Will

 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Der diabolische Herr Schock, Finders Keepers und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Will

Der diabolische Herr Schock

Der diabolische Herr Schock

 (3)
Erschienen am 23.08.2011
Der Baum der zwei Frühlinge

Der Baum der zwei Frühlinge

 (0)
Erschienen am 01.02.2005
Finders Keepers

Finders Keepers

 (0)
Erschienen am 28.06.2007

Neue Rezensionen zu Will

Neu
TheSaints avatar

Rezension zu "Der diabolische Herr Schock" von Will

Humorige Detektive
TheSaintvor 2 Jahren

Es ist den "Salleck Publications" hoch anzurechnen, dass der Verlag sich seit 2011 dieses humorigen Detektiv-Duos annimmt und die Abenteuer neu übersetzt und mit einheitlicher Namensgebung der Akteure als Gesamtausgaben auf den Markt bringt.

Ich erinnerte mich an die Abenteuer von "Gin & Fizz" - so hießen sie beim legendären Kauka-Verlag ("Lupo") in den 60ern des letzten Jahrhunderts. Damals gefielen mir die Abenteuer des Bärtigen und des Mannes mit dem breiten Scheitel (O-Ton aus "Die 2", wo Glatzklöpfige so umschrieben werden) sehr und jetzt über 40 Jahre später unterhalten die Geschichten aus den späten 50er und 60er Jahren noch immer.

Ein lebendiger, aktiver Zeichenstil sowie eine gute Neuübersetzung, eine sehr gefällige Kolorierung und eine hochwertige Verarbeitung der Gesamtausgabe 1 bereiten fröhlichen Lesegenuss.

In diesem vorliegenden Band werden die ersten drei Abenteuer von Harry & Platte, die Will als Zeichner und Rosy als  Texter betreuten, aus den Jahren 1956-58 und deren erste furchterregende Begegnung mit dem gesichtslosen "Monsieur Choc" ("Herr Schock") präsentiert.

Sehr atmosphärisch und nostalgisch erlebt man die Zeit von mysteriösen und vielseitig agierenden Meisterverbrechern im Stile eines Fantômas, gemütlichen Urlauben in Villen, neuartigen Erfindungen, Festnetztelefonen und Telegrammen nochmals mit... Die Herren tragen Anzüge, rauchen Zigaretten mit Spitz und die Damen geben schwer behängt mit Juwelen Dinnerparties und Gesellschaften in eleganten Roben...

Zeitlos unterhaltsam und zu empfehlen!

 

 

Kommentare: 1
60
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Bouggos avatar
Liebe Lovely-Booker,
einige kennen den "Abenteuermond", der hier schon eine Leserunde durchlief. Doch keine Angst, auch wer ihn nicht kennt, kommt auf seine Kosten. Denn die Marsgeschichte bezieht sich zwar immer mal auf den Vorgänger, ist aber in sich abgeschlossen.
  Wieder sind Judith und Till unterwegs mit ihren Raketenrädern. Technische Verbesserungen gestatten es, nun auch den Mars zu erkunden.
   Nicht nur die Kinder erleben aufregende Abenteuer, sondern der Leser erfährt auch wieder viel Wissenswertes über unseren benachbarten Himmelskörper. Damit das den Lesefluss nicht zu sehr stört, sind die astronomischen Beschreibungen in einen Anhang verbannt - den man sich zum Schluss zu Gemüte führen kann.
  Das Lesealter ist etwas gereift gegenüber dem Abenteuermond. Gut geeignet ist es für aufgeweckte Kids von sieben bis vierzehn.


Zur Auswahl stehen bei der Verlosung die Printversion oder das eBook als ePub oder Kindle (mobi).


Nun denn, Astronauten und die, die es noch werden wollen: Bittet die Sterne um Beistand für das Glück in der Lotterie...

Funny1210s avatar
Letzter Beitrag von  Funny1210vor 7 Monaten
Hallo Will, so, nun kommt endlich auch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Will-Hofmann/Abenteuermars-1506694925-w/rezension/1547679131/ Vielen Dank, dass wir bei dieser Leserunde dabei sein durften. Es hat uns dreien sehr gut gefallen. Die Rezension wird auch (teilweise muss sie noch freigeschalten werden) bei Amazon, Thalia, bücher.de, Bücher pustet, Hugendubel und Weltbild veröffentlicht. Liebe Grüße Funny
Zur Buchverlosung
Literaturtests avatar

Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,

wir verlosen 7 Exemplare von "Lebensnacht" von Will Hofmann.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, teilt uns einfach mit, warum ihr das Buch gerne gewinnen möchtet!

Viel Spaß! :-)

Zur Buchverlosung
Bouggos avatar

Leserunde Lebensnacht


Auweia, Lovelybooks macht es einem gewiss nicht immer leicht:

Beim Einrichten der Leserunde ist es zweimal abgestürzt, einmal ganz kurz bevor ich den Knopf „Leserunde erstellen“ anklicken wollte. Ich war gerade dabei, in die Spalte „andere Mitglieder einladen“ Namen einzutippen ...

Also nochmals ganz von vorne. Diesmal schreibe ich alles in Word und kopiere es anschließend hinein. Aus Schaden wird man klug.

Liebe Leseratten,

vor ein paar Tagen ist meine Lebensnacht erschienen. Da mir die Leserunden mit Abenteuermond und Götter viel Freude bereitet haben, werde ich auch diesmal meine Belegexemplare größtenteils zur Verfügung stellen.

Lebensnacht ist ein richtiger Weltuntergans-Gruselroman. Der Leser muss schon zerfließende Leichen und matschige Körper ertragen können oder noch besser: ein bisschen wohlige Gänsehaut bekommen.

Doch fehlt es im Hintergrund nicht an Gesellschafts- und Wissenschaftskritik. Dazu möchte ich verraten, dass das Buch etliche autobiografische Züge trägt.

Eine erste Viersterne-Rezension habe ich heute bei Amazon entdeckt. Die könnte bei der Entscheidung, ob man sich bewerben will, vielleicht ganz hilfreich sein.

Das Buch ist unterteilt in, wenn ich mich nicht verzählt habe, 78 kurze, knackige Kapitel. So bleibt man immer an Ball, es wird einem nicht langweilig und man verliert nicht den Überblick. Geschildert wird die Katastrophe aus der Sicht eines älteren, sympathischen Erzählers, der mit einer gewissen Abgeklärtheit die Ereignisse erlebt und aufgeschrieben hat und ab und an darüber reflektiert. Ob er wirklich so sympathisch ist, das müsst Ihr entscheiden.

Für die Leserunde habe ich zehn Abschnitte gebildet, die aus jeweils ca. 30 Seiten bestehen.

Zur Entstehungsgeschichte: Das Fundament zu dieser Geschichte wurden bereits Anfang der Achtzigerjahre gelegt. Durch erhebliche politische Wandlungen, wie Fall des Eisernen Vorhangs, musste ich es mehrfach anpassen und umschreiben. Erstaunlich ist allerdings, wie wenig Energiekrisen und Genmanipulation an Brisanz verloren haben.

Wie auch bei den Göttern hat Elmar Klupsch als Lektor Hand an den Text gelegt, der ihm nur gut getan hat – vor allem durch Straffung und Streichen alles Überflüssigen. Das sind ja die Scheuklappen, die man als Autor gar nicht so gerne ablegt. Der Fabulus Verlag hat es wieder prächtig ausgestattet, mit Reliefdruck des Titels, schwarzem Schnitt und grünem Vorsatz, alles passend zu der düsteren Thematik.

Der Text ist gespickt mit biochemischen und medizinischen Begriffen. Als Durchblickshilfe habe ich am Schluss ein Glossar angefügt.

Und nun wünsche ich viel Glück bei der Bewerbung. Die muss recht zügig über die Bühne gehen, nämlich bis genau in einer Woche, Donnerstag, den 8. September. Samstag drauf fahre ich in Urlaub und will am Freitag die Exemplare noch verschicken.

An der Leserunde werde ich selbstredend wieder teilnehmen, auch von Korfu aus.

Den Gewinnern viel Spaß beim Lesen. Ich bin sehr gespannt.

Euer

Will Hofmann
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Worüber schreibt Will?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks