gut aufgebaut und so hat es mir richtig Freude gemacht, mal wieder ein paar wirklich gute Märchen zu lesen!

    Mehr