William Kowalski Übungen für Nichtschwimmer

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Übungen für Nichtschwimmer“ von William Kowalski

Obwohl Colt und Francie bereits seit zehn Jahren ein Paar sind, haben die beiden ziemlich wenig gemeinsam. Während Colts Leben als erfolgreicher Börsenbroker vor allem aus Arbeit besteht, ist Francies Problem eher gegensätzlicher Natur. Ihre Träume von einer Karriere als Schriftstellerin hat die junge New Yorkerin schon lange aufgegeben, und außer einem exzentrischen jüngeren Bruder, der sich immer wieder in die unmöglichsten Situationen manövriert, gibt es in Francies Leben keine wirklichen Herausforderungen. Höchste Zeit also für eine Veränderung. Und die stellt sich auch prompt ein, als das Paar beschließt, ein Haus auf dem Land zu kaufen. Weit weg von der hektischen Geschäftigkeit der Metropole, stehen Francie und Colt plötzlich vor unerwarteten Problemen und sie müssen feststellen, wie wenig sie einander tatsächlich gekannt haben ... "Eine überzeugende Handlung ausdrucksstarke Bilder" The Observer

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Übungen für Nichtschwimmer" von William Kowalski

    Übungen für Nichtschwimmer
    Gerritje

    Gerritje

    19. January 2012 um 17:18

    Dieser Kowalski ist anders als die bisherigen Kowalskis. Nach "Eddies Bastard", "Das Leben brennt wie grüner Chili" und "Sommer auf der Schattenseite", mag man bei "Übungen für Nichtschwimmer" zunächst mal denken: "Ja um Himmels Willen, was hat er denn nur, der Kowalski?" Keine Spur von der sonst üblichen, wie locker dahergeplauderten Erzählweise, bei der man sich gleich zu Hause fühlt, als würde einem ein guter alter Freund vor dem Kamin seine Familiengeschichte erzählen. Statt dessen erstmal einige Seiten leicht gequält-gestelzter Formulierungen und ein leichter Touch von "Ich versuchs diesmal ein bisschen intelektueller". Frei nach dem Motto: "Ich wär gerne Capote, bins aber nicht." Aber, und ein großes ABER: Durchhalten lohnt. Die Charaktere, die am Anfang ein wenig gekünstelt daherkommen, entwickeln sich, die blasse Fassade bröckelt und hervor treten Persönlichkeiten überladen mit emotionalem Sprengstoff, deren Leben sich im Laufe des Buches noch um 180 Grad drehen wird. Sowohl Hauptdarstellerin Francie als auch ihr Ehemann Colt, die nach zehn Jahren Ehe nurmehr nebeneinander herleben, sehen ihre gesamte Lebensweise nach dem gemeinsamen Kauf eines alten Hauses auf dem Land plötzlich in Frage gestellt. Francie, die beginnt, sich mit de Familiengeschichte der Vorbesitzer zu beschäftigen, hinterfragt mehr und mehr ihr bislang mit Antidepressiva gedämpftes Emotionsleben und damit auch ihre Ehe. Und Colt, der als Börsenmakler Arbeitstier durch und durch ist und Gefühle eher für unnützen Ballast hält, muss bald zusehen, wie sein perfekt designtes und vorgeplantes Leben im Laufe familiärer Verstrickungen und sonstiger Unwägbarkeiten bedroht wird - bis hin zum Kampf ums nackte Überleben. Letztlich hat dieser Kowalski von vielem etwas: Ein bisschen Landhausromantik, ein bisschen Entwicklungsroman, etwas amerikanische Geschichte und ein wenig Psychothriller - am Ende aber vermengt zu einem absolut lesbaren Buch, das sich nur schwer zur Seite legen lässt. Ein Kowalski, anders als sonst, aber nichtsdestotrotz uneingeschränkt zu empfehlen.

    Mehr