William Quindt Wolken wandern im Wind

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wolken wandern im Wind“ von William Quindt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wolken im Wind

    Wolken wandern im Wind
    Minje

    Minje

    07. December 2015 um 18:14

    "Wolken wandern im Wind" (Roman eines Sommers) von William Quindt erschien 1948 im Deutschen Literatur Verlag Hamburg. Inhalt Der Tierarzt Dr Seelewind übernimmt eine Praxis auf dem Lande. Dort lernt er Christian kennen und zwei Frauen. Auch wenn er feststellen muss, das Christian sein geachteter Konkurrent ist, verbindet beide bald eine tiefe Freundschaft. Doch wie entwickelt sich die Beziehung zu den Frauen? Meinung Das Cover des Buches gefällt mir. Man sieht die Weite des Himmels, die Weite der Landschaft. Assoziiiert Einsamkeit. Und dort, wo der Roman spielt, kann man sich wirklich einsam fühlen. Dr Seelewind: Er gefällt mir voll und ganz. Ihm wird zwar übel mitgespielt (wieso kommen denn keine Patienten?), doch er macht das Beste daraus... Dorette und Kati: Im Laufe des Romans wird man feststellen, das es zwei echt interessante Personen sind. Sprache: eine gewählte Sprache. Stil: das Buch ist stellenweise langatmig. Der Leser erfährt über die Hintergründe: Die Vergangenheit sowohl von Dr Seelewind als auch von Christian wird beschrieben. Der Leser entdeckt viel Beschreibendes, viel Gedankengänge. Ende: traurig-schön. Ich freue mich für Christian. Doch bin ich auch traurig- denn wäre ein schönes Ende nicht auch für Dr Seelewind schön gewesen? In diesem Buch stehen nicht die Tiere, sondern der Mensch in einem ausgewählten und scharf beobachteten Beziehungsgeflecht im Vordergrund. Fazit Das Buch ist nicht für jeden etwas. Wer in die Charaktere eintauchen möchte, kann es lesen. Wer aber lieber Spannung und Action mag, sollte das Buch eher zur Seite legen. Grundsätzlich gefallen mir Quindt´s Bücher über Tiere besser.

    Mehr