Will

 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Der diabolische Herr Schock, Finders Keepers und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Will

Cover des Buches Der diabolische Herr Schock (ISBN:9783899083972)

Der diabolische Herr Schock

 (3)
Erschienen am 23.08.2011
Cover des Buches Der Baum der zwei Frühlinge (ISBN:9783899081152)

Der Baum der zwei Frühlinge

 (0)
Erschienen am 01.02.2005
Cover des Buches Finders Keepers (ISBN:1435202716)

Finders Keepers

 (0)
Erschienen am 28.06.2007

Neue Rezensionen zu Will

Neu

Rezension zu "Der diabolische Herr Schock" von Will

Humorige Detektive
TheSaintvor 4 Jahren

Es ist den "Salleck Publications" hoch anzurechnen, dass der Verlag sich seit 2011 dieses humorigen Detektiv-Duos annimmt und die Abenteuer neu übersetzt und mit einheitlicher Namensgebung der Akteure als Gesamtausgaben auf den Markt bringt.

Ich erinnerte mich an die Abenteuer von "Gin & Fizz" - so hießen sie beim legendären Kauka-Verlag ("Lupo") in den 60ern des letzten Jahrhunderts. Damals gefielen mir die Abenteuer des Bärtigen und des Mannes mit dem breiten Scheitel (O-Ton aus "Die 2", wo Glatzklöpfige so umschrieben werden) sehr und jetzt über 40 Jahre später unterhalten die Geschichten aus den späten 50er und 60er Jahren noch immer.

Ein lebendiger, aktiver Zeichenstil sowie eine gute Neuübersetzung, eine sehr gefällige Kolorierung und eine hochwertige Verarbeitung der Gesamtausgabe 1 bereiten fröhlichen Lesegenuss.

In diesem vorliegenden Band werden die ersten drei Abenteuer von Harry & Platte, die Will als Zeichner und Rosy als  Texter betreuten, aus den Jahren 1956-58 und deren erste furchterregende Begegnung mit dem gesichtslosen "Monsieur Choc" ("Herr Schock") präsentiert.

Sehr atmosphärisch und nostalgisch erlebt man die Zeit von mysteriösen und vielseitig agierenden Meisterverbrechern im Stile eines Fantômas, gemütlichen Urlauben in Villen, neuartigen Erfindungen, Festnetztelefonen und Telegrammen nochmals mit... Die Herren tragen Anzüge, rauchen Zigaretten mit Spitz und die Damen geben schwer behängt mit Juwelen Dinnerparties und Gesellschaften in eleganten Roben...

Zeitlos unterhaltsam und zu empfehlen!

 

 

Kommentare: 1
61
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches OKTAN (ISBN:undefined)

Liebe Leseratten von LovelyBooks,

wenn Ihr wollt, könnt Ihr das Jahr 2020 gleich mit zwei neuen Romanen Will Hofmanns beginnen, mit »OKTAN« oder »Götter« oder beiden. Ich starte, passend zu Heilig Abend, eine Buchverlosung. Bis Silvester müsst Ihr Euch beworben haben und, mit ein bisschen Glück, wird’s klappen.

Frohe Festtage,  einen guten Rutsch und alles Beste für 2020!

Will Hofmann

Hurra, hurra, Götter und OKTAN sind da …

Nachdem der Fabulus Verlag »Götter« und »OKTAN« nicht weiter vertreibt, weil er sich auf Kinder- und Jugendliteratur beschränkt, habe ich die Rechte an den beiden Romanen zurückerworben. Sie erscheinen nunmehr wieder im ›hauseigenen‹ Wiebers Verlag.

Natürlich habe ich die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, die beiden Geschichten nochmals zu überarbeiten. Bei beiden haben sich die grundlegenden Handlungsstränge und Aussagen nicht geändert, jedoch ist die Erzählstruktur deutlich gestrafft. Ich bin davon überzeugt, dass das den Lesegenuss erheblich steigert.

»OKTAN« hatte der Fabulus Verlag unter dem Titel »Lebensnacht« herausgebracht. Ich bin jedoch zu dem ursprünglichen Titel zurückgekehrt, da er mir besser gefällt. Hier wurde auch das Cover neu gestaltet.

Auf Wunsch schicke ich gerne auch eine eBook-Datei.

Egal, ob Ihr es lesen wollt oder nicht, es kann ja nicht schaden, wenn ihr mir mal den Daumen drückt, dass die beiden hintergründig-gruseligen Geschichten endlich mal ein Renner werden …

Leseprobe OKTAN im Wiebers Verlag

Viel Glück!

Will Hofmann


Upps – beim Versuch, auch eine Verlosung für die »Götter« zu starten, kam die Meldung, dies wäre erst in 30 Tagen möglich. Wer also auch daran interessiert ist, der muss sich leider noch etwas gedulden.

… und noch ein ›Upps‹. Ich hatte bei LovelyBooks um eine Ausnahme von der 30-Tage-Regel gebeten und die nette Frau Tanja Fischer hat diesen Wunsch erfüllt – noch am 24. 12. Wenn das kein Weihnachtsgeschenk ist!



62 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Götter (ISBN:undefined)

Liebe Leseratten von LovelyBooks,

wenn Ihr wollt, könnt Ihr das Jahr 2020 gleich mit zwei neuen Romanen Will Hofmanns beginnen, mit »OKTAN« oder »Götter« oder beiden. Ich starte, passend zu Heilig Abend, eine Buchverlosung. Bis Silvester müsst Ihr Euch beworben haben und, mit ein bisschen Glück, wird’s klappen.

Frohe Festtage und einen guten Rutsch!

Will Hofmann

Hurra, hurra, Götter und OKTAN sind da …

Nachdem der Fabulus Verlag »Götter« und »OKTAN« nicht weiter vertreibt, weil er sich auf Kinder- und Jugendliteratur beschränkt, habe ich die Rechte an den beiden Romanen zurückerworben. Sie erscheinen nunmehr wieder im ›hauseigenen‹ Wiebers Verlag.

Natürlich habe ich die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, die beiden Geschichten nochmals zu überarbeiten. Bei beiden haben sich die grundlegenden Handlungsstränge und Aussagen nicht geändert, jedoch ist die Erzählstruktur deutlich gestrafft. Ich bin davon überzeugt, dass das den Lesegenuss erheblich steigert.

Aus irgendeinem Grund ließ sich die Verlosung nicht für das Taschenbuch erstellen. Selbst, wenn ich das anklickte, kam immer wieder nur die ISBN des eBooks. Bei der Verlosung erhaltet Ihr ein Taschenbuch, nur auf Wunsch schicke ich gerne auch eine eBook-Datei. 

Egal, ob Ihr es lesen wollt oder nicht, es kann ja nicht schaden, wenn ihr mir mal den Daumen drückt, dass die beiden hintergründig-gruseligen Geschichten endlich mal ein Renner werden …

Leseprobe Götter im Wiebers Verlag


Viel Glück!

Will Hofmann

68 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Götter (ISBN:undefined)
Ich hatte drei frustrane Versuche, die Leserunde zu erstellen!
Insbesondere die Beschreibung klappte nicht. Der Fehler lag wahrscheinlich an nicht zulässigem Copy und Paste.



Hier hole ich die Beschreibung aber nach:

Liebe Leseratten,

nach der schönen Erfahrung mit der Leserunde mit meinem Abenteuermond möchte ich auch zu den Göttern eine Leserunde veranstalten.

Infos zum Buch finden sich auf der Homepage des Fabulus Verlags. Nur ganz kurz: In mehreren Reservaten werden seit Generationen Frauen und Männer getrennt gefangen gehalten. Sie wissen nichts von dem jeweilig anderen Geschlecht. Selbsternannte "Götter" beuten sie wirtschaftlich und sexuell aus. Einer Frau und einem Mann gelingt auf abenteuerliche Weise die Flucht. Sie gründen in der Wildnis eine Familie und erforschen später die zivilisierte Welt.

Der Wunsch nach Rache steigt.

Es handelt sich um ein Werk, das sich nur bedingt einem bestimmten Genre zuordnen lässt. Es hat Fantasy-Anteile, insbesondere in Richtung Dystopie, aber auch Anteile von einem Krimi und einem Survival-Abenteuer-Roman. Teilweise ist er ordentlich grausam.

Also, wer sich mit einer derart verqueren Thematik befassen möchte, der ist herzlich eingeladen, sich zur Leserunde zu bewerben.

Übrigens halte ich am 17.3. auf der Leipziger Buchmesse eine kleine Lesung. Näheres dazu auf meinem Blog.

Ich bin sehr gespannt - auf die Lesung und die Leserunde.

Will Hofmann

P.S.: Mein Enkel hat sich schon beschwert, dass ich schon wieder ein Erwachsenenbuch geschrieben habe und immer noch nicht den Abenteuermars.



180 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Babsi123vor einem Monat

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Götter " testlesen.  

Autor : Will Hofmann 


Handlung : 

In Deutschland gibt es vier geheime Reservate, in denen, nach Geschlechtern getrennt, Männer und Frauen wie Sklaven gehalten und körperlich sowie sexuell durch sogenannte Götter ausgebeutet werden. Diese gebärden sich zu ihrem eigenen Vorteil als Herren über Leben und Tod und führen über ihre Untertanen ein strenges Regiment bis hin zur Todesstrafe.

Diesem Terrorregime entfliehen unabhängig voneinander Agnes und Günter. Sie treffen sich zufällig in der Freiheit, tun sich zusammen und müssen das zivilisierte Leben von Grund auf neu lernen. Mithilfe von Freunden gelingt ihnen dieser Prozess erstaunlich schnell. Zugleich entsteht bei ihnen der Wunsch, die vermeintlichen Götter zu entmachten. Werden sie diesen Kampf erfolgreich bestehen?


Mein  Fazit :

Das Cover gefällt mir an sich sehr gut und es passt sehr gut zur Geschichte.  Stacheldraht , der Himmel grau und selbst der Hubschrauber hat seine eigene Bedeutung. 


Dem Autor ist es gelungen , eine interessante und zugleich erschreckende Geschichte zu erzählen. Auf den ersten Seiten wird man gleich mit einigem unvorstellbaren Ereignissen konfrontiert.  Die zwei Hauptprotagonisten Agnes und Günter entführen uns in ihre Welt und man ist sofort gefangen von den zwei Charakteren . Interessant sind die Erzählweisen von Agnes und Günter.  Zum Beispiel : " Einmal konnte Agnes beobachten, wie zwei der Hundetiere ein großes Tier jagten. Es sah ähnlich aus wie ein Hügeltier , ....."  Einfach herrlich.  Vom Wesen her ist Agnes sehr liebenswert , sehr selbstbewusst und mutig. Sie weiß was sie will und setzt ihre Ideen in die Tat um. Günter ist eher der schüchterne Typ , aber durchaus nett , aufmerksam und sehr liebevoll. Man hat das Gefühl als wenn man beide schon sehr lange kennen würde.  


Die Geschichte der beiden  , als jeder für sich aus  Reservaten fliehen können, berührt und und geht unheimlich ans Herz. Agnes und Günter treffen sich zufällig im Wald und  lernen auf der Flucht das andere Geschlecht kennen . Sie sind überrascht wie die " Körperteile " des anderen  aussehen. Agnes erfährt das der Mann  " unten einen komischen Schlauch "  hat. Kann man den unten an sich reiben ?  Sie erlernen im gemeinsamen Überlebenskampf einfache Dinge kennen , erleben zum einen die ersten sexuellen Erfahrungen und gründen eine Familie. Mit Hilfe von Clemens finden Sie sich im " normalem " Leben zurecht.....Die Münzen ( Geldstücke) werden als Scheiben bezeichnet. Oder als Clemens ( der Verkäufer vom Wochenmarkt )  Agnes fragt , ob sie Kartoffeln kaufen möchte. " Nein , habet Dank. Heute brauche ich keine Grumbeeren. " Eine ganz andere Sprache die fasziniert....

Einfach herrlich !!


Der Glaube an die "Götter"  beherrscht das Leben der Protagonisten .  Die Göttinnen bringen die Kinder , die bestimmen das Leben und den Tod. Interessant wird es, als Agnes erfährt wer die Götter sind und wie sie das Leben aller manipulieren......


Als Agnes und Günter Clemens ihre Lebensgeschichten erzählen, war ich sofort fasziniert von Agnes. Wie sie ihr Leben gemeistert hat, ihr erstes Haustier , eine Maus eingefangen hat, bis hin zu ihrem Leben im " Sperrgebiet" . Wie sie ihren Tod vortäuscht um fliehen zu können , einfach unbeschreiblich. 


Der Schreibstil des Autors ist  wirklich gut , leicht zu lesen und flüssig. Man findet gut in die Geschichte rein und man kann sich gut in die Lage von Agnes , Günter und Clemens rein versetzen. 

Das Thema der Geschichte ist für mich völlig faszinierend: könnte es möglich sein , das es solch eine Welt in naher Zukunft wirklich geben könnte? Abgeschottet und mit eigener Sprache? Für uns heute vielleicht unvorstellbar, aber ich hoffe es nicht für unsere Gesellschaft. " Die Götter sind nichts weiter als Moderne Sklaverei  oder kann man es auch als Moderne Sekte bezeichnen ? Der Vergleich ist vielleicht zu vermessen. 

Ich bin begeistert von dem Buch und empfehle es sehr gern weiter.  5 Sterne von mir !!

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Worüber schreibt Will?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks