William Kowalski

(111)

Lovelybooks Bewertung

  • 160 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(42)
(47)
(20)
(1)
(1)

Bekannteste Bücher

Hundert Herzen

Bei diesen Partnern bestellen:

Sommer auf der Schattenseite

Bei diesen Partnern bestellen:

Eddies Bastard

Bei diesen Partnern bestellen:

Übungen für Nichtschwimmer

Bei diesen Partnern bestellen:

The Innocence Device

Bei diesen Partnern bestellen:

The Way It Works

Bei diesen Partnern bestellen:

The Barrio Kings

Bei diesen Partnern bestellen:

Somewhere South of Here

Bei diesen Partnern bestellen:

Eddie's Bastard

Bei diesen Partnern bestellen:

The Good Neighbour

Bei diesen Partnern bestellen:

The Adventures of Flash Jackson

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Leben brennt wie grüner Chili

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Life is a battlefield

    Hundert Herzen
    Havers

    Havers

    20. June 2016 um 18:47 Rezension zu "Hundert Herzen" von William Kowalski

    Der amerikanische Autor William Kowalski schreibt Familiengeschichten, aber es sind nicht diese idealtypischen Familien, die wir so oft in der Literatur vorgestellt bekommen. Vor Jahren habe ich seine Romane um und mit Billy Mann verschlungen („Eddies Bastard“ und „Das Leben brennt wie grüner Chili“) und war von der lässigen Fabulierfreude dieses Autors höchst angetan. Und auch sein neuer Roman „Hundert Herzen“ (in der Übersetzung von Jürgen Bürger), ausgezeichnet mit dem Thomas Raddall Atlantic Fiction Award 2014, ist in dieser ...

    Mehr
  • Irische Erzähltradition in der Gegenwart - mitfühlend und herzlich

    Eddie's Bastard
    DaniW

    DaniW

    28. March 2016 um 20:28 Rezension zu "Eddie's Bastard" von William Kowalski

    Der Roman ist ein gutes Beispiel für die ganz eigene irische Erzähltradition und macht Lust auf mehr.In einer irischen Kleinstadt wird Billy in einem Körbchen vor der Türe seines Großvaters ausgesetzt. Bei sich hat das Baby nur einen Zettel 'Eddie's Bastard'. Der Großvater erkennt in dem Säugling gleich seinen Enkel und nimmt ihn bei sich auf. Billy bekommt alles, was sich ein Junge nur wünschen kann: Von der Mortadella bis hin zur gruseligen Kriegsgeschichte. Mit cleveren Überschriften weiß der Leser sogleich woran er ist: In ...

    Mehr
  • Gar nicht mal so schlecht....

    Der Hof
    Marjuvin

    Marjuvin

    Rezension zu "Der Hof" von Simon Beckett

    Es scheint fast so, als würde Simon Beckett das Schicksal ereilen, das ich gerne als das "Misery" Phänomen bezeichne.  Verlässt ein Autor sein Genre oder lässt gar eine seiner Hauptfiguren ruhen oder sterben, nehmen die Stammleser einem das übel. Wie oft habe ich gelesen und gehört, als das neue Buch angekündigt wurde "Was, kein Dr. Hunter??"   Ich persönlich begrüße das jedoch sehr. Warum sollte ein talentierter Autor immer in der selben Suppe rühren. Simon Beckett ist ein talentierter Autor, der ein guter Geschichtenerzähler ...

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Sommer auf der Schattenseite" von William Kowalski

    Sommer auf der Schattenseite
    blueberry7

    blueberry7

    16. February 2012 um 14:23 Rezension zu "Sommer auf der Schattenseite" von William Kowalski

    Manchmal zu abgehoben und konstruiert. Reicht bei weitem nicht an die Erzählkunst von "Eddies Bastard" ran..........

  • Rezension zu "Eddies Bastard" von William Kowalski

    Eddies Bastard
    Ay73

    Ay73

    15. February 2012 um 10:28 Rezension zu "Eddies Bastard" von William Kowalski

    Was für ein Buch.!!!!!! Thomas Mann, Eddies Vater, findet eines Tage im Körbchen auf der Veranda ein Findelkind. Auf dem Körbchen ist nur ein Zettel „Eddies Bastard“. Thomas, der seinen Sohn Eddie im Vietnamkrieg verloren hat zieht das kleine Baby groß. Er nennt es William Amos Mann. Das Farm Haus in dem Billy aufwächst ist heruntergekommen und Großvater ist ein Alkoholiker. Trotzdem zieht der Großvater den Kleinen groß, indem er ihm die Familiengeschichten erzählt. Wie sie zu Reichtum kamen, wie Großvater im Krieg auf einer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Übungen für Nichtschwimmer" von William Kowalski

    Übungen für Nichtschwimmer
    Gerritje

    Gerritje

    19. January 2012 um 17:18 Rezension zu "Übungen für Nichtschwimmer" von William Kowalski

    Dieser Kowalski ist anders als die bisherigen Kowalskis. Nach "Eddies Bastard", "Das Leben brennt wie grüner Chili" und "Sommer auf der Schattenseite", mag man bei "Übungen für Nichtschwimmer" zunächst mal denken: "Ja um Himmels Willen, was hat er denn nur, der Kowalski?" Keine Spur von der sonst üblichen, wie locker dahergeplauderten Erzählweise, bei der man sich gleich zu Hause fühlt, als würde einem ein guter alter Freund vor dem Kamin seine Familiengeschichte erzählen. Statt dessen erstmal einige Seiten leicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Leben brennt wie grüner Chili" von William Kowalski

    Das Leben brennt wie grüner Chili
    Daphne1962

    Daphne1962

    19. April 2011 um 20:55 Rezension zu "Das Leben brennt wie grüner Chili" von William Kowalski

    Billy Mann, einst Findelkind und bei seinem Großvater aufgewachsen, macht sich auf den Weg, seine leibliche Mutter zu suchen. Nachdem sein Großvater verstorben ist und er mit Mildred, der Freundin von Großvater Mann das Haus teilt, möchte er nicht mehr dort in dem verschlafenen Ort leben. Immer wieder überfällt ihn der Drang nach seiner Mutter zu suchen, zu sehen, was für ein Mensch sie ist. Er hofft, sie zu finden. Allerdings weiß er nur sehr wenig über sie, was die Suche erschwert. Dieses Buch ist die Fortsetzung von Eddies ...

    Mehr
  • Rezension zu "Eddies Bastard" von William Kowalski

    Eddies Bastard
    Sabrina D

    Sabrina D

    28. May 2010 um 08:13 Rezension zu "Eddies Bastard" von William Kowalski

    Ich kann´s auch nicht besser sagen als der Klappentext: Alles begann mit einem Körbchen vor der Tür eines großen zerfallenen Farmhauses. In diesem Korb, eingehüllt in eine Decke, lag ein schlafendes Baby. Das Einzige, was auf seine Herkunft hindeutete, war ein Zettel mit den handgeschriebenen Worten: Eddies Bastard. Als der alte, verbitterte Mann auf der Schwelle seines Hauses dem Kind in die Augen blickt, weiß er sofort, dass dies sein Enkelsohn ist. Also beschließt er, den Jungen allein aufzuziehen – mit Liebe, gebratener ...

    Mehr
  • Rezension zu "Eddies Bastard" von William Kowalski

    Eddies Bastard
    RaSa77

    RaSa77

    20. February 2010 um 12:08 Rezension zu "Eddies Bastard" von William Kowalski

    Fängt stark an und lässt stark nach. Mir fehlt zum Ende hin die Liebe zu den Figuren. Annies Wandlung ist mir viel zu klischeebeladen, dasselbe gilt für den Großvater, der mir als liebevoller Säufer besser gefiel. Der Vergleich zu Iriving hinkt, da ist der Autor definitiv verbesserungswürdig. Nichtsdestotrotz ist "Eddies Bastard" kurzweilig und recht gut zu lesen.

  • Rezension zu "Eddies Bastard" von William Kowalski

    Eddies Bastard
    nic

    nic

    10. January 2010 um 00:03 Rezension zu "Eddies Bastard" von William Kowalski

    Eddies Bastard erzählt die Geschichte von Billy Mann, der als Baby im Alter von sechs Wochen vor der Tür seines Großvater ausgesetzt wurde. Der alte Mann erzieht ihn, und Billy erlebt seine Alkoholsucht mit und lebt zusammen mit ihm und den alten Geistern (Opa lebt eher in der Vergangenheit als in der Gegenwart) in dessen Haus. Der Großvater erzieht Billy mit Liebe und versucht ihm Geborgenheit zu geben trotz seiner Sucht... Der Leser erfährt die Familiengeschichte, die Eigenheiten der Protagonisten sind detailliert und humorvoll ...

    Mehr
  • weitere