William Gibson Neuromancer

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(2)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Neuromancer“ von William Gibson

Was wäre, wenn es hinter dem Computerbildschirm eine riesige Welt gäbe? Eine Welt, die man per Gehirnimplantat betreten und erforschen kann. Und eine Welt, in der man sterben kann ... Neuromancer ist der erste Teil von William Gibsons gleichnamiger Romantrilogie, mit der er nicht nur den Begriff »Cyberspace«, sondern auch unsere Vorstellung vom World Wide Web prägte, das wir heute so selbstverständlich nutzen. Ein epochales Werk, das zu den großen Klassikern der modernen Literatur zählt. (Quelle:'herunterladbare Audio-Datei/06.06.2016')

Stöbern in Science-Fiction

Superior

Spannende Dystopie mit überraschenden Wendungen und einer tollen Grundidee

Meine_Magische_Buchwelt

Scythe – Die Hüter des Todes

Sehr spannend, wahnsinnig gut.

IrisBuecher

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Hier erwarten den Leser definitiv überraschende Wendungen und keine vorhersehbare Handlung

Meine_Magische_Buchwelt

Rat der Neun - Gezeichnet

Für Fans sicherlich solide Kost. Mir fehlte das originelle, spannende.

PagesofPaddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Neuromancer" von William Gibson

    Neuromancer
    Stundenblume

    Stundenblume

    03. August 2012 um 17:33

    Ich habe über dieses Hörspiel gelesen, dass es sich um Cyberpunk handelt und es ein Klassiker ist. Ich war sofort interessiert, schlieslich fand ich Matrix super ;) Leider kann ich euch nach umkämpften 212 min. nicht sagen worum es geht. dickes minus Ich habe lediglich mitbekommen, dass es um einen Jungen Mann geht, welcher nicht mehr so ins Cyberspace gehen kann wie er will, weil er irgendwelche Implantate im Kopf hat? Es spielt auch noch eine Frau mit, in welcher er sich verliebt. Die Effekte sind super, sehr aufwändig, man hört es selten so gut. Das ist aber auch das einzig gute an dieser Produktion. Schade!

    Mehr
  • Rezension zu "Neuromancer" von William Gibson

    Neuromancer
    Markus Walther

    Markus Walther

    Ich habe das Original gelesen. William Gibson schuf mit "Neuromancer" einen Science Fiction Titel, der wegweisend für das Genre wurde. Er schuf den "Cyberspace" und ohne dieses Buch gäbe es keine Filme wie "Matrix". Selbst das Internet sähe heute vermutlich ein wenig anders aus. Einziger Kritikpunkt: Sprachlich war der Roman sehr schwer zugänglich. Zum Auffrischen habe ich mir jetzt das Hörspiel zugelegt. Ich bin maßlos enttäuscht. Zwar ist die Vertonung mit überaus hohem Aufwand betrieben worden (zahlreiche Soundeffekte und ein eigener Soundtrack zum Teil mit Gesang), doch wer die Story nicht kennt, hat nicht mal ansatzweise die Chance, die Story zu verstehen. Diese Produktion ist schlicht UNVERSTÄNDLICH. Dialoge zum Teil in Englisch, Szenenwechsel und Zeitwechsel ohne Beschreibung, Bedeutungslose Satzschnipsel usw. Zwei Sterne gebe ich dennoch, weil Fans und Kenner vielleicht Spaß dran haben könnten. Unbedingt vorher reinhören!!!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Neuromancer" von William Gibson

    Neuromancer
    Konsumfrau

    Konsumfrau

    Sehr engagiert wurde versucht, das phänomenale Werk von William Gibson als Hörspiel umzusetzen. Verschiedene Schauspieler als Sprecher, viele Geräusche und Soundeffekte, Musik ... aber leider springt der Funke nicht über. Die Handlung ist sehr gekürzt, wirkt auseinandergerissen, ist nicht verständlich. Die Atmosphäre des Buches kann ich in dem Hörspiel nicht wiederfinden, die Sprecher wirken auf mich unsympathisch, insbesondere missfällt mir der übertrieben amerikanische Akzent. Wer das Buch nicht kennt sollte sich auf keinen Fall das Hörspiel anhören, denn davon bekommt man einen völlig falschen Eindruck! Sehr sehr schade!

    Mehr
    • 2