Willa Cather

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 79 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(14)
(18)
(16)
(4)
(1)

Bekannteste Bücher

Sapphira und das Sklavenmädchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein ärgster Feind

Bei diesen Partnern bestellen:

Meine Antonia

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Lied der Lerche

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Frau, die sich verlor

Bei diesen Partnern bestellen:

Meine Antonia

Bei diesen Partnern bestellen:

Lucy Gayheart

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tod bittet den Erzbischof

Bei diesen Partnern bestellen:

Schatten auf dem Fels

Bei diesen Partnern bestellen:

Unter Den Hugeln Die Zeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Willa Cather: Four Great Novels

Bei diesen Partnern bestellen:

O Pioneers

Bei diesen Partnern bestellen:

The Song of the Lark

Bei diesen Partnern bestellen:

The Song of the Lark

Bei diesen Partnern bestellen:

My Antonia

Bei diesen Partnern bestellen:

My Ntonia

Bei diesen Partnern bestellen:

One of Ours

Bei diesen Partnern bestellen:

O Pioneers!

Bei diesen Partnern bestellen:

My Antonia, Large-Print Edition

Bei diesen Partnern bestellen:

Coming, Aphrodite

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dein ärgster Feind bist Du

    Mein ärgster Feind
    JoBerlin

    JoBerlin

    21. April 2016 um 19:43 Rezension zu "Mein ärgster Feind" von Willa Cather

    Willa Cather ist in Deutschland kaum bekannt - dass sie nicht weiter ins Vergessen rutscht ist den Randomhouse Verlagen btb und Manesse zu danken. In Amerika aber gilt sie als eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen des frühen 20. Jahrhunderts. Viele von Cathers Romanen spielen im ländlichen Amerika und thematisieren das harte Leben der europäischen Einwanderer. „Mein ärgster Feind“ hat jedoch ein anderes Sujet, es ist die Entwicklungsgeschichte eines jungen Mädchens zur Ehefrau. Erzählt wird der Roman aus der Sicht der jungen ...

    Mehr
  • Sprachlich beeindruckend, handlungstechnisch etwas schleppend

    Die Frau, die sich verlor
    wlatata

    wlatata

    20. August 2015 um 20:20 Rezension zu "Die Frau, die sich verlor" von Willa Cather

    Zum Inhalt: Der Richterneffe Neil wächst in Sweet Water auf, das in seiner Jugend eine wichtige aufstrebende Pionierstadt mit einem großen Bahnhof ist. Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens ist das Haus der Forresters, in dem ein alter Eisenbahnfunktionär mit seiner jungen charismatischen Frau Marian wohnt. Mrs Forrester wird von allen Männern bewundert und begehrt, da macht auch der junge Neil keine Ausnahme. Für ihn verkörpert sie Schönheit, Reinheit und Treue, bis der Tag kommt, an dem er entdeckt, dass sie nicht so ...

    Mehr
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer ...

    Mehr
    • 1684
  • bildhaftes Quebec

    Shadows on the Rock
    pamN

    pamN

    19. June 2014 um 15:44 Rezension zu "Shadows on the Rock" von Willa Cather

    für meinen Kurs in Canadian Literature "musste" ich dieses Buch lesen...und...ich fand das Buch richtig gut. Die 12-jährige Cécile lebt zusammen mit ihrem Vater, einem Apotheker, in Quebec. Die französische Kolonie in Kanda steckt noch in den Kinderschuhen. Im Buch begleitet der Leser Cécile und ihren Vater für ein Jahr. Es passiert nichts großartiges oder spannendes im Buch, aber dafür darf der Leser an den Beziehungen und dem Alltag der Charaktere teilhaben. Es erscheint fast wie ein Tagebuch. Die Autorin hat das Talent die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sapphira und das Sklavenmädchen" von Willa Cather

    Sapphira und das Sklavenmädchen
    WildRose

    WildRose

    03. November 2012 um 13:18 Rezension zu "Sapphira und das Sklavenmädchen" von Willa Cather

    Das Buch "Sapphira und das Sklavenmädchen" fand ich sehr interessant und die Landschaftsbeschreibungen waren wirklich schön und detailliert. Doch mir haben Spannung und emotionale Tiefe gelegentlich gefehlt. Daher vergebe ich 3 Sterne.

