Das Rote U

von Wilhelm Matthiessen 
3,8 Sterne bei21 Bewertungen
Das Rote U
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

I

Tolle Geschichte und dazu noch für junge Düsseldorfer sehr interessant.

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Rote U"

Vier Jungen und ein Mädchen werden von einem Unbekannten wochenlang in Angst und Schrecken versetzt: Auf kleinen Zetteln erhalten sie ungewöhnliche Aufträge, unterzeichnet vom Roten U. Lösen sie diese Aufgaben nicht, droht ihnen Verrat, denn das Rote U weiß, dass die Fünf vielen Bewohnern ihrer Stadt gemeine Streiche spielen. Die rätselhaften Aufträge werden immer gefährlicher, aber Boddas, Mala, Döll, Knöres und Silli können nicht ermitteln, wer sich hinter dem geheimnisvollen Roten U verbirgt. Als ein Mitschüler verschwindet, stellen sie erneut ihre detektivischen Fähigkeiten unter Beweis. Mit ihrer Unterstützung kann der Junge gerettet werden, und das Rätsel des Roten U endlich gelöst werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423712705
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.01.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ZwergPinguins avatar
    ZwergPinguinvor 10 Jahren
    Rezension zu "Das Rote U" von Wilhelm Matthiessen

    Vier Jungen und ein Mädchen erhalten in den Schulstunden Botschaften des geheimnisvollen “Roten U”, denen sie mit Witz und Pfiff Folge leisten. Allmählich aber werden die Aufträge immer gefährlicher, denn sie führen zur Verfolgung einer Verbrecherbande. Wer verbirgt sich hinter dem geheimnisvollen “Roten U”?

    Das Buch erschien erstmals 1932 und war damals neben Erich Kästners “Emil und die Detektive” die meistgelesene Detektivgeschichte in Deutschland - so steht es hinten auf dem Buch und das sollte man auch nicht außer Acht lassen, wenn man es liest. Damals waren Autos noch nicht so häufig und natürlich gabs auch keine Handys, Computer etc. Das ist deshalb also inhaltlich und teilweise auch nsprachlich nicht mehr ganz aktuell - das tut der Geschichte selbst keinen Abbruch.
    Sie erinnert stilistisch wirklich sehr an Emil und die Detektive.

    Ich weiß nicht, ob es an meinem fortgeschrittenen Alter liegt, dass ich die Geschichte leicht durchschaubar fand - ich vermute mal, denn ich bin eben keine 10 Jahre mehr (so die Empfehlung von dtv). Ich würde es durchaus auch kleineren Kindern empfehlen - durch die Medien sind die Kinder auf dem Gebiet wohl häufig weiter als noch vor 70 Jahren.
    Alles in allem ein nettes Buch - ein Klassiker unter den Kinderbüchern und ganz nebenbei erfahren die Kinder auch noch wie es war, als nicht Fernsehen und Computer den Alltag prägten und wie es damals in der Schule zuging.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    I
    Isa1906vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte und dazu noch für junge Düsseldorfer sehr interessant.
    Kommentieren0
    Flumis avatar
    Flumi
    Grinsekekss avatar
    Grinsekeks
    Lacrima_Atras avatar
    Lacrima_Atra
    strawberrys avatar
    strawberry
    Manuel2704s avatar
    Manuel2704vor 2 Tagen
    Gegen_den_Strom_lesens avatar
    Gegen_den_Strom_lesenvor einem Jahr
    swayaways avatar
    swayawayvor 3 Jahren
    Stevie-Raes avatar
    Stevie-Raevor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks