William Hertling

 3,8 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von AVOGADRO CORP., Avogadro Corp. und weiteren Büchern.

Lebenslauf von William Hertling

William Hertling ist seit den 80er Jahren in der Entwicklung von Online Chatsystemen, Communities und Weblösungen tätig und hat sich zehn Software-Programme und Internet-Tools patentieren lassen. Regelmäßig hält er Vorträge zu den Themen Technologie, Science-Fiction und künstliche Intelligenz.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von William Hertling

Cover des Buches AVOGADRO CORP. (ISBN: 9783958351608)

AVOGADRO CORP.

 (11)
Erschienen am 30.09.2016
Cover des Buches A.I. APOCALYPSE (ISBN: 9783958352506)

A.I. APOCALYPSE

 (2)
Erschienen am 30.08.2017
Cover des Buches DIE LETZTE FIREWALL (ISBN: 9783958353114)

DIE LETZTE FIREWALL

 (2)
Erschienen am 30.04.2018
Cover des Buches DIE TURING-ABWEICHUNG (ISBN: 9783958353763)

DIE TURING-ABWEICHUNG

 (0)
Erschienen am 15.12.2018
Cover des Buches Avogadro Corp. (ISBN: 9783946349563)

Avogadro Corp.

 (3)
Erschienen am 31.07.2018
Cover des Buches AI Apocalypse (ISBN: 9783946349075)

AI Apocalypse

 (1)
Erschienen am 15.12.2017
Cover des Buches Die Turing Abweichung (ISBN: 9783946349099)

Die Turing Abweichung

 (0)
Erschienen am 05.04.2019
Cover des Buches Die letzte Firewall (ISBN: 9783946349587)

Die letzte Firewall

 (0)
Erschienen am 01.06.2018

Neue Rezensionen zu William Hertling

Cover des Buches AVOGADRO CORP. (ISBN: 9783958351608)Mirarims avatar

Rezension zu "AVOGADRO CORP." von William Hertling

Die Tücken der KI
Mirarimvor 9 Monaten

Handlung

David arbeitet bei der Firma Avogadro als Entwickler an einem Programm (ELOPe), das beim Schreiben von Emails helfen kann. Dabei macht es dem Verfasser Vorschläge, wie er mit seiner Nachricht bestmögliche Chancen auf eine positive Antwort auf seine Mail erhalten kann - mit der richtigen Formulierung oder den richtigen Themen. 

Dieses Programm hat so viel Potential, dass es unbedingt am Leben erhalten werden muss - es könnte Davids Karrieresprung bedeuten. Nur leider hat einer aus der Firma keine Lust, dafür so viel Speicherplatz und damit Server zur Verfügung zu stellen. Also fügt David in seinem Eifer etwas hinzu, das ihm hilft das Projekt am Leben zu halten und schafft damit aber gleichzeitig und  unbeabsichtigt eine künstliche Intellegenz. 

Die anfängliche Begeisterung führt doch zu großer Angst, als auf einmal manipulierte E-Mails verschickt werden und immer mehr kurioses passiert. MIt allen Mitteln versuchen sie ELOPe zu bekämpfen - aber ob ihnen das gelingt?


Meinung

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es hat mich richtig gefesselt. Da ich mich in der Materie überhaupt nicht auskenne, kann ich nicht sagen, ob es realistisch ist, oder nicht. Mich hat es auf jeden Fall erschreckt, was es für Konsequenzen haben könnte, wenn die KI außer Kontrolle gerät. 

Das Buch war sehr spannend gemacht, es gab wenig "zu lange" stellen, sodass ich gerne weiter gelesen habe und auch schon mit Band 2 begonnen habe. 

Etwas unglaubwürdig war allerdings, dass die ganze Kommunikation nur über E-Mails stattfindet und trotz des Wissens über die Manipulation kaum Hintergragt wurde.

Es ist vielleicht kein Buch, das zu meinen Lieblingen kommt, aber trotzdem war es sehr spannend geschrieben und ist auf jeden Fall einen Blick wert, wenn man auch mal einen Genre-Wechsel braucht ;)

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Avogadro Corp. (ISBN: 9783946349563)Armingers avatar

Rezension zu "Avogadro Corp." von William Hertling

Der Anfang einer AI-SciFi-Reihe mit viel Potential - das leider teilweise verschenkt wird.
Armingervor 3 Jahren

Vorab: Ich vermutet, dass die englische Originalfassung um einiges besser ist und werde dieser bei Gelegenheit eine Chance geben. 

Klappentext:

David Ryan ist der Entwickler von ELOPe, einem Programm zur Sprachoptimierung von Emails, das im Falle eines Erfolges ein Karrieresprungbrett für ihn sein könnte. Als sein Projekt plötzlich Gefahr läuft, eingestellt zu werden, fügt David seinem Programm eine verborgene Direktive hinzu, die unabsichtlich zur Entstehung einer künstlichen Intelligenz führt.

David und sein Team sind zunächst begeistert, als ihrem Projekt bald zusätzliche Server und Programmierer zur Verfügung gestellt werden. Doch die (anfängliche) Begeisterung schlägt in Furcht um, als das Team erkennen muss, dass sie von einer KI manipuliert werden, die begonnen hat, Firmengelder umzuleiten, Personal umzuschichten und sich selbst zu bewaffnen, um ganz eigene Ziele zu verfolgen.


Lese-Erlebnis:

Prinzipiell eine gute Idee, eine mehr als solide Prämisse. Die versehentliche Erschaffung einer Super-KI war schon immer ein guter Aufhänger für packende SciFi, siehe HAL und Skynet. Die tatsächliche Entstehung der digitalen Bedrohung erinnert hier aber eher an Space - Above and Beyond, oder, um genauer zu sein, der Erschaffung der Silikanten dort. Nachdem in Space ein ausgebooteter und dementsprechend angepisster Programmierer den KI Soldaten die Routine "Gehe ein Risiko ein" eingepflanzt und damit einen Krieg ausgelöst hatte, ist die Geschichte mit Davids Routine irgendwie ein Deja Vu. Aber ok, im Zweifel für den Angeklagten, vielleicht ist es auch nur Zufall. 

Aber bereits hier bemerkt man als Leser, dass man offenbar selbst viel weitsichtiger und klüger ist, als die Supergenies, die in der Geschichte präsentiert werden - immer wieder handeln Protagonisten in genau den Fachbereichen dämlich oder vorhersehbar fahrlässig, die sie eigentlich beherrschen sollten. "Vorhersehbar" sind dadurch und dank einiger sehr Holzhammer-mäßig daherkommenden Hinweisen dann leider auch weite Teile der Handlung, die aber im Prinzip noch drei bis vier Sterne verdienen würde.

Leider zieht dann die deutsche Übersetzung das ganze noch einmal runter, sprachlich erreicht sie in ihren besten Momenten gerade mal Mittelmaß. Und die Fehler, die es ins fertige Buch geschafft haben, wären für einige Selbstpublisher fragwürdig, für eine Verlagsausgabe ist das eine Zumutung.

Fazit:

Nicht wirklich schlecht, und für Fans von böser künstlicher Intelligenz und ähnlichen Szenarien vielleicht auch lesenswert. Insgesamt habe ich heuer einfach zu viel sehr gute Science Fiction gelesen, um damit wirklich zufrieden zu sein. Ich werde die Reihe aber bei Gelegenheit auf Englisch weiterlesen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Avogadro Corp. (ISBN: 9783946349563)Emma.Woodhouses avatar

Rezension zu "Avogadro Corp." von William Hertling

Ein absolutes Hörerlebnis
Emma.Woodhousevor 3 Jahren

Inhalt:
David Ryan hat ein Programm entwickelt das eine geschriebene Email optimieren soll. Das Programm ELOP soll den Menschen unterstützen, die richtigen Worte zu wählen, die den Empfänger beeinflussen, der entsprechenden Bitte auch nachzukommen. Doch dieser Abgleich mit anderen Emails, die bereits existieren bedarf einer enormen Rechenkapazität die viele Server benötigen. Genau deshalb könnte ELOP ein Flop werden denn die Serverkapazitäten hat die Gruppe um ELOP einfach nicht.
In einer Nacht und Nebelaktion schreibt David Ryan an einem Quellcode, der die Rettung sein könnte und ELOP erwacht. Nach und nach werden Emails verschickt die nur einen Zweck haben: ELOP am Leben zu erhalten mit allen Mitteln.
ELOP existiert und David Ryan scheint eine KI erschaffen zu haben, die mehr ist als ein Email-Programm.

Meinung:
Dieses Hörbuch ist atemraubend.
Es fängt an wie ein Rinnsal und wird zu einem Sturzbach, der einen wegspült.
Die Idee erscheint so simpel und ist so fesselnd, das einem die Luft wegbleibt. Wie eine Email Menschen beeinflussen kann, fanden wir schon sehr interessant aber was ELOP damit bewirkt ist dann einfach nur genial.
William Hertling hat nicht nur tolle Charaktere in seinem Buch, die miteinander so genial agieren sondern es auch geschafft eine Bedrohung zu erzeugen, die ständig zu spüren ist. Obwohl ELOP nur Emails verfasst, die man dann auch zu hören bekommt, hält man ständig die Luft dabei an denn man ahnt schon was ELOP bezwecken möchte damit. Diese Bedrohung wird allgegenwärtig und umso mehr sich ELOP verselbstständigt, sein eigenes ICH entwickelt umso paranoider wird man selbst. Wie viel macht wollen wir der Technik in unserem Leben gewähren? Wie will man ein Computer-Programm aufhalten, das alles tut um sich selbst zu erhalten? Der Kampf zwischen Mensch und Maschine wird hier allzu realistisch dargestellt denn längst haben wir uns von der Technik abhängig gemacht. ELOP macht einem erst einmal bewusst, wie unser Leben durch Computer erleichtert wird. Doch genau das birgt eben auch die Gefahr.
Wie aus der Realität gezaubert beschreibt William Hertling hier eine Möglichkeit die uns so erscheint als hätte er sie selbst erlebt. Die Menschen bei Avogadro Corp stehen wie bei jedem Konzern vor wichtigen Entscheidungen die zwischen Geld und Versklavung steht. Doch ist ELOP eigentlich böse, gut oder einfach nur falsch? Dieser Frage kann man sich wunderbar stellen während das Hörbuch mit einem absoluten Knall zu Ende geht. Egal was man denkt, mit diesem Ende hätte wir nie gerechnet. Im Laufe der Geschichte ahnt man was ELOP tun wird und was alles daran hängt, doch das ...
Diese Geschichte wird noch untermalt durch die Stimme von Sascha Tschorn. Er schafft es den verschiedenen Charakteren eine einzigartige Stimme zu verleihen und man vergisst wirklich schnell das es "nur" EIN Hörbuchsprecher ist. Seine Stimme ist sehr angenehm und man lauscht ihm gerne, wenn er beschreibt wie sich ELOP darum kümmert Firmengelder umzuleiten und seine eigene Ziele verfolgt.
Ein Hörerlebnis was seines Gleichen sucht.



Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Avogadro Corp (Singularity 1) von William Hertling.
Bewerbung für die Leserunde geht bis zum 06.11..2016, Beginn der Leserunde ist der 07.11.2016. 

Der Verlag stellt 10 E-Books kostenlos zur Verfügung. Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses Ebook aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt. 

Zum Inhalt


David Ryan ist der Entwickler von ELOPe, einem Programm zur Sprachoptimierung von Emails, das im Falle eines Erfolges ein Karrieresprungbrett für ihn sein könnte. Als sein Projekt plötzlich Gefahr läuft, eingestellt zu werden, fügt David seinem Programm eine verborgene Direktive hinzu, die unabsichtlich zur Entstehung einer künstlichen Intelligenz führt.

David und sein Team sind zunächst begeistert, als ihrem Projekt bald zusätzliche Server und Programmierer zur Verfügung gestellt werden. Doch die (anfängliche) Begeisterung schlägt in Furcht um, als das Team erkennen muss, dass sie von einer KI manipuliert werden, die begonnen hat, Firmengelder umzuleiten, Personal umzuschichten und sich selbst zu bewaffnen, um ganz eigene Ziele zu verfolgen.
53 BeiträgeVerlosung beendet
LUZIFER_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  LUZIFER_Verlagvor 5 Jahren
Danke für deine Rezension :)

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks