Wilhelm Schmid Philosophie der Lebenskunst

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Philosophie der Lebenskunst“ von Wilhelm Schmid

Nach Lebenskunst fragen diejenigen, für die sich das Leben nicht mehr von selbst versteht. Der Autor versucht vor allem die grundlegenden Aspekte der Lebenskunst herauszuarbeiten. Die Lebenskunst soll nicht inhaltlich festgelegt, sondern ihre Grundbestandteile thematisiert werden, die im jeweiligen historischen und kulturellen Kontext die Bedingungen ihrer Möglichkeit darstellen und deren konkrete Ausgestaltung den Individuen überlassen bleiben muss.§ (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Philosophie der Lebenskunst" von Wilhelm Schmid

    Philosophie der Lebenskunst
    Kaivai

    Kaivai

    01. April 2007 um 20:33

    "Wer sich in jeden Genuß stürzt und sich nichts versagt,wird haltlos,wer jeden meidet wie die Spießer,wird stumpfsinnig.Das richtige Maß der Mitte aber,das es zu finden gilt,ist nicht von vornherein festgelegt,und erst recht liegt es nicht in der arithmetischen Mitte, vielmehr ist es von einem eigentümlichen Schwanken gekennzeichnet,das das Selbst gelegentlich nach der Seite des Zuviel,dann wieder nach der des Zuwenig ausbiegen läßt." Wilhelm Schmid ist Philosoph und dies Buch ist ein Fachbuch. Ein Fachbuch ist nicht nur was für Fachidioten,es ist auch für Taucher, die sich freuen auf Perlen.Bei Schmid gibt es Perlen zuhauf.Es ist eine Freude hier einzutauchen,auch wenn der Text voller Klippen ist,aber Wasser trägt ja bekanntlich.Außer der Freude war für mich dies Buch auch befreiend,denn es verbindet Vernunft mit sehr viel Wärme.Und genau das ist es,was das Wort "Klugheit" bezeichnet.Es ist ein sehr kluges Buch. "Die Klugheit findet das richtige Maß zwischen der Aufmerksamkeit für das Selbst und für Andere,zwischen einem Zuviel und einem Zuwenig an Sensibilität und Reflexion,zwischen dem Heranziehen von Erfahrungen und dem Wagnis von Neuem.Die Bestimmung des richtigen Maßes gilt den Risiken,die einzugehen sind,schließlich dem bestmöglichen Zeitpunkt (kairos) für eine Wahl oder eine Handlung zwischen einem Zufrüh und Zuspät." Meinen persönlichen Kairos hat Schmids Buch getroffen,darum ist mir dessen Schwäche auch erst später aufgefallen.Es ist ein sehr klares und weites Buch,aber immer auch ein braves und dieser Mangel an Wildheit ist wohl auch derGrund,daß es noch keinen großen Widerhall gefunden hat.Schade drum!

    Mehr