Willi Gerlach 1800-1850 Musikinstrumentenbau in Göttingen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1800-1850 Musikinstrumentenbau in Göttingen“ von Willi Gerlach

Es geht um die Beschreibung eines zu Beginn des +19. Jahrhunderts neuen Kunsthandwerkerzweiges in der Mittelstadt Göttingen: Der Erbauer von Musikinstrumenten. Diese waren: besaitete Tasteninstrumente, Gitarren und Holzblasinstrumente. Der Geigenbau kam erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts dazu, wie auch der Orgelbau. Einige der Instrumentenbauer, wie Ritmüller und Streitwolf erreichten nationale und europäische Bedeutung. Der Instrumentenbau war eine Reaktion auf ein aufblühendes Musikleben, das von Militär- und Stadtmusik, akademischem Orchester, aber auch von kleinen Gruppen von Unterhaltungsmusikern und von der Hausmusik bestimmt war.

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen