Wilhelm Niehoff Brennpunkt Risikomanagement und Regulierung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brennpunkt Risikomanagement und Regulierung“ von Wilhelm Niehoff

In den vergangenen Jahren hat die Regulierungsdichte erheblich zugenommen und mittlerweile Dimensionen angenommen, die Banken vor erhebliche organisatorische Schwierigkeiten stellen. Die Regulatorik ist somit selbst zu einem der Top-Risiken im bankinternen Risikomanagement mutiert. Eine gewisse Unvorhersehbarkeit belastet die Institute zusätzlich.§§Die größer gewordene Zahl der Aufsichtsinstitutionen hat das regulatorische Management zumindest nicht vereinfacht. Neben Deutscher Bundesbank, der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) spielen internationale Normengeber wie der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht, die Europäische Bankenaufsicht EBA, die Financial Action Task Force (FATF) oder die International Organization of Securities Commissions (IOSCO) eine wichtige Rolle.§§Risikomanagement und Regulierung sind in diesem Zusammenhang zu einem Brennpunkt im Unternehmensmanagement geworden. In diesem Sinne vereint der vorliegende Sammelband, zusammengesetzt aus in der jüngeren Vergangenheit in der Fachzeitschrift RISIKO MANAGER erschienenen Beiträgen, einzelne Aspekte der risikoorientierten Bankenaufsicht und gibt in diesem Themenumfeld einige Anregungen und fachliche Impulse.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Eindruck

    Brennpunkt Risikomanagement und Regulierung
    Ghostreader

    Ghostreader

    30. July 2016 um 17:12

    Insgesamt 30 Autoren und Autorinnen, die wohl alle samt Experten auf ihrem Gebiet sind, melden sich hier zu Wort und geben ihr Statement ab. Bereits das Cover verspricht Analysen, Zahlen, Fakten und Daten, die wie erwartend ins Eingemachte gehen. 2015 wurde dieses Fachbuch von der Bank Verlag - GmbH veröffentlicht und umfasst 359 Seiten mit 19 Hauptthemen. Am Ende des Buches werden alle weiblichen und männlichen Autoren vorgestellt und in welchem Bereich sie arbeiten. Der Fachtext indem sie zu Wort kommen, wird mit vielen Abbildungen, Tabellen, Gleichungen und Formeln unterlegt. Des weiteren sind am Ende eines jeden Kapitels ein Fazit, eine Zusammenfassung und ein eventueller Ausblick nachlesbar. Ebenso wird das Ganze durch einen Literaturnachweis und ein Stichwortverzeichnis ergänzt. Dass die Banken immer mehr im Blickpunkt sind, lässt mich bei der weltweiten Entwicklung des virtuellen Geldes nicht verwundern. Eigenverantwortlich zu arbeiten, wie es in der privaten Wirtschaft üblicherweise gehandhabt wird, hatten Banken schon immer die Freiheit, mit fremden Geldern zu jonglieren. Dass es nun zu mehr Regulierung und Aufsicht kommt, empfinde ich für zwingend notwendig, wenn nicht alles aus dem Ruder laufen soll. Allerdings macht es nun die Globalisierung und Vernetzung nicht gerade einfach. Auch Risikomanager sind erheblich gefordert, da der Anwendungsbereich von Risikomodellen und Arten, nur Werkzeuge sind, die nicht immer Realität und Wirklichkeit vereinen. Die weltweite Vernetzung von Banken und deren Kunden stellt sich auch hier in der Organisation oft als Problemfall dar. Risikomanagement und Unternehmenssteuerung sind von vielen Faktoren abhängig, aber insbesondere von der internationalen Kreditwirtschaft. Will man sich persönlich mehr mit dem Thema Banken beschäftigen, wäre es hilfreich, wenn für umgängliche Abkürzungen im Bankengewerbe sowie im Kapital- und Finanzmarkt-Geschehen eine Auflistung, oder kurze Erklärungen in diesem Buch existieren würde, damit auch ein flüssiges Lesen garantiert werden kann. Glauben Sie, das es so funktioniert?

    Mehr