Wilhelm Raabe Die schwarze Galeere

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die schwarze Galeere“ von Wilhelm Raabe

November 1599. Seit vielen Jahren ist Antwerpen von den Spaniern besetzt. Doch noch immer tobt der Krieg, denn die niederländischen Freiheitskämpfer geben nicht auf. Am meisten jedoch fürchten die Spanier die schwarze Galeere. Wie von Geisterhand gesteuert, taucht sie nachts auf, greift spanische Schiffe an und vernichtet sie. Was ist das Geheimnis der schwarzen Galeere? Erzähler: Klaus Seibert Jan Norris: Uwe Paulsen Myga van Bergen: Regine Mahler Antonio Valani: Fritz Hammer Leone della Rota: Klaus Jepsen Kommandant von Fort Liefkenhoek: Peter Schiff Hauptmann Jeronimo: Tobias Pagel Admiral Spinola: Tom Bergen Kapitän: Hans Schwarz Fischer: Peter Larsen 1. Soldat: Hermann Nespech 2. Soldat: Harald Hofer Don Orantes: Achilles Grunwald Hörspiel von Kurt Vethake nach Wilhelm Raabe Ton: Wolfgang W. Loos / Boris Ballin

Stöbern in Klassiker

Oliver Twist

Toller Stil, aber die Handlung könnte etwas gestrafft und durchdachter sein. Andere Werke von Dickens haben mir noch besser gefallen.

TanyBee

Momo

https://andheu.com/2017/12/17/momo-michael-ende/

andheu

Buddenbrooks

Sehr fesselnd

ulrikeu

Das Leben meiner Mutter

Wunderbares, wiederlesbares, wortgewaltiges Buch!

Annegret_Reimann

Frankenstein

Ich bin froh, endlich die Geschichte von Frankenstein gelesen zu haben.

TintenKompass

Der Besuch der alten Dame

Eines der besten Bücher, die ich seit Langem gelesen habe. Sehr aktuell und bitterböse!

Hazel93

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die schwarze Galeere" von Wilhelm Raabe

    Die schwarze Galeere

    sabisteb

    24. August 2010 um 20:06

    Das Hörspiel „Die schwarze Galeere“ basiert auf einer Novelle von Wilhelm Raabe, der 1861 erschien. Diese Novelle erzählt Ereignisse, die sich in Antwerpen im November 1599 vor dem Hintergrund des Niederländischen Revolutionskrieges zutragen. Die „Wassregeusen“ leisten auch nach 32 Jahren Krieg immer noch Widerstand. In diese Kriegsgeschichte ist die Liebesgeschichte zwischen Jan und Myga eingewoben. Myga wird von Valani und della Rota entführt was Jan natürlich zu einer Rettungsaktion aufruft. Ich weiß nicht woran es genau liegt, ich hatte Probleme eine wirkliche Handlung in dieser Geschichte zu entdecken. Ich habe mich ein wenig kundig gemacht und das Hörspiel scheint sich wirklich sehr nahe an die Literaturvorlage zu halten, so dass meine Probleme mit dieser Geschichte wahrscheinlich auf die Novelle an und für sich zurückzuführen sind. Die Geschichte schafft es nicht zu fesseln, sie hat einfach zu viele Handlungsstränge, die aneinander vorbeilaufen statt wirklich eine einheitliche Geschichte zu ergeben. Erst wird vom Versenken der schwarzen Geleere erzählt, dann erzählt Hauptmann Jeronimo die Geschichte seines Aufstiegs zum Oberst, dann wird ein die „Immacolata“ durch die versenkt und Italienische Kommandenanten , die im Hafen liegen diskutieren die Lage. Anschließend erfährt man ein bischen über die Liebe von Myga van Bergen zu Jan und Myga wird entführt… Die Umsetzung ist sehr klassisch. Ich hatte das Gefühl ein Hörspiel meiner Kindheit aus den 80er zu hören und war erstaunt, dass es ein ganz neues Hörspiel aus dem letzten Jahr sein soll. Die ganze Geräuschkulisse und Machart erinnert stark an die Karl May und Jules Vernes Hörspiele der 80er Jahre. Fazit: Solide, wenn auch altmodisch gemacht, mit unbekannten aber recht guten Sprechern. Zu viele Personen, zu viele verschiedene Handlungen, die wenig miteinander zu tun haben, zu wenig Handlung an und für sich und Dialoge, die einem nicht wirklicht weiterhelfen. Die Vorlage zu diesem Hörspiel ist aber meiner Meinung nach denkbar ungeeignet für die Umsetzung als Hörspiel gewesen, man kann der (nicht wirklich vorhandenen Handlung) nur schwer folgen und fragt sich zum Schluss um was es eigentlich überhaupt in dieser Geschichte ging. Möglicherweise fehlt mir aber auch einfach der geschichtliche Hintergrund, aber darauf hätte man bei der Produktiond es Hörspiels einfehen sollen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks