Neue Rezensionen zu William Makepeace

Neu
Sokratess avatar

Rezension zu "Thackeray - Das Buch der Snobs - Aus dem Englischen von H. Conrad, mit Illustrationen von W.M. Thackeray - herausgegeben von Norbert Kohl - Erste Auflage" von William Makepeace

Rezension zu "Thackeray - Das Buch der Snobs - Aus dem Englischen von H. Conrad, mit Illustrationen von W.M. Thackeray - herausgegeben von Norbert Kohl - Erste Auflage" von William Makepeace
Sokratesvor 7 Jahren

Drollig, mit recht eigenwilligem, englischen Humor, die gesellschaftlichen Gepflogenheiten und Eigenarten aufs Korn nehmend. Thackeray hat zu diesem Buch auch Zeichnungen (Tuschezeichnungen) angefertigt, die der Insel Verlag dem Buch beigegeben hat - diese Zeichnungen sind meist noch drolliger wie die eigentlichen Erzählungen, die sich in heutiger Zeit nicht immer dem Leser erschließen. Der knackig-englische Humor übt auch im weitesten Sinne Kritik an den Eitenkeiten der englischen Oberschicht(en) und mancher Berufsgruppen, die allzu gern als 'Möchtegern' durch die Welt schweben, ob nun mit oder ohne Adelstitel, jedoch mit dem Anspruch, als 'Durchlaucht' behandelt zu werden. Insgesamt also kurzweilig und recht unerhaltsam.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Apfelgruens avatar
Herzlich willkommen zu einer weiteren Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur"!

Da die erste Lektüre so kurz war, haben wir uns dazu entschieden, diesen Monat ein weiteres Buch zu lesen, und zwar "Das Buch der Snobs" von William Makepeace Thackeray.

Klappentext:
Wo die Roben rauschen und wo man elegante Lässigkeit pflegt, da sind sie zu Hause, die Snobs. Mit Opportunismus gepaarte Überheblichkeit zeichnet sie ebenso aus wie die genaue Kenntnis des Adelskalenders und eine Heidenangst, nicht mehr Teil der High Society zu sein. Heute verbreiteter denn je und in aller Munde, wurde der Typus des arroganten Selbstdarstellers überhaupt erst mit diesem Buch berühmt. William Makepeace Thackeray beschrieb als Kolumnist der Londoner Satirezeitschrift «Punch» alle erdenklichen Arten von Snobs – dabei nie um eine Pointe verlegen.

Die Leserunde startet am 10. Juni und alle Interessierten sind herzlich eingeladen mitzulesen.


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks