William Irwin

 3.2 Sterne bei 90 Bewertungen

Alle Bücher von William Irwin

Sortieren:
Buchformat:
Die Simpsons und die Philosophie

Die Simpsons und die Philosophie

 (73)
Erschienen am 27.08.2016
The Big Bang Theory und die Philosophie

The Big Bang Theory und die Philosophie

 (11)
Erschienen am 27.02.2015
Die Philosophie bei Metallica

Die Philosophie bei Metallica

 (1)
Erschienen am 03.12.2008
Die Simpsons und die Philosophie

Die Simpsons und die Philosophie

 (1)
Erschienen am 11.12.2007
Twilight and Philosophy

Twilight and Philosophy

 (1)
Erschienen am 11.12.2010
Terminator and Philosophy

Terminator and Philosophy

 (0)
Erschienen am 09.04.2009

Neue Rezensionen zu William Irwin

Neu

Rezension zu "The Big Bang Theory und die Philosophie" von William Irwin

Langweilig
JuliaAndMyselfvor einem Jahr

Ich kann nicht sagen, was ich mir davon erwartet habe, aber das war es nicht. Mir war klar, dass die Geschichte und Charaktere von 'the Big Bang Theory' eine Rolle spielen werden, und die Philosophie in Bezug auf die Serie erörtet werden soll. Ich war jedoch der Meinung, es gehe viel mehr um Philosophie und 'tBBT' würde nur als Beispiel hinzugezogen werden. Leider liest sich dieses Buch trotz der verschiedenen Autoren und zum Teil interessanten und lehrreichen Passagen wie eine Doktorarbeit von einem Serienjunkie. Hätte ich gewusst was mich erwartet hätte ich das Buch nicht gelesen.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "The Big Bang Theory und die Philosophie" von William Irwin

Die Nerds der Serie aus dem wissenschaftlichen Blickwinkel
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Wieder ein Buch, das ich geschenkt bekommen habe, und das, obwohl ich noch nicht einmal die Serie oft sehe und kein besonders großer Fan bin. 
Das Buch hat mich aber positiv überrascht. Ernsthafte und durchkomponierte wissenschaftliche Aufsätze setzen sich mit dem Leben von Sheldon, Lennard, Raj und Howard sowie mit Penny und den Freundinnen der Jungs auseinander. Dabei wird zum Beispiel die Frage behandelt, ob Sheldon es wirklich schafft, ein "moralisch gutes" Leben zu führen, wenn er es ausschließlich dem Verstand und der Arbeit damit widmet und es wird der Frage nachgegangen, ob die Freundschaften zwischen den Charakteren "echte" Freundschaften oder nur Zweckgemeinschaften sind. 
Am besten gefallen hat mir der letzte Aufsatz, in dem die Charaktere der "Freundinnen" Amy, Bernadette und Leslie sowie Penny und die Frage danach behandelt werden, inwiefern sie traditionellen Frauenrollen erfüllen oder aufbrechen und was das für die Serie bedeutet.

Auch als jemand, der die Serie nur partiell kennt und selten sieht, habe ich Dialoge wiedererkannt und die Chance bekommen, die Handlung und besonders die Charaktere aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen. 
Und vor allem bin ich hoch motiviert, mir noch mehr Folgen der Serie anzusehen!

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "The Big Bang Theory und die Philosophie" von William Irwin

Interessante neue Aspekte
Sadotkavor 4 Jahren

Ich bin ein riesen Fan der Serie und habe mir deshalb das Buch gleich bestellt als ich davon hörte. Darin werden die Charaktere aus The Big Bang Theory hinsichtlich ihrer Sprache, ihres Verhaltens, ihrer Freundschaft und ihrer Beziehungen zu anderen Charaktere analysiert. Das geschieht mit Bezug auf grosse Denker und Philosophen, wie Aristoteles oder Locke. 

Im Allgemeinen wird sehr viel Gewicht auf Sheldon Cooper gelegt, denn er bietet als Sonderling der Gruppe wohl auch den meisten Stoff für Interpretationen. Uns wird eindrücklich gezeigt, wie viel mehr hinter Sheldon und den anderen steckt als man auf den ersten Blick vermuten würde. So wird Sheldons (nicht) Behinderung sehr ausführlich thematisiert und auch was es eigentlich bedeutet, behindert zu sein. 

Das Gleichgewicht zwischen den Kapiteln ist manchmal etwas unausgewogen, so wird die Rolle der weiblichen Figuren in The Big Bang Theory nur ganz am Ende kurz angesprochen, während Beispielsweise die Freundschaft nach Aristoteles sehr ausführlich und immer wieder behandelt wird. 

Es werden dem Leser wichtige philosophische Themen auf sehr angenehme und unterhaltsame Art näher gebracht, die auch dazu führen, dass man die Serie besser versteht, abgesehen von all den Gags und den Lachern. Erreicht wird dies mit einer Mischung von Szenendialogen, Zitaten der wichtigsten grossen Denker und den Interpretationen der Autoren. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 161 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks