Will Hofmann

(79)

Lovelybooks Bewertung

  • 103 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 76 Rezensionen
(24)
(25)
(18)
(11)
(1)
Will Hofmann

Lebenslauf von Will Hofmann

Aufgewachsen Oberstedten im Taunus, heute Oberursel <Absatz> Wilde Kindheit voller Abenteuer in der Natur - am Bach und auf Bäumen <Absatz> Studium der Medizin in Mainz <Absatz> Erste Ehe <Absatz> Wunder: Geburt meines Sohnes 1974 <Absatz> Ausbildung Facharzt für Psychiatrie in Langenfeld, Rheinland, zwischen Köln und Düsseldorf <Absatz> Zweite Ehe, hält bis heute <Absatz> Umsiedlung nach Berlin <Absatz> Innere, Chirurgie und Intensivmedizin im Bethel-Krankenhaus Lichterfelde <Absatz> Wunder: Geburt meiner Tochter1981 <Absatz> Zwanzig Jahre lang Allgemeinarztpraxis/Psychotherapie in Neukölln bis 2009, Methadon-Substitution eingeschlossen <Absatz> Bis 2015 Betreuung zweier Altenheime <Absatz> Derzeit Unterricht für Altenpflege, Heilerziehungspflege und Erzieher, freier Mitarbeiter bei der Berliner Polizei (Blutentnahmen, Verwahrfähigkeitsuntersuchungen) <Absatz> Schriftstellerisch: <Absatz> Immer wieder diverse Kurzgeschichten, erste Veröffentlichung als Selfpublisher 1979 "Da läuft was aus" <Absatz> Während der Klinik- und Praxiszeit Arbeit an längeren Texten, so dem ("Abenteuermond" (2011), den "Göttern" (2016) und "Lebensnacht" (erscheint im Herbst 2016). <Absatz> Diverse Werke als Kindle-Ausgaben.

Bekannteste Bücher

Million Dollar Boy

Bei diesen Partnern bestellen:

Abenteuermars

Bei diesen Partnern bestellen:

Cosplay Leipzig 2016

Bei diesen Partnern bestellen:

Lebensnacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Da läuft was aus

Bei diesen Partnern bestellen:

Götter

Bei diesen Partnern bestellen:

Glückwunsch zum Geburtstag, Zombie

Bei diesen Partnern bestellen:

Glückwunsch zum Geburtstag, Zombie

Bei diesen Partnern bestellen:

Abenteuermond

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Will Hofmann
  • Ein Leben ohne Geld

    Million Dollar Boy

    Bluesky_13

    16. November 2017 um 08:56 Rezension zu "Million Dollar Boy" von Will Hofmann

    INHALT Im Prolog steigt man sofort in die Geschichte ein, die Geschichte in der alles ohne Geld funktioniert. Es ist ein neues System in dem es auf der ganzen Welt kein Geld mehr gibt. Es gibt lediglich verschiedene Kategorien die man beachten muss. Für bestimmte Artikel muss man eine Berechtigung vorzeigen und bestimmte Dinge holt man sich einfach nur so. Ede ist Mitte 40 und studiert Veterinärmedizin, doch noch arbeitet er in einer Tierhandlung. Er und Tascha waren inzwischen verheiratet und er lernte nun auch eifrig ...

    Mehr
  • Ein abenteuerlicher Reisebericht in eine utopische Welt ohne Geld und zur Entdeckung des eigenen Sel

    Million Dollar Boy

    RubyKairo

    15. November 2017 um 21:05 Rezension zu "Million Dollar Boy" von Will Hofmann

              Das Cover des Buches hat mich angesprochen. Nach der Lektüre der Leseprobe war ich jedoch gespaltener Meinung. Das Genre des Buches ist eigentlich nicht unbedingt mein Favorit. Doch ich habe mich eines Besseren belehren lassen. Der Schreibstil ist sehr schön, spannend und wirklich angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind sehr gut gewählt und man kann sich schnell in sie hineinversetzen und fiebert mit ihnen mit. Die Geschichte handelt von einem weltweiten System ohne Geld, von Edes Weltreise durch exotische ...

    Mehr
  • Utopisch

    Million Dollar Boy

    Dominikus

    15. November 2017 um 12:34 Rezension zu "Million Dollar Boy" von Will Hofmann

    Will Hofman beschreibt in seinem Roman Million Dollar Boy eine utopische Welt. Der Schreibstil ist flüssig und etwas schlacksig, es passt zu dem Icherzähler. Der Protagonist Ede, Mitte Dreißig, hat ein besonderes Talent. Im Spielkasino empfindet er ein Kribbeln im Knie, das ihm hilft das große Geld zu machen. Ein Prima Gedanke, wer hätte das nicht gern.Aber er fällt auf. Es ist eben nicht so leicht plötzlich im Geld zu schwimmen und es geheim zu halten. Natürlich wollen Kriminelle mit ihm auch an leichtes Geld kommen. Eine ...

    Mehr
  • Interessante Buchidee

    Million Dollar Boy

    gudrunf

    14. November 2017 um 18:21 Rezension zu "Million Dollar Boy" von Will Hofmann

              Bei dem Cover hat man gleich ein Casino vor Augen und das führt einen schon nahe an den Inhalt des Romanes heran. Ede, die Hauptperson des Buches, ist ein Lebenskünstler und hat einen Job als Tierverkäufer, den er auch sehr gerne ausübt. Als er herausfindet, dass seine gesundheitlichen Probleme mit seinem Knie ihm positive Vorteile bringen könnte, testet er dies gleich in einem Casino beim Roulette aus. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat er den Dreh raus und gewinnt am Roulettetisch ein kleines Vermögen. Doch dieses ...

    Mehr
  • Tolle Idee - aber leider nicht so gut umgesetzt...

    Million Dollar Boy

    topper2015

    13. November 2017 um 20:47 Rezension zu "Million Dollar Boy" von Will Hofmann

    Die Kernidee von "Million Dollar Boy" in einer Welt zu leben, in der es kein Geld mehr gibt, finde ich sehr spannend und innovativ. Sie hat mih sehr zum Nachdenken angeregt und ich finde es toll, wie sich der Autor dieses Konzept durchdacht hat. Leider gefällt mir der Schreibstil gar nicht. Ich weiß gr nicht, wie ich es genau erklären soll, aber die Sprache wirkt "veraltet" und bei mir kam kein richtiger Lesefluss zustande. Dies kommt denke ich auch daher, dass der Autor oft lediglich mehrere Hauptsätze aneinanderreiht. Außerdem ...

    Mehr
  • Aufzeichnungen eines Spielers mit besonderer Gabe

    Million Dollar Boy

    yellowdog

    11. November 2017 um 11:16 Rezension zu "Million Dollar Boy" von Will Hofmann

    Der Roman hat eine ungewöhnliche Idee und das reicht für eine bemerkenswerte Handlung über einen Mann, der durch das richtungweisende Jucken in der Kniekehle weiß, wie er beim Spiel, z.B. Roulette, gewinnt. Ich spiele nicht mal Lotto und war noch nie in einem Casino, doch die beschriebenen Schilderungen der Spiel- und Gewinnabläufe sind interessant. Auch die Gefühle des Icherzählers Ede über seine Existenz zwischen seinem Spiel-Talent und dem Alltagsleben mit Job und seine ganze Lebenseinstellung, sind nachvollziehbar. Er ist ...

    Mehr
  • Eine Dystopie, die mich leider nicht überzeugt hat

    Lebensnacht

    camilla1303

    26. April 2017 um 17:54 Rezension zu "Lebensnacht" von Will Hofmann

    Der Roman „Lebensnacht“ von Will Hofmann ist 2016 im Fabulus-Verlag erschienen und erzählt die Geschichte einer Killer-Substanz aus dem Chemielabor; Handlungsort Deutschland. Die Menschheit steht vor dem Aus. Professor Harry Kauffmann ist ein Experiment fürchterlich missglückt: Er wollte Benzin mit Hilfe genetisch veränderter Bakterien herstellen, doch nun sterben weltweit Menschen und ihre Leichname lösen sich in Pfützen, die nach Benzin riechen, auf. Nun versucht Kauffmann seinen Fehler gutzumachen und ein Wettlauf mit der Zeit ...

    Mehr
  • Vom harmlosen Anfang bis hin zur Pandemie

    Lebensnacht

    Miii

    07. April 2017 um 12:34 Rezension zu "Lebensnacht" von Will Hofmann

    Ich bin ein großer Fan von Dystopien, was auch der Grund ist, wieso ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Aber bereits relativ bald am Anfang wird klar, dass sich dieser Roman relativ nahe an der Realität hält.Dem Wissenschaftlicher Harry Kauffman gelingt es, durch genetisch veränderte Bakterien Benzin herzustellen, was einen großen Durchbruch darstellt. Aber als mutierte Arten der sogenannten Oktobakter auftreten, gerät alles außer Kontrolle, Millionen von Menschen sterben.Es war schwierig, eine Beziehung zu dem ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Lebensnacht" von Will Hofmann

    Lebensnacht

    Literaturtest

    zu Buchtitel "Lebensnacht" von Will Hofmann

    Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,wir verlosen 7 Exemplare von "Lebensnacht" von Will Hofmann.Um am Gewinnspiel teilzunehmen, teilt uns einfach mit, warum ihr das Buch gerne gewinnen möchtet!Viel Spaß! :-)

    • 54
  • Was passiert, wenn eine Pandemie in Deutschland ausbricht?

    Lebensnacht

    loralee

    02. March 2017 um 07:30 Rezension zu "Lebensnacht" von Will Hofmann

    Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt, dachte ich: „Cool, eine Dystopie, die in Deutschland spielt. Das lese ich!“ Nach den ersten Kapiteln wurde mir aber klar, dass die Fiktion relativ dicht an der Realität bleibt und damit in mir ein mulmiges Gefühl erzeugt. Der Autor untersucht scheibchenweise und sehr gründlich, wie Deutschland darauf reagieren könnte, wenn eine extrem ansteckende und tödliche Krankheit ausbricht, die sich schnell zu einer Pandemie auswächst. Wie funktioniert der Katastrophenschutz, welche ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks