Willi Voss

 3 Sterne bei 31 Bewertungen
Autor von Bitteres Blut, Pforte des Todes und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Willi Voss

Willi Voss war Arbeiter, Bibliothekar und Journalist, ehe er nach einem längeren Aufenthalt im Nahen Osten, Verstrickung in den Bürgerkrieg und Gefangenschaft freier Schriftsteller wurde. Neben zahlreichen Western und Jerry-Cotton-Romanen schrieb er für die Reihe der deutschen Krimis im Bastei-Verlag einige sehr sauber erzählte, aktionsreiche Kriminalthriller, die sich mit Stoffen aus allen Bereichen des Genres beschäftigen. Hier begann er auch mit TRÄNEN SCHÜTZEN NICHT VOR MORD und FROST IM BLUT die Saga um den Hamburger Kriminalobermeister Holger Fleestedt, den Voss als gebrochene Figur in weiteren Romanen immer wieder aufgriff. Unter dem Pseudonym "E.W. Pless" debütierte er 1979 mit GEBLENDET, einer autobiographisch eingefärbten Insider-Studie aus dem Bereich des Rechts-Terrorismus und seiner Beziehung zu den palästinensischen Befreiungsorganisationen, insbesondere der Al Fatah. Eine Zeitlang erschienen regelmäßig neben seinen Kriminalrromanen Thriller, die in ihrer stilistischen und erzählerischen Qualität weit über alles hinausragten, was zur Zeit ihres Erscheinens von deutschen Autoren in diesem Genre geschrieben wurde. Als er mit dem Bastei-Verlag in eine Auseinandersetzung über die Veröffentlichung seines Thrillers SIGNUM F geriet, brachte er das Buch in einem Selbstverlag heraus. 1989 wechselte Voss mit seinen Büchern zum Ullstein-Verlag, wo zunächst seine Fleestedt-Romane und der Politthriller SIGNUM F wiederveröffentlicht wurden und die Serie mit neuen Titeln weitergeführt wurde, darunter auch DAS GESETZ DES DSCHUNGELS, für den Willi Voss 1989 mit dem DEUTSCHEN KRIMI PREIS ausgezeichnet wurde. Thema bleibt weiterhin die Korruption der städtischen Politik durch das organisierte Verbrechen. Für seinen zweiten Thriller "Gegner" erhielt er im Manuskript-Wettbewerb "Heinz G. Konsalik-Preis" den zweiten Platz. Für das Fernsehen schrieb er eine Reihe von Großstadtrevier- und Tatortfolgen mit Manfred Krug. Mitte der neunziger Jahre wurde es still um ihn. Persönliche Motive veranlassten ihn, das Schreiben einzustellen. Erst 2008 gelang es dem Pendragon Verlag, ihn wieder zu "aktivieren". Dort startete er 2008 mit einem Beitrag für die Anthologie "Mord Westfalen" seinen Wiedereinstieg. Mit einer Kurzgeschichte für die Anthologie "Mord Wetfalen II" und dem Thriller "Pforte des Todes" meldet er sich nun endgültig zurück.

Alle Bücher von Willi Voss

Sortieren:
Buchformat:
Willi VossBitteres Blut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bitteres Blut
Bitteres Blut
 (21)
Erschienen am 03.02.2012
Willi VossPforte des Todes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pforte des Todes
Pforte des Todes
 (7)
Erschienen am 13.10.2009
Willi VossUnterGrund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
UnterGrund
UnterGrund
 (2)
Erschienen am 12.11.2012
Willi VossFrost im Blut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frost im Blut
Frost im Blut
 (1)
Erschienen am 01.05.1985
Willi VossAuch Narren sterben einsam
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Auch Narren sterben einsam
Auch Narren sterben einsam
 (0)
Erschienen am 01.11.2003
Willi VossAsphalt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Asphalt
Asphalt
 (0)
Erschienen am 01.11.1997
Willi VossGegner
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gegner
Gegner
 (0)
Erschienen am 01.11.2003
Willi VossMordslust - Der unschuldige Mörder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mordslust - Der unschuldige Mörder
Mordslust - Der unschuldige Mörder
 (0)
Erschienen am 15.07.2012

Neue Rezensionen zu Willi Voss

Neu
A

Rezension zu "UnterGrund" von Willi Voss

Terrorist als Gutmensch
AdrianPAXvor 2 Jahren

So versucht sich ein Ex(?)Fatah Offizier als Gutmensch darzustellen. Nur weil er und seine Frau so tolle Redner sind machen sie alle Geheimdienste lächerlich, wer soll so etwas glauben. Selbst Geheimdienste im kommunistischen Osten haben sie angeblich ohne größeren Konsequenzen veralbert und angeblich nie negative Folgen durch die Vorlage gefälschter Papiere erlitten. Dann müssen alle anderen Dokumentationen über die Arbeit (Un)rechtsstaatlicher Geheimdienste falsch sein. Wer soll das glauben können ? Nach meiner Einschätzung versucht hier ein heutiger Schriftsteller seine Rolle als Terrorist zum Gutmenschen zu verklären und Geld zu verdienen, welches er vielleicht wieder der Fatah und ihren Nachfolgern spenden will. Ich habe selten eine angebliche Dokumentation als derartig schwaches Märchen empfunden. Bombenleger und Mörder werden hier als Patrioten verklärt. Der Schriftsteller eignet sich n. m. Meinung vielleicht zum Märchenerzähler, mehr nicht. Schenken Sie Ihr Geld einem Tierheim, da haben Sie etwas Sinnvolleres getan als ein solch unwürdiges Machwerk zu kaufen.

Kommentieren0
0
Teilen
A

Rezension zu "Bitteres Blut" von Willi Voss

reine Zeitverschwendung
AdrianPAXvor 2 Jahren

Ich habe mich gezwungen, das Buch, das ich zum Geburtstag geschenkt bekam, fertig zu lesen, eines der schlechtesten Kriminalromane, die ich kenne. 

Kommentieren0
0
Teilen
A

Rezension zu "Pforte des Todes" von Willi Voss

reine Zeitverschwendung
AdrianPAXvor 2 Jahren

Ich habe das Buch nicht zu Ende lesen können, von Spannung keine Spur, langweilig 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
angel2212s avatar
Wie schon versprochen, stelle ich "Bitteres Blut" als Wanderbuch zur Verfügung.
Ich möchte es gerne an 10 Leute wandern lassen, die es auch gerne lesen möchten.

Zum Buch:

"Ich schwör, dass der Thorsten Böse da gehangen Hat!", behauptet Bauer Hollenberg steif und fest. Doch von der angeblichen Leiche fehlt jede Spur, lediglich ein Strick und ein blutverschmierter Turnschuh finden sich an dem verwitterten Denkmal.
Nur zur Sicherheit beginnt Kriminalobermeister Lorinser, Fragen zu stellen. Böse ist verschwunden, so richtig leiden konnte den Kleinstadt - Playboy niemand und seinem Adoptivvater schlägt offener Hass entgegen. Mehr wollen die Ortsansässigen nicht sagen, selbst die Schutzpolizei gibt sich uninteressiert, und auf Lorinsers Dienststelle in Diepholz machen die Kollegen sich über die fehlende Leiche des jungen Kriminalpolizisten lustig.
Aber irgendetwas stimmt hier nicht mit der ländlichen Idylle am Dümmer See und so schnell wirft Lorinser die Flinte nicht ins Moor.

Meine persönlichen Regeln für Wanderbücher:
* Dein Vorleser wird Dich nach Deiner Adresse fragen. Du solltest dann auch hier kurz Bescheid geben, wenn das Buch angekommen ist. Ebenso solltest Du Dich bitte selbständig darum kümmern, die Adresse Deines Nachlesers zu erfragen, sobald Du fertig bist. Portokosten trägt ebenfalls jeder selber.

*Auch über eine Rezension würde ich mich freuen - ist aber keine Bedingung.

*Und was die Lesezeit angeht würde ich zwei Wochen sagen.

*Generell gilt außerdem bei Wanderbüchern: falls es verloren gehen sollte, teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für eine Neuanschaffung. Das kommt aber sehr selten vor! Trotz aller Schauergeschichten über die Post...!

*Falls Du tatsächlich der letzte Leser sein solltest, geht das Buch danach wieder zurück an mich. Adresse auf Anfrage!

*Bitte geht pfleglich mit dem Buch um!! (Versand im Luftpolsterumschlag)

Die Liste:

00 angel2212 ->

01 Wildpony -> gelesen
02 Annabelle_04 -> gelesen
03 Pennelo -> gelesen
04 melanie_reichert -> 02.08. Buch ist hier


-> zurück angel2212
ChattysBuecherblogs avatar
Letzter Beitrag von  ChattysBuecherblogvor 6 Jahren
Darf ich noch mitlesen oder bin ich schon zu spät?
Zum Thema
Sutton_Verlags avatar
Wir starten hier eine neue spannende Leserunde zu unserem Krimi "Bitteres Blut" von Willi Voss. 20 Leseexemplare warten auf euch. Bewerbt euch bis 4. März für euer persönliches Leseexemplar. Am 12. März geht`s los mit dem gemeinsamen Lesen und Diskutieren. Autor Willi Voss wird die Leserunde begleiten. Wir sind schon gespannt auf eure Beiträge! Du hast das Buch bereits? Dann bist du natürlich auch herzlich eingeladen, bei unserer Leserunde mitzumachen. »Ich schwör, dass der Thorsten Böse da gehangen hat!«, behauptet Bauer Hollenberg steif und fest. Doch von der angeblichen Leiche fehlt jede Spur, lediglich ein Strick und ein blutverschmierter Turnschuh finden sich an dem verwitterten Denkmal. Nur zur Sicherheit beginnt Kriminalobermeister Lorinser, Fragen zu stellen. Böse ist verschwunden, so richtig leiden konnte den Kleinstadt-Playboy niemand und seinem Adoptivvater schlägt offener Hass entgegen. Mehr wollen die Ortsansässigen nicht sagen, selbst die Schutzpolizei gibt sich uninteressiert, und auf Lorinsers Dienststelle in Diepholz machen die Kollegen sich über die fehlende Leiche des jungen Kriminalpolizisten lustig. Aber irgendetwas stimmt hier nicht mit der ländlichen Idylle am Dümmer und so schnell wirft Lorinser die Flinte nicht ins Moor. Willi Voss war als Bibliothekar und Auslandjournalist tätig, bevor er sich mit begeistert gelobten Krimis und Polit-Thrillern als freier Schriftsteller und Drehbuchautor, unter anderem für den Hamburger Tatort, etablierte. Für »Das Gesetz des Dschungels« wurde er 1989 mit dem deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Mehr unter: http://www.willivoss.de Weitere Infos und Leseprobe: http://www.sutton-belletristik.de/buch/bitteres_blut_978-3-86680-958-1.html Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=13INwkEnt5s
Blog_of_Bookss avatar
Letzter Beitrag von  Blog_of_Booksvor 6 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Willi Voss im Netz:

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks