William Napier

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Lebenslauf von William Napier

William Napier ist im Jahre 1965 geboren. Als Journalist und Schriftsteller lebt und arbeitet er in Dorset. William Napier hat bereits diverse zeitgenössische und historische Romane veröffentlicht und mit seinen Büchern um den Hunnenkönig Attila in England den Bestseller-Status erreicht.

Bekannteste Bücher

Attila

Bei diesen Partnern bestellen:

The Last Crusaders: Ivan the Terrible

Bei diesen Partnern bestellen:

Last Crusaders: Ivan the Terrible

Bei diesen Partnern bestellen:

The Last Crusaders: Ivan the Terrible

Bei diesen Partnern bestellen:

The Last Crusaders: Blood Red Sea

Bei diesen Partnern bestellen:

Clash of Empires: The Red Sea

Bei diesen Partnern bestellen:

Clash of Empires: The Red Sea

Bei diesen Partnern bestellen:

Clash of Empires: The Great Siege

Bei diesen Partnern bestellen:

The Gathering of the Storm

Bei diesen Partnern bestellen:

Attila

Bei diesen Partnern bestellen:

Atila/ Attila

Bei diesen Partnern bestellen:

Attila

Bei diesen Partnern bestellen:

Der schwarze Krieger

Bei diesen Partnern bestellen:

Attila

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschend faszinierend

    Attila
    RobinDesflow

    RobinDesflow

    20. August 2016 um 19:24 Rezension zu "Attila" von William Napier

    Ich hatte dieses Buch sicher 2 Jahre ungelesen im Regal stehen, bevor ich es doch einmal durchgelesen hatte. Und wow... ich war nicht gefasst auf die Faszination, die mich packen würde. Owohl mir nach 2 Seiten wieder klar wurde, warum ich bis jetzt die Finger davon gelassen hatte. Die Beschreibung der Umgebung war einfach zu detailliert und streckte sich beinahe endlos über die ersten Seiten. Und dann kamen die Hunnen. Ab diesem Punkt habe ich dieses Buch geliebt. Die Beschreibungen, der Detailreichtum.... plötzlich passte es ...

    Mehr
  • Aller guten Dinge sind Drei ...

    Attila
    RalphHauptmann

    RalphHauptmann

    21. May 2015 um 18:00 Rezension zu "Attila" von William Napier

    ... und hier ist das Dritte auch noch einmal ein echtes Highlight. Ehrlicherweise muss ich sogar eingestehen, dass der dritte Band, was die Zeichnung der Figuren und Konflikte angeht, der beste dieser Trilogie ist. General Aetius kaempft an allen Fronten - inneren und aeusseren - gleichzeitig, und scheint der einzige zu sein, dem die unglaublichen Opfer auf roemischer Seite nahe zu gehen scheinen, und der gleichzeitig begreift, dass Rom sehenden Auges seinem Untergang entgegenrudert. Doch auch innerhalb des hunnischen Heeres ...

    Mehr
  • Es bleibt spannend

    Attila
    RalphHauptmann

    RalphHauptmann

    20. May 2015 um 15:34 Rezension zu "Attila" von William Napier

    Es mag sich in dem Rueckseitentext etwas droege und langatmig anhoeren, dass Attila 30 Jahre lang durch die Steppe zieht und sein Heer formt, waehrend das angeschlagene, aber noch lange nicht besiegte roemische Reich mit seinen leeren Kriegskassen und inneren Unruhen kaempft und sich die Westgoten und Vandalen inwischen friedlich innerhalb der Reichsgrenzen angesiedelt haben. Doch der zweite Teil der Attila-Trilogie laesst nichts von der Spannung vermissen, die den ersten Band schon zum Page-Turner gemacht haben. William Napier ...

    Mehr
  • Spannender Auftakt der Attila-Trilogie

    Attila
    RalphHauptmann

    RalphHauptmann

    19. May 2015 um 12:11 Rezension zu "Attila" von William Napier

    Man macht es sich oft zu einfach: die wilden, unzivilisierten Barbaren ueberfallen die gebildeten, zivilisierten und natuerlich mit makellosem Charakter und Heldenmut ausgestatteten Roemer. William Napier oeffnet mit "Attila" ein ganz anderes Fenster. Er beschreibt Attilas Kindheit als Geisel Roms, seine Flucht und seinen Weg zurueck zu seinem Volk, zeigt die hochkomplexe Struktur der hunnischen Gesellschaft, gleichzeitig aber auch den schleichenden Verfall Roms, gegen den der Protagonist auf roemischer Seite, General Aetius, auf ...

    Mehr