  • Rezension zu "Meine Antonia" von Willa Cather

    Meine Antonia
    Casimia

    Casimia

    30. January 2012 um 07:49 Rezension zu "Meine Antonia" von Willa Cather

    INHALT: Die Familie Shimerda zieht im Jahr 1880 mit Sack und Pack von Böhmen fort in die Steppe von Nebraska. Dort erwartet sie ein entbehrungsreiches Leben. Antonia, eine der Töchter, schafft es jedoch mit ihrer offenen Art und dem Talent sich nicht unterkriegen zu lassen, ihre Familie zu ernähren. Sie nimmt ihr Schicksal in die Hand. Dort trifft sie auf Jimmy, der gerade seine beiden Eltern verloren hat und nun bei seinen Großeltern leben wird. Fortan verbindet sie eine Freundschaft, die sie bis weit in das Erwachsenenalter ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meine Antonia" von Willa Cather

    Meine Antonia
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Meine Antonia" von Willa Cather

    Dieses Buch wurde mir bei Loveley Books empfohlen, und dafür bin ich sehr dankbar. Die Geschichte handelt von den Siedlern im mittleren Westen der USA zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Die Autorin schrieb dieses Buch selbst um diese Zeit. Im Vordergrund steht Antonia, die aus Böhmen stammt und ihre Familie. Eine Kinderfreundschaft mit Jim entsteht, die ein ganzes Leben hält. Man erfährt sehr viel über das harte Leben der Siedler, die wirklich vielen Entbehrungen, aber auch über die intensive Verbundenheit zur Natur. Antonia ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Sapphira und das Sklavenmädchen" von Willa Cather

    Sapphira und das Sklavenmädchen
    Leserrezension2010

    Leserrezension2010

    17. August 2010 um 15:28 Rezension zu "Sapphira und das Sklavenmädchen" von Willa Cather

    A33 Willa Cather: Sapphira und das Sklavenmädchen Kategorie: Allgemein Das Buch spielt 1853 in den Blue-Rigde-Mountains von Virginia. Sapphira Colbert ist eine der wenigen Sklavenhalterinnen in dieser Gegend. Sie ist eine strenge Herrin voller Güte, kann aber genau so grausam sein. Eisern hält sie an den alten Sitten fest, obwohl ihr Mann und ihre Tochter anderer Meinung sind. Als Sapphira erfährt, dass ihrem Mann eine Affäre mit der Sklavin Nancy haben soll, gerät die Situation ausser Kontrolle. Die glanzvollen Tage der reichen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sapphira und das Sklavenmädchen" von Willa Cather

    Sapphira und das Sklavenmädchen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. June 2010 um 18:09 Rezension zu "Sapphira und das Sklavenmädchen" von Willa Cather

    Das Buch spielt 1853 in den Blue-Rigde-Mountains von Virginia. Sapphira Colbert ist eine der wenigen Sklavenhalterinnen in dieser Gegend. Sie ist eine strenge Herrin voller Güte, kann aber genau so grausam sein. Eisern hält sie an den alten Sitten fest, obwohl ihr Mann und ihre Tochter anderer Meinung sind. Als Sapphira erfährt, dass ihrem Mann eine Affäre mit der Sklavin Nancy haben soll, gerät die Situation ausser Kontrolle. Die glanzvollen Tage der reichen Südstaaten neigen sich ihrem Ende und alles sträuben gegen die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meine Antonia" von Willa Cather

    Meine Antonia
    lollebolle

    lollebolle

    26. March 2010 um 09:21 Rezension zu "Meine Antonia" von Willa Cather

    Zwei Sterne für die Landschaftsbeschreibungen. Ansonsten schwülstig und laaaangweilig. Enttäuschend. Toller Kunstgriff, daß die Lesbe Willa Cather ihr Loblied auf Antonia aus dem Mund eines Jungen, später erwachsenen Mannes sprudeln läßt. Damals vielleicht clever, heute liest sich das nur doof.

  • weitere