Will Hofmann

 4 Sterne bei 153 Bewertungen
Autor von Götter, Lebensnacht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Will Hofmann (©privat)

Lebenslauf von Will Hofmann

Aufgewachsen Oberstedten im Taunus, heute Oberursel – Wilde Kindheit voller Abenteuer in der Natur, am Bach und auf Bäumen – Studium der Medizin in Mainz – Erste Ehe – Wunder: Geburt des Sohnes 1974 – Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie in Langenfeld, Rheinland, zwischen Köln und Düsseldorf – Zweite Ehe, hält bis heute – Umsiedlung nach Berlin – Innere, Chirurgie und Intensivmedizin im Bethel-Krankenhaus Lichterfelde – Wunder: Geburt der Tochter1981 – Zwanzig Jahre lang Allgemeinarztpraxis/Psychotherapie in Neukölln bis 2009, Methadon-Substitution eingeschlossen – Wunder: Geburt des Enkels 2010 – Bis 2015 Betreuung zweier Altenheime – Nach der Berentung weiterhin Unterricht für Altenpflege, Heilerziehungspflege und Erzieher, freier Mitarbeiter bei der Berliner Polizei (Blutentnahmen, Verwahrfähigkeitsuntersuchungen) – Schriftstellerisch: Immer wieder diverse Kurzgeschichten, erste Veröffentlichung als Selfpublisher 1979 »Da läuft was aus« – Während der Klinik- und Praxiszeit Arbeit am »Abenteuermond« (2011) und »Das Licht«, Theaterfassung als Kindle-eBook (2013); Herausgabe des Plakates "Das Römische Reich" in Niederländisch und Englisch (2010) – Nach der Praxis Beitrag in »Zombie City Storys« (2015), »Glückwunsch zum Geburtstag, Zombie« (2015), »Götter« (2016/2019), »Lebensnacht/OKTAN« (2016/2019),  »Abenteuermars« (2017), Mitherausgabe »Repro Squad« (2017),  »Der kleine Samariter« (2017), »Million Dollar Boy« (2017), »Der Verdoppler« (2018) – Fotobände »Wildbienen« (2015), »Abriss und Aufbau« (2016) – Projekte: »Abenteuermerkur«, »Abenteuervenus«, »Lichtertrilogie« (Irrlichter, Grablichter, Glanzlichter), »Iunilla« (Leben und Tod eines römischen Mädchens im Jahr 31 n. Chr.)

Botschaft an meine Leser

Also, was ich vielleicht von mir erzählen kann: Ideen spuken mir immer wieder im Kopf herum. Einige bringe ich zu Papier, oft erst einmal als Notiz, dann wird da eine Kurzgeschichte draus, und manchmal ein Roman. Einiges geht schnell, wie »Glückwunsch zum Geburtstag, Zombie« und »Million Dollar Boy« (Monate), anderes schmurgelt Jahrzehnte vor sich hin wie »OKTAN« und »Götter« (beide tatsächlich 40 Jahre). Bei OKTAN verblüfft mich selbst immer wieder, dass die Thematik ›Energie‹ in dieser Zeit nichts an Aktualität verloren hat.

Gerne nehme ich Euch mit in die Welt meiner Fantasie.

Neue Bücher

Abenteuer-Merkur

 (8)
Neu erschienen am 20.06.2020 als E-Book bei Wiebers Verlag.

Alle Bücher von Will Hofmann

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Lebensnacht (ISBN: 9783944788296)

Lebensnacht

 (29)
Erschienen am 25.08.2016
Cover des Buches Götter (ISBN: 9783944788197)

Götter

 (34)
Erschienen am 29.02.2016
Cover des Buches Million Dollar Boy (ISBN: 9783942606301)

Million Dollar Boy

 (24)
Erschienen am 15.11.2017
Cover des Buches Götter (ISBN: 9783942606332)

Götter

 (16)
Erschienen am 04.12.2019
Cover des Buches OKTAN (ISBN: 9783942606349)

OKTAN

 (13)
Erschienen am 12.12.2019
Cover des Buches Abenteuermond (ISBN: 9783942606660)

Abenteuermond

 (10)
Erschienen am 01.11.2011
Cover des Buches Der Verdoppler (ISBN: 9783735779083)

Der Verdoppler

 (8)
Erschienen am 22.05.2019
Cover des Buches Abenteuer-Merkur (ISBN: 9783942606837)

Abenteuer-Merkur

 (8)
Erschienen am 20.06.2020

Neue Rezensionen zu Will Hofmann

Neu

Rezension zu "Abenteuermars" von Will Hofmann

fesselndes Weltraum-Abenteuer
Claudia_Reinländervor 3 Tagen

Klappentext:


Eine Notlandung auf dem Mars – so hatten sich
Judith und Till ihre Stippvisite auf dem Roten Planeten
bestimmt nicht vorgestellt! Doch nicht nur der fehlende Treibstoff für ihre Raketenfahrräder stellt die Kinder zunächst vor ungeahnte Probleme. Das Abenteuer geht erst richtig los, als sie in der Nähe eines Marskraters eine geheimnisvolle Felsinschrift entdecken. Was steckt dahinter?
Bei der Entschlüsselung des kniffligen Codes hilft ihnen der Roboter Robert Robertson, ihr alter Freund vom Mond – der nächsten Station ihres Weltraumausflugs. Schnell wird dabei klar, dass nicht nur der Erdtrabant, sondern auch die Erde selbst und ihre Bewohner in Riesengefahr schweben.
Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Wie können die Kinder und ihren Helfern vom Mond die drohende Katastrophe abwenden?
Packend und phantasievoll erzählt Will Hofmann diese Science-Fiction-Geschichte für Kinder, die Fortsetzung des spannenden „Abenteuermondes”. Und wie nebenbei können
junge Leseratten dabei u. a. erfahren, was ein Lichtjahr ist, wie viele Monde der Mars besitzt und wie die Sternbilder zu ihren Namen kamen. Ein idealer Lesestoff für Science-Fiction- und Abenteuerfans und Wissensdurstige!


Cover:


Das Cover zeigt zwei Personen, wie diese versuchen den Mars entlang zu fahren (mit ihren Raketen-Rädern). Es wirkt sehr abenteuerlich und weckt auf jeden fall die Neugier. Auch farblich ist es sehr schön gestaltet und für kleine Weltraum-Fans auf jeden Fall sehr ansprechend.


Meinung:


Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Dies ist bereits der zweite Teil der Abenteuer um Judith und Till. Im ersten Teil waren sie auf den Mond und eine kurze Zusammenfassung bekommt man hier in diesem Buch. Diese Zusammenfassung ist sehr hilfreich um gut in diesen Band zu starten.


Auch dieser Band ist wieder sehr spannend und fesselnd geschrieben. Für kleine und große Weltraum-Fans gibt es hier sehr viel zu entdecken und man erlebt an der Seite von Judith und Till ein spannendes Abenteuer und reist mit ihnen auf den Mars, eine Notlandung mit Folgen.


Inhaltlich möchte ich hier jedoch nicht zu viel verraten, da ich ansonsten zu viel vorweg nehmen würde.


Till und Judith sind zwei sehr sympathische Charakter und mir bereits sehr ans Herz gewachsen. 


Die Geschichte ist sehr spannend und fesselnd erzählt und vermischt mit allerhand Wissen rund um Weltraum und Planeten. Toll sind auch dazu die Anhänge, in denen des Wissen nochmals ausführlicher zum Thema Mondlandung, Sternbilder und Marsmonde erklärt wird. Und dann gibt es auch noch das Lied der Marspiraten am Ende im Anhang. Solche tollen Details runden das Buch perfekt ab.


Eine wunderschöne Weltraum Geschichte mit viel Wissen und spannenden Elementen, welche sowohl für Kleine, wie auch große Weltraum fans geeignet ist. Eine Sci-Fi Geschichte für Kinder und Jugendliche, die bei Groß und Klein gut ankommt.


Ich wurde sehr gut unterhalten und habe noch do einiges dazu gelernt.


Toll fand ich auch die kleine Illustrationen zwischendurch, die das Gesamtbild auflockern und das Gelesene veranschaulichen.


Fazit:


Spannend, wissenswert und voller Weltraum-Abenteuer, die darauf warten entdeckt zu werden.



Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Abenteuer-Merkur" von Will Hofmann

tolle Geschichte für kleine und Große Weltraumfans
Sterntaler1512vor 8 Tagen

Klapptext:

Judith und Till kennen den Mond wie ihre Westentasche, auf dem Mars haben sie unglaubliche Abenteuer überstanden. Und jetzt sind sie zusammen ,it ihren Eltern und den Freunden vom Mond, allen voran dem Roboter Robertson, auf dem Weg zum Merkur. Sie wollen in vier Wochen lang bereisen und erforschen. Die Eltern gestehen ihren Sprösslingen eine weiter Merkur-Woche zu. Als sie sie danach abholen wollen , ist Judith von Unbekannten entführt worden und Till hat den Absturz in einen Krater geradeso überlebt.

Doch das ist nicht Schlimmste, was ihm widerfahren soll...

                                        ********

Cover:

Das Cover ist sehr schön passend. Es hat gleich mein Interesse geweckt.  Die farbliche Gestaltung gefällt mir. Und das Cover wirkt sehr lebendig.

                                     *********

Meinung:

Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten Band der Reihe. Bisher kannte ich diese Reihe nicht, aber es war dennoch überhaupt kein Problem in die Geschichte rein zu kommen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und  lässt sich sehr gut lesen.

Die Bilde raus dem Weltraum haben das ganze gut abgerundet und aufgelockert. .

Eine tolle Geschichte für große und kleine Weltraumfans. Sehr lehrreich und spannend. Ich hatte sehr viel Spaß beim lesen und fühlte mich super unterhalten. 

                                          ******.

Fazit:

Ich empfehle das Buch gerne weiter und vergebe 4 Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Abenteuer-Merkur" von Will Hofmann

Ab in den Weltraum
Bluesky_13vor 11 Tagen

MEINE MEINUNG

Bei diesem Buch handelt es sich um den drittel Teil, aber man kann es unabhängig davon gut lesen. Es befinden sich immer wieder Abschnitte dabei, in einer anderen Schrift verfasst, was ein Rückblick auf die anderen Abenteuer ist.


Der Vater von Judith lässt ein Wohnmobil umbauen um mit seiner und Tills Familie zum Merkur zu reisen. Till ist Judiths Freund und er erlebt natürlich mit ihr die ganzen Abenteuer.

Die Reisen vorher zum Mond und zum Mars werden hier immer wieder kurz erwähnt, so das man auch von diesen Reisen einen kleinen Einblick hat.

Till und Judith freuen sich schon sehr auf diese Reise.

Dann ist da auch noch der Roboter Robert Robertson, der auf dem Mond lebt. Er hält Kontakt zu den Wissenschaftlern auf der Erde und auch er möchte die Reise mit antreten. Also ein kurzer Zwischenstopp auf dem Mond.

Auch die sprechenden Haustiere von Robert wollen gerne mitkommen.


Der Schreibstil ist hier leicht zu lesen und man bewegt sich fast mit den Abenteurern mit. Das Buch bietet außerdem noch einen Lerngehalt über die Planeten und das wird den Kindern hier spielerisch vermittelt.


Es ist für Kinder gut zu lesen und ich denke mal, das es von Jungs bevorzugt wird. Für Kinder ist es vielleicht doch eher von Vorteil, wenn sie die Teile vorher noch lesen, dann wird das Abenteuer für sie noch greifbarer.


Ich vergebe hier gerne 4 Sterne, da mir der Wechsel zwischen Fiktion und Realität zu sprunghaft ist und ich nicht sicher weiß, ob die Kinder dann unterscheiden können, was real ist und was nicht.


Bluesky_13

Rosi

Kommentare: 2
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Abenteuer-Merkur

Für die Freunde der Abenteuer-Sterne und der Weltraum-Radler:

Hier habt Ihr die einmalige Gelegenheit, mit etwas Glück zu unserem Nachbarplaneten abzuheben.

Lesevergnügen und Spannung für alle Jungastronautinnen und -astronauten und solche, die es werden wollen.

Wieder einmal sind Judith und Till auf großer Reise. Zusammen mit ihren Eltern und einigen Begleitern vom Mond wollen sie den Merkur besuchen und erforschen. Die Väter haben in aller Heimlichkeit ein Wohnmobil weltraumtauglich umgebaut – die Überraschung bei ihren Familien ist ihnen noch vor den großen Ferien gelungen. Weitere Überraschungen innerhalb der Ferien und weit weg von zu Hause bleiben nicht aus.

115 BeiträgeVerlosung beendet

Liebe Teilnehmer der Verlosung,

ich bin überwältigt von dem Echo, das das neue Stern-Abenteuerbuch gefunden hat. So viele Interessenten hatte ich bisher bei keiner meiner Buchverlosungen oder Leserunden. Vielen Dank an alle Teilnehmer.

Da ich gerne gebe und nicht so gerne frustriere, hatte für mich die Auslosung auch eine kleine Schattenseite, dass nämlich  nicht alle Interessenten berücksichtigt werden konnten.

Doch kann ich denjenigen, bei denen das Glück diesmal nicht auf ihrer Seite stand, anbieten, eine eBook-Version zu schicken, entweder als ePub oder als mobi für den Kindle. Dazu würde ich einfach bitten, mir die eMail-Adresse über eine private Mitteilung zukommen zu lassen.

Den Versand der Print-Version leiere ich heute noch an. Da die Bücher Print on Demand sind, kann es etwas länger dauern. Doch sollten sie innerhalb einer Woche ankommen. BoD liefert sie aus. Sie sind nicht mehr in Plastik eingeschweißt, was mich aus Umweltgesichtspunkten sehr freut.

Ein Wort noch Fehlern, die wahrscheinlich immer noch drin stecken. Den »Merkur« haben zwei Deutschlehrerinnen akribisch durchgesehen. Auf ein »offizielles« Lektorat habe ich diesmal verzichtet. Ich hatte für Vorgängerbücher bereits Tausende von Euro für Lektorate ausgegeben, ohne dass ich einen positiven Trend beim Verkauf gemerkt hätte. Das wird mir auf Dauer etwas zu kostspielig.

Meine Bitte wäre, mir Fehler zu mitzuteilen. Die werde ich selbstredend in den Text einarbeiten. Da es sich um Print on Demand handelt, sind jederzeit Korrekturen möglich, auch im gedruckten Buch. Und ich bitte, es mir nicht übel zu nehmen, wenn ich Sie als Leser als Lektoren missbrauche.

Ich wünsche den kleinen und großen Lesern viel Vergnügen mit Judith und Till und freue mich natürlich auf Rückmeldungen.

Viele Grüße aus Berlin

Will Hofmann


0 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches OKTAN

Liebe Leseratten von LovelyBooks,

wenn Ihr wollt, könnt Ihr das Jahr 2020 gleich mit zwei neuen Romanen Will Hofmanns beginnen, mit »OKTAN« oder »Götter« oder beiden. Ich starte, passend zu Heilig Abend, eine Buchverlosung. Bis Silvester müsst Ihr Euch beworben haben und, mit ein bisschen Glück, wird’s klappen.

Frohe Festtage,  einen guten Rutsch und alles Beste für 2020!

Will Hofmann

Hurra, hurra, Götter und OKTAN sind da …

Nachdem der Fabulus Verlag »Götter« und »OKTAN« nicht weiter vertreibt, weil er sich auf Kinder- und Jugendliteratur beschränkt, habe ich die Rechte an den beiden Romanen zurückerworben. Sie erscheinen nunmehr wieder im ›hauseigenen‹ Wiebers Verlag.

Natürlich habe ich die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, die beiden Geschichten nochmals zu überarbeiten. Bei beiden haben sich die grundlegenden Handlungsstränge und Aussagen nicht geändert, jedoch ist die Erzählstruktur deutlich gestrafft. Ich bin davon überzeugt, dass das den Lesegenuss erheblich steigert.

»OKTAN« hatte der Fabulus Verlag unter dem Titel »Lebensnacht« herausgebracht. Ich bin jedoch zu dem ursprünglichen Titel zurückgekehrt, da er mir besser gefällt. Hier wurde auch das Cover neu gestaltet.

Auf Wunsch schicke ich gerne auch eine eBook-Datei.

Egal, ob Ihr es lesen wollt oder nicht, es kann ja nicht schaden, wenn ihr mir mal den Daumen drückt, dass die beiden hintergründig-gruseligen Geschichten endlich mal ein Renner werden …

Leseprobe OKTAN im Wiebers Verlag

Viel Glück!

Will Hofmann


Upps – beim Versuch, auch eine Verlosung für die »Götter« zu starten, kam die Meldung, dies wäre erst in 30 Tagen möglich. Wer also auch daran interessiert ist, der muss sich leider noch etwas gedulden.

… und noch ein ›Upps‹. Ich hatte bei LovelyBooks um eine Ausnahme von der 30-Tage-Regel gebeten und die nette Frau Tanja Fischer hat diesen Wunsch erfüllt – noch am 24. 12. Wenn das kein Weihnachtsgeschenk ist!



63 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Martinchenvor 5 Monaten

Endlich, endlich habe ich die Rezension geschrieben:

https://www.lovelybooks.de/autor/Will-Hofmann/OKTAN-2414839148-w/rezension/2566397800/

Sie wird nach Freischaltung auch bei amazon, thalia, weltbild und wasliestdu erscheinen.

Herzlichen Dank!

Zusätzliche Informationen

Will Hofmann wurde am 12. November 1949 in Bad Homburg v. d. H. (Deutschland) geboren.

Will Hofmann im Netz:

Community-Statistik

in 165 Bibliotheken

auf 20 Wunschzettel

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks