William Horwood Die Reise ins Herzland

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(10)
(7)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Reise ins Herzland“ von William Horwood

Die Reise ins Herzland ist der erste Band eines zweibändigen Fantasy-Epos. Darin lädt William Horwood den Leser ein, seine Vorstellung von den Wölfen als grausame, blutgierige Raubtiere zu vergessen und statt dessen Welt und Leben dieser Tiere mit deren Augen zu sehen. Beeindruckend ist am Beispiel der wölfischen Charaktere die Frage nach dem Grund des Lebens und der Suche nach Sinn dargestellt. Das Leben in Hunger, Kälte und völliger Einsamkeit wird von den Wölfen mit Mut, Würde und Weisheit gegenüber dem Schicksal getragen. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Fantasy

Wédora - Schatten und Tod

Viel Potential, leider nicht wirklich ausgeschöpft.

KaMaMi

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

Darien - Die Herrschaft der Zwölf

Hier stimmt einfach alles, tolle Figuren, schöner Schreibstil und eine interessante Handlung. Ich hoffe auf einen 2 Teil :)

Sternlein

Constance Verity

Das Buch klingt wie ein irrer Trip - und genau das ist es auch!

I_like_stories

Isle of Seven (Siebenstern-Dilogie Band 1)

Der erste Teil der Dilogie fängt super an. Es wird nicht langweilig. Die Welt ist interessant und gar nicht so abwegig

Carina_Kriesten

FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug

Grandioser Auftakt einer neuen Reihe!

Tina_Kiefer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Canis Lupus

    Die Reise ins Herzland
    Arun

    Arun

    Heute mal eine Fantasiegeschichte in der Tiere hauptsächlich Wölfe die Handlung bestimmen. Der Klappentext kurz gehalten: Überall in Europa vernehmen die Wölfe einen geheimen Ruf im Wind. Sie brechen auf zu einer abenteuerlichen Reise, die sie in ihr sagenumwobenes Herzland führen soll. Alte Geschichten und Legenden erzählen von den fast vergessenen »Wolfswegen«, die sie dorthin führen sollen. Sie sind die Wölfe der Zeit, die ein neues Zeitalter verkünden … Mein Fazit: Eine wirklich gelungene Tier-Fantasy-Story, welche meiner Meinung nach auch als Parabel auf unsere Welt gelesen werden kann. Wölfe aus vielen Teilen Europas: Spanien, Italien, Frankreich, Skandinavien, Polen und Russland machen sich auf den Weg zum Herzland welches ehemals von den Gründern der „Wolfsheit“ besiedelt wurde. Die Wölfe aus dem jeweiligen Land werden vorgestellt, ihr Leben und Gründe der Wanderung sind einfühlsam beschrieben. Der Autor liefert sehr genaue Tier-und Landschaftsbeschreibungen, auch das Sozialverhalten der Wölfe im Rudel wird treffend dargestellt. Das Buch besticht durch seine nicht alltägliche Sichtweise aus dem Blickwinkel der Wölfe. Laut Angaben des Verlags ist dies der erste Teil der zwei Bände „Die Wölfe der Zeit“

    Mehr
    • 2