Wilhelm Pevny Gesamtausgabe Wilhelm Pevny / Theaterstücke

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gesamtausgabe Wilhelm Pevny / Theaterstücke“ von Wilhelm Pevny

Seine ersten Theaterstücke hat Pevny als kaum Sechzehnjähriger verfasst. 1968 wurde mit Flipper sein erstes Stück im neugegründeten Cafétheater hinterm Graben unter der Regie von Götz Fritsch uraufgeführt. Weitere „strukturelle Stücke“ folgten. Stets versuchte der junge Pevny, formal und inhaltlich an Grenzen zu gehen, etwa mit seinem Rais, der auf neun Bühnen gleichzeitig spielt und das Leben und letale Wirken des legendären Zeitgenossen von Jeanne d’Arc Gilles de Rais in einer Art Sprechoper abhandelt. Pevnys Arbeiten waren immer stark mit der Nähe zu Theaterschaffenden und Spielstätten verbunden, etwa dem Café- und Ensembletheater, dem WLT und in späteren Jahren dem echoraum. Seine Arbeiten finden sich aber auch auf herkömmlichen Bühnen wieder, wie dem Akademie- und Volkstheater Wien. Durch die Alpensaga konnte er, wie er sagt, sich den Luxus leisten, nicht jedes Stück, das er schrieb unbedingt anbieten zu müssen. So finden sich in diesem Sammelband etliche Werke, die man bislang noch nicht zu Gesicht bekam. Sie alle sind – im Laufe der Zeit stilistisch wechselnd – vom Drang nach neuen Wegen oder von extremer Suche nach Antworten geprägt.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks