William Makepeace Thackeray Das Buch der Snobs

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Buch der Snobs“ von William Makepeace Thackeray

'Ein spritziges Kleinod voller Spottlust und Esprit.' (Deutschlandradio Kultur)

Wo die Roben rauschen und wo man elegante Lässigkeit pflegt, da sind sie zu Hause, die Snobs. Mit Opportunismus gepaarte Überheblichkeit zeichnet sie ebenso aus wie die genaue Kenntnis des Adelskalenders und eine Heidenangst, nicht mehr Teil der High Society zu sein. Heute verbreiteter denn je und in aller Munde, wurde der Typus des arroganten Selbstdarstellers überhaupt erst mit diesem Buch berühmt. William Makepeace Thackeray beschrieb als Kolumnist der Londoner Satirezeitschrift 'Punch' alle erdenklichen Arten von Snobs – dabei nie um eine Pointe verlegen. 2011 erschien im Manesse Verlag erstmals eine vollständige Übersetzung seiner vergnüglichen 'Snobologie', die wir wegen des großen Erfolgs nun in neuer Ausstattung vorlegen.

Toll!! Wie ich finde auch zum Teil immer noch aktuell

— Bjjordison

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Was ist ein gelingendes Leben? Warmherziger Roman um diese Frage; Figuren, die man mit nach Hause nehmen möchte. Großartig!

alasca

Die Hauptstadt

Geistreich, ja, stellenweise amüsant, aber zu großen Teilen zäh und verzettelt. 3-4 Sterne.

Apfelgruen

Der verbotene Liebesbrief

Kein klassisches Buch von Lucinda Riley aber dennoch unglaublich fesselnd!

Miii

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eindrückliche Biografie über einer Kindheit zwischen Alkoholismus, Gewalt, Vernachlässigung, Geschwisterliebe, Freiheit und Träumen.

black_horse

Underground Railroad

Ein bedrückendes Buch, dass leider noch immer aktuell ist.

sofalxx

Und es schmilzt

Intensiv. Verstörend. Lesenswert. Die nüchterne Sprache und die emotionale Distanziertheit der Protagonistin bilden eine perfekte Symbiose.

Wiebke_Schmidt-Reyer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Buch der Snobs

    Das Buch der Snobs

    Bjjordison

    10. August 2016 um 15:10

    Also, schaut mal dieses tolle Cover an. Ich meine da muss das Buch ja fast schon lesen und nun ja, ich habe es getan.Nach Recherche habe ich festgestellt, dass der Autor zu seiner Lebenszeit für die Zeitschrift „Punch“ tätig war und er damals ein Jahr lang Jagd auf die Snobs gemacht hatte und über diese berichtet hatte.Ob das Buch bezüglich Snobs heute noch richtig aktuell ist oder nicht, ist für mich schwierig zu beurteilen. Klar wurden die Geschichten und Erzählungen über seine damaligen Zeitgenossen vor 150 Jahren geschrieben, aber sind auch Episoden dabei gewesen, bei denen ich dachte, so könnte man heute noch reagieren.Was aber alle Snobs gemeinsam hatten, war die Verachtung gegenüber einfacher Menschen, weil die alle dachten, dass sie was besseres sind, was aber nicht stimmte.Der Schreibstil war dem Zeitalter entsprechend und manche Wortwahl, war sehr interessant, sowie gewöhnungsbedürftig. Ich muss aber sagen, dass die Geschichten sich dennoch sehr leicht lesen lassen haben und ich auch wirklich sehr oft den guten Humor zu schätzen gewusst habe.Wie schon alle anderen Manesse Bücher besitzt auch dieses hier wieder eine sehr schöne Aufmachung. Ich finde es toll, dass es wider in diesem Format veröffentlicht worden ist und so passt es gut zu meinen anderen Manesse Büchern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks