Will Self Die schöne Welt der Affen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die schöne Welt der Affen“ von Will Self

In letzter Zeit denkt der Londoner Maler Simon Dykes oft über die Sinnlosigkeit des Seins nach; besonders die Kluft zwischen Körper und Geist empfindet er so stark wie nie, was seine letzte, apokalyptische Gemäldeserie auf verstörende Art widerspiegelt. Die Trennung von seinen Kindern, die bei der geschiedenen Frau geblieben sind, bereitet ihm fast physische Schmerzen. Wie üblich zieht er jedoch nach dem letzten Pinselstrich mit seiner Clique durch die Szeneclubs der Stadt, trinkt, kokst, wirft Ecstasy ein und landet irgend-wann mit seiner Freundin Sarah Peasenhulme im Bett. Als er am nächsten Morgen aufwacht, glaubt er, seinen Augen nicht zu trauen: Neben ihm liegt eine Schimpansin! Die Sanitäter, die ihn in die psychiatrische Abteilung des Charing Cross Hospital bringen, sind Schimpansen! Allmählich wird Simon klar, daß er sich in einer von Schimpansen bevölkerten Welt befindet und mit seinem "Menschenwahn" als verrückt gilt. Da erscheint Dr. Zack Busner, berühmter Naturphilosoph, radikaler Psychologe, eigenwilliger Drogenforscher und einstige TV- Persönlichkeit, der den Fall Simon Dykes als einmalige Gelegenheit sieht, seinen Rang als Koryphäe der Psychiatrie zu bestätigen. Er nimmt den gestörten Simon unter seine haarigen Fittiche und versucht, ihm seine "Schimpansität" begreiflich zu machen ... Mit Anklängen an Swift und Kafka erschafft Will Self in seinem neuen Roman eine Welt der Affen, die so überzeugend, provozierend, vergnüglich und plastisch wirkt, daß man die Menschen bald mit Busners (und am Ende auch Simons) Augen sieht: eine traurige, von der Evolution überholte Spezies.

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Unaufgeregt und doch sehr spannend, zuweilen etwas brutal. Ein leiser, berührender Roman.

naninka

Die Farbe von Milch

Ein Buch, was eine andere Form der Erzähltechnick nimmt und den Leser so einfacher in die Geschichte eintauchen lässt.

MickyParis

Ein mögliches Leben

Tolle Sprache, spannendes und berührendes Thema, allein das letzte Fünkchen Begeisterung fehlt.

once-upon-a-time

Wie Ellie Carr zu leben lernt

Sehr schöne Geschichte

momomaus3

Kleine große Schritte

Ein sehr guter zum nachdenken anregender Roman

momomaus3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die schöne Welt der Affen" von Will Self

    Die schöne Welt der Affen

    dusty

    03. February 2008 um 23:31

    Nach einer für ihn normalen Nacht mit Alkohol, Drogen, Sex wacht der Londoner Maler Simon Dykes morgens neben einer Schimpansin auf. Und auch die Sanitäter, die ihn nach dieser Entdeckung in die Psychiatrie eines Hospitals bringen, sind Schimpansen. Allmählich wird Simon klar, daß er sich in einer von Schimpansen bevölkerten Welt befindet und dort mit seinem "Menschenwahn" als verrückt gilt. Schließlich erscheint der berühmte Naturphilosoph Dr. Zack Busner, der den gestörten Simon unter seine haarigen Fittiche nimmt und versucht, ihm seine "Schimpansität" begreiflich zu machen. Ein vergnüglicher und provozierender Roman des "enfant terrible der englischen Literatur" Will Self.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks