Wilhelm Ruprecht Frieling Wenn schwarze Schweine träumen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn schwarze Schweine träumen“ von Wilhelm Ruprecht Frieling

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebevoller Umgang mit dem Schweinetod

    Wenn schwarze Schweine träumen
    Kitty411

    Kitty411

    10. July 2013 um 19:10

    Zum Buch: „Wenn schwarze Schweine träumen“ von Wilhelm Ruprecht Frieling ist ein kurzes Kinderbuch, das am 22.04.2011 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/B004XRATSY/lovebook-21  Klappentext: »Wenn schwarze Schweine träumen« erzählt die Geschichte eines Ferkels, das sich in seinen Träumen mithilfe seines natürlichen Furzantriebes in luftige Höhen bewegt und dort erfährt, was aus seinem Onkel, den die Bauern abholten, geworden ist. Die kurze Erzählung über das fast paradiesische Leben exquisiter Allesfresser versucht jüngsten Lesern einfühlsam zu vermitteln, dass auch die süßesten Tiere sterben müssen und einige davon sogar in einen Verwertungskreislauf eintreten. Für Kinder ab sechs Jahren. Die Story: Pedro lebt mit seiner Familie auf einem Bauernhof auf Mallorca und wird dort mit den besten Leckereien verwöhnt. Doch sein Paradies ist von Schatten bedeckt, als er sich fragt, was mit seinem Onkel Sancho geschehen ist… in seinen Träumen findet er Antwort auf diese Frage. Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Der Schreibstil ist flüssig und kindgerecht und berichtet in der dritten Form über die Schweine. Fotos bringen dem Leser die Tiere näher. Zum Autor: Wilhelm Ruprecht Frieling alias Prinz Rupi arbeitete als Fotograf und Redakteur und war später als Autor und Verleger tätig. Er veröffentlichte in deutschen und amerikanischen Magazinen, publizierte mehr als 20 Bücher und betreibt mehrere Blogs. Seit 1. Januar 2006 betreibt Frieling das offene Online-Forum Literaturzeitschrift.de Meine Meinung: Ich finde diese Geschichte sehr gut gemacht, liebevoll wird Pedro beschrieben, und als Leser ist man gleich hin und weg. Besonders meine Töchter waren gleich begeistert, vor allem die Fotos haben es ihnen angetan. Diese Geschichte behandelt in kindgerechter Art und Weise die Thematik, dass Schweine nun mal nicht nur friedlich auf dem Bauernhof leben, sondern eben meist dazu bestimmt sind, am Ende zu Lebensmitteln verarbeitet zu werden. Durch das liebevolle und auch lustige Drumrum wird diese Thematik den Kindern schonend beigebracht, so dass die Kinder es leichter haben, diese Wahrheit zu akzeptieren. Diese einfühlsame Geschichte bekommt von mir 5 Sterne.  

    Mehr