William Faulkner Wilde Palmen und Der Strom

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wilde Palmen und Der Strom“ von William Faulkner

Wie in einer musikalischen Komposition entfalten sich in diesem Doppel-Roman zwei kontrapunktisch ineinander verwobene Linien - die melodramatische Liebesgeschichte zwischen Charlotte und Harry und, kontrastierend dazu, das Schicksal eines Mannes und einer Frau, die während der großen Mississippiflut im Jahre 1927 auf einer Insel stranden.

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Strom" von William Faulkner

    Wilde Palmen und Der Strom
    marcelsarman

    marcelsarman

    Der mächtige Strom fließt jeden Tag direkt an den Sträflingen vorbei. Sie können sein Rauschen hören und von der Freiheit der Menschen, die auf den Schiffen fahren, träumen. Eines Tages tritt dieser mächtige Strom über seine Ufer und verursacht ein gewaltiges Hochwasser. Ganze Ortschaften sind überschwemmt und die Sträflinge werden in hölzerne Ruderboote gesetzt, um bei der Rettung der Menschen, die sich auf die Dächer oder auf die Bäume gerettet haben, mitzuhelfen. So sitzt der Sträfling nun auf einem kümmerlichen Boot und soll helfen, mehrere Menschen zu retten. Doch das Boot kentert in der gewaltigen Strömung - der Sträfling kann sich retten und an sein Boot klammern, plötzlich ist er weit entfernt von seinen Aufsehern und befindet sich in Freiheit. Er rudert ziellos umher, bis er eine hilflose schwangere Frau auf einem Baum entdeckt und auf seinem Boot mitnimmt. Fortan beginnt eine Irrfahrt durch das Überschwemmungsgebiet, weil die großen Schiffe sich weigern, ihn, den wegen seiner Sträflingskleidung stigmatisierten Häftling, aufzunehmen. Das Kind der Frau kommt zur Welt und der wortkarge und scheinbar gefühllose Sträfling findet Gefallen an der Frau und dem kleinen Baby. Doch durch die langjährige Gefangenschaft ist er es nicht mehr gewohnt mit Frauen umzugehen und auch seine Freiheit beginnt ihn langsam zu überfordern. Er fasst einen ebenso folgenschweren wie überraschenden Entschluss. Bewertung: Das Thema des Buches ist sehr spannend und originell. Leider sind die Sätze zumeist sehr lang und teilweise auch unverständlich. Schon der zweite Satz geht über fast zwei Seiten, was die Lesbarkeit des Buches sehr erschwert. Inhaltlich ist das Buch sehr gelungen, nur die Sprache ist etwas zu kompliziert, deshalb vergebe ich nur 3 Sterne.

    Mehr
    • 